Magazin
Frühling Trends Trends Aktuelle Trends Homestories Lifestyle Frühling Sommer Herbst Weihnachten Einrichten Einrichten Badezimmer Balkon & Garten Flur Küche Schlafzimmer Wohnzimmer Kinderzimmer Skandi-Stil Boho Stil DIY DIY Blumen Dekorieren Festlich Handarbeit Möbel Möbel Hacks Printables Quotes Rezepte Stricken Wohntipps Wohntipps Bad & Dusche Beleuchtung Dekoideen Geschenke Haushaltsgeräte Pflanzen & Grün Regale & Aufbewahrung Schlafgelegenheiten Schränke & Kommoden Sitzmöbel Tische & Ablagen B2B B2B WK KONFERENZ 2020 WK.business WK.business Content Branchen Insights Partner werden Community Community Blogger: VIB Interviews VIB Bewerbung VIB Gastbeiträge Challenges E-Book kostenlos Team & Jobs Newsletter

DIY

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt!

November 23, 2011 | 0

Anna

Die Weihnachtszeit steht vor der Tür und alle Vorbereitungen sind am Laufen. Doch bevor die Geschenkejagd los gehen kann, beginnt man mit der Dekoration zu Hause. Ich persönlich finde den Adventskranz am Wichtigsten. Was wäre denn die Vorweihnachtszeit ohne einen Adventskranz? Er ist neben dem Weihnachtsbaum eines der beliebtesten und bekanntesten Symbole für Weihnachten.

Vor allem selbst gebastelte Adventskränze sind besonders schön. Mit etwas Fantasie kann das viel mehr sein, als ein Tannenzweig-Kranz mit vier roten Kerzen in geometrischer Anordnung. Inzwischen gibt es viele Möglichkeiten, einen Adventskranz modern zu gestalten – bei den einfachen Varianten ist noch nicht einmal ein besonderes floristisches Talent nötig.

Ich habe einmal zwei schöne Kränze rausgesucht, die man ganz einfach selber nach machen kann:

Einzelne Töpfe

Und das braucht ihr:

Tontöpfe, Schwämmchen, Acrylfarbe in Orange und Gold, weißes Samtband, doppelseitiges Klebeband, Frischblumensteckmasse, Buchsbaum und Ilex, Mini-Weihnachtskugeln auf Draht in Orange, Kerzen, Kerzenteller, Engelshaar, ein Tablett, Tannenbaumkugeln, evtl. Obst, Schere, Messer

Und so geht’s:

1. Tontöpfe mit Hilfe des Schwämmchen mit Acrylfarbe in Orange und Gold betupfen.

2. Samtband mit doppelseitigem Klebeband am Rand befestigen.

3. Steckschaum wässern. Anschließend zuschneiden und in die Töpfe stecken.

4. Buchsbaum und Ilex kürzen und dicht an dicht in die Steckmasse stecken.

5. Mini-Kugeln am Draht dazwischensetzen.

6. Kerzen auf einem Kerzenteller jeweils in die Mitte setzen.

7. Etwas Engelshaar um das Grün legen.

8. Töpfe auf einem Tablett mit Tannenbaumkugeln und evtl. Obst anordnen.

Flieder Zauber

Dieser „Adventskranz“ verzaubert mit seinen wunschönen Farben und ist ganz einfach nachzumachen. Man braucht einen Teller, natürlich in der Farbe flieder, 4 Kerzen in verschiedenen Farben (z.B. weiß, lila, rosa und grün) und Tannenbaumzapfen, die man in verschiedenen Flieder-Tönen ansprüht. Schön auf dem teller anrichten und fertig ist der Wunder-Teller!

Da allerdings nicht jeder Zeit und ein gutes Händchen hat, Adventskränze selber zu machen, gibt es viele verschiedene Kränze auch zu kaufen. Hier habe ich euch zwei schöne Modelle rausgesucht:

Charmante “Liesl”

In eine von Hand gehäkeltes Gewand gehüllt, verzückt diese Variante des Weihnachts-Countdowns aus dem Designhaus Vidu. Die Deko zum Häkelkranz kann man frei gestalten. Der Traum in weiß ist bei caresa erhältlich.

Stern

Ohne Starallüren sorgt der Kerzenhalter “Stern” von weltbild, für einen glanzvollen Auftritt in der Weihnachtszeit. Er kann ganz individuell mit einem duftenden Potpourri, Nüssen oder festlichem Baumschuck befüllt werden. Und das jedes Jahr erneut!

Wir wünschen euch allen eine schöne Adventszeit!

(Bilder via wunderweib, living at home)

 



Wie hat Dir unser Beitrag gefallen?

(1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Poste einen Kommentar