Handarbeit DIY

Aquarellbild selber malen

August 30, 2017

Bilder im eigenen Zuhause haben eine große Auswirkung auf die Stimmung und den Wohlfühlfaktor in Euren vier Wänden. Besonders individuell gestaltete Bilder eignen sich perfekt als Wanddeko und sorgen für extra viel Gemütlichkeit. Zurzeit haben es uns Aquarellbilder besonders angetan. Denn um ein kreatives und ausdrucksstarkes Aquarellbild zu gestalten, braucht es nicht viel an malerischen Fähigkeiten. In unserem DIY haben wir ein kunstvolles Aquarellbild kreiert, das Ihr sogar ganz ohne den üblichen Bilderrahmen an Euren Wänden dekorieren könnt.

 

Das Schöne an Aquarellmalerei ist, dass die Farben, ein Pinsel und ein bisschen Wasser das Bild so gut wie ganz alleine malen. Je mehr Wasser Ihr verwendet, desto dünner wird die Farbe. Für intensivere Farben verwendet Ihr weniger Wasser. Bei der Gestaltung könnt Ihr Eurer Intuition freien Lauf lassen. Es kommt nicht auf perfekt gesetzte Pinselstriche an, sondern vielmehr auf eine stimmige und individuelle Komposition. Der imperfekte Look macht das Aquarellbild ja gerade so spannend und eben perfekt auf seine ganz eigene Art und Weise. 

 

Fertiges Aquarellbild

 

Das braucht Ihr für das Aquarellbild:

♡ Aquarellpapier 

♡ Aquarellfarbe (hier

♡ Aquarellpinsel

♡ Wasser

♡ Holzleisten

♡ Naturfaden

♡ Goldene Reißzwecken

 

Materialien für das Aquarellbild

 

So geht’s:

Bevor Ihr mit dem Malen beginnt, solltet Ihr zunächst Euren Arbeitsplatz gut vorbereiten. Legt Euch etwas unter das Aquarellpapier und stellt Euch ein Glas mit sauberem Wasser zur Seite. Zudem braucht Ihr ein bisschen Küchenpapier, an dem Ihr Euren Pinsel ab und zu abstreichen könnt. Wir haben, bevor es mit dem eigentlichen Bild losging, die Aquarellfarben auf einem Stück Papier ausprobiert und geschaut, wie sie sich auf dem Aquarellpapier in Kombination mit viel Wasser verhalten.

 

Aquarellfarben werden mit einem Aquarellpinsel aufgetragen

 

Nach ausreichend Übung, haben wir das Aquarellpapier mit klarem Wasser angefeuchtet, da so die Aquarellfarbe besser verläuft und den Effekt erzielt, den wir uns für das Aquarellbild vorgestellt haben. Als Nächstes haben wir die Farbe mit etwas mehr und mal mit etwas weniger Wasser aufgetragen und so lange weiter gemalt, bis wir mit dem Ergebnis zufrieden waren.

 

Erste Übungen für das Aquarellbild

 

Im nächsten Schritt haben wir den Rahmen für unser Aquarellbild gebastelt. Dieser besteht ganz einfach aus zwei Holzleisten und goldenen Reißzwecken, an denen wir den Naturfaden befestigt haben. Wir haben die Reißzwecken an der Vorderseite unseres Rahmens befestigt, da die goldenen Akzente den Rahmen etwas aufwerten.

 

Rahmen für das Aquarellbild

 

In der Zwischenzeit ist unser Bild ausreichend getrocknet, sodass wir es nun nur noch mit doppelzeitigem Klebeband an den Holzrahmen geklebt haben.

 

Blumen und Aquarellbild

 

Fertig ist das wunderschöne Aquarellbild, was sich sicherlich auch hervorragend in Euren vier Wänden macht. Aber auch als kleine Geschenkidee ist dieses Bild einfach perfekt!

 

Wir wünschen Euch ganz viel Spaß beim Nachmachen und Dekorieren.

Euer Wohnklamotte-Team 💗

(2 Bewertungen, Durchschnitt: 5.00 von 5)
Poste einen Kommentar

Ich stimme zu*