Wunschliste
Filter

Deko DIYs

„Tapetenwechsel – Das Ausmalbuch“

Oktober 5, 2016 | 1

Brygida

Wenn ich mich an meine Kindheit zurückerinnere, habe ich eigentlich den ganzen Tag nur ausgemalt. Der große Zeichner war ich leider nicht, aber um so mehr hat mir die Zeit mit den Buntstiften Spaß gemacht. Nun, ungefähr zehn Jahre später, habe ich ein Malbuch für Fortgeschrittene vor mir liegen und kann es kaum erwarten loszulegen!

Das Ausmalbuch „Tapetenwechsel“ springt durch sein quadratisches Design ins Auge. Die Herausgeberin Natalia Price-Cabrera, selbsternannter Muster-Junkie, arbeitet bei Mols & Tati-Lois, einem kreativen Shop für individuelle Lampenschirme. Zusammen mit zwei namenhaften Illustratorinnen hat sie das Buch 2015 veröffentlicht.

Die Einleitung des Buchs holt uns direkt im Geschehen ab. Womit haben die Menschen vor der klassischen Tapete ihre Wände geschmückt? Warum wurde der kostbare Wandteppich abgelöst? Was zeigte die erste Tapete? Bebildert erhält man schon auf den ersten Seiten ein Gefühl für die Muster und Farben des 16. Jahrhunderts.


Material

♡ Buntstifte

♡ Ausmalbuch: „Tapetenwechsel – Das Ausmalbuch“


 

 

Malbuch Tapetenwechsel Cover mit bunten Stiften

 

1. Als erstes solltet Ihr Euch das Buch einmal in Ruhe anschauen. Bitte nicht sofort mit dem Ausmalen anfangen, es gibt noch einiges zu beachten! Blättert einmal durch das ganze Buch und schaut Euch auch die letzten Seiten genau an.

2. Ihr habt sicher die verschiedenen Jahrzehnte entdeckt. Von 1730 bis 2014 findet Ihr einen kleinen Text über das Jahrzehnt, detaillierte Musterausschnitte, eine große Wand und auf den nächsten zwei Seiten ein eingerichtetes Zimmer mit passenden Möbeln des Jahrzehnt. Sucht Euch Euer Lieblingsjahr aus, vielleicht das, in dem Ihr geboren wurdet oder aufgewachsen seid, und blättert auf die Seite mit den Farbbeispielen vor.

 

Malbuch Tapetenwechsel geöffnet mit vielen Mustern

 

3. Diese Seite mit den vielen bunten Kreisen findet Ihr fast ganz hinten. Hier hat Natalia die passenden Farben für Euer Projekt herausgesucht, damit das Wohnzimmer später in authentischen Farben erstrahlt. Sucht ähnliche Buntstifte heraus und blättert zu Eurem Jahrzehnt zurück. Je größer die Auswahl der Stifte ist, desto unterschiedlicher sehen die Wohnzimmer später aus.

4. Nun könnt Ihr endlich ausmalen! Schaut Euch die Details gut an und probiert auf den Seiten mit der Einleitung des Jahrhunderts verschiedene Farbkombinationen aus. Seid Ihr zufrieden mit Eurer Wahl, blättert auf das Wohnzimmer um!

 

Malbuch liegt aufgeschlagen auf dem Tisch und wird ausgemalt

 

5. Hier könnt Ihr nun richtig loslegen. Beginnt am besten mit einem Ornament in der Mitte des Zimmers und arbeitet Euch in die Ecken vor. Auch wilde Kombinationen sind erlaubt! Florale Elemente müssen nicht immer grün sein!

6. Nehmt Euch unbedingt ein paar Stunden Zeit und macht eine Pause, wenn die Lust nachlässt. Denn das Besondere an diesem Ausmalbuch ist, dass es am Ende toll aussieht!

 

Fertig ausgemaltes Bild mit bunten Stiften

 

Habt Ihr ein paar Inspirationen für Eure nächste Tapete sammeln können? Mir hat es wahnsinnigen Spaß gemacht und ich kann es kaum erwarten, bald das nächste Jahrzehnt zu beginnen!

 

Mehr Inspirationen findet Ihr auf Pinterest:

, ,



Wie hat Dir unser Beitrag gefallen?

(1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Poste einen Kommentar

Ich stimme zu*

Kommentare (1)