Shopping
Magazin
Magazin
Frühling Trends Trends Aktuelle Trends Homestories Lifestyle Frühling Sommer Herbst Weihnachten Einrichten Einrichten Badezimmer Balkon & Garten Flur Küche Schlafzimmer Wohnzimmer Kinderzimmer Skandi-Stil Boho Stil DIY DIY Blumen Dekorieren Festlich Handarbeit Möbel Möbel Hacks Printables Quotes Rezepte Stricken Wohntipps Wohntipps Bad & Dusche Beleuchtung Dekoideen Geschenke Haushaltsgeräte Pflanzen & Grün Regale & Aufbewahrung Schlafgelegenheiten Schränke & Kommoden Sitzmöbel Tische & Ablagen B2B B2B WK KONFERENZ 2020 WK.business WK.business Content Branchen Insights Partner werden Community Community Blogger: VIB Interviews VIB Bewerbung VIB Gastbeiträge Challenges E-Book kostenlos Team & Jobs Newsletter

DIY

Gesunder Start in den Tag – Rituale und Frühstücksideen

September 5, 2021 | 0

Josephine

Du wünschst dir einen gesunden Start in den Tag? Wir haben für Dich ein paar genussvolle Rezepte und Tricks, wie du mit einer Morgenroutine ausgewogen in den Tag kommst.

Morgenroutine und gesunder Start in den Tag

Ein ausgewogenes Frühstück am morgen gibt Energie für den Tag

Warum sollte man eine Morgenroutine haben?

Wenn wir ehrlich zu uns sind, wie viel Zeit wir uns am Morgen wirklich für uns und ein bisschen Well-Beeing oder Selfcare nehmen, werden die meisten von uns “viel zu wenig” antworten. Dabei entscheidet so häufig die erste Zeit des Tages darüber, wie der Rest für uns verläuft. Ob wir konzentriert und fokussiert, ob wir entspannt und positiv sind oder ob wir uns schon am Morgen am liebsten wieder zurück ins Bett verkriechen würden.

Ein paar Rituale am Morgen können dafür sorgen, dass Du einen achtsamen Start in den Tag hast, von dem Du noch für einige Stunden zehren kannst.

Ein weiterer wichtiger Punkt für einen guten Start in den Tag ist ein ausgewogenes Frühstück. Doch was isst man morgens am besten? Früchte und ballaststoffreiche Nahrung sind eine super Grundlage. Die Fruchtaufstriche Schwartau Extra Weniger Zucker* passen da perfekt. Im Folgenden findest Du köstliche Varianten, wie Du Dir ein ausgewogenes Frühstück zubereiten kannst.

Gesunder Start in den Tag – Frühstücksrezepte

Warum uns morgens meist nicht nur ein Kaffee zum Frühstück reicht? Ganz einfach: Der Körper hat über Nacht die meisten Reserven verbrannt und braucht morgens neue Energie. Zwar ist es typabhängig, was und wie viel davon morgens benötigt wird. Doch generell gilt, dass wir am Morgen die Grundlage für den Tag schaffen. Deshalb möchte ich Dir hier drei leckere Rezepte vorstellen, die einfach umzusetzen sind und Dir das geben, was du für den Tag brauchst.

Schwartau Extra Weniger Zucker Fruchtaufstrich

Leckere Fruchtaufstrich-Toppings für Dein Frühstück

Fruchtiges Low Carb Brot

Ein Brot, das supersaftig, nahrhaft und sehr lecker ist. Zu schön, um wahr zu sein? Das fruchtige Low Carb Brot bringt all das mit und ist die perfekte Grundlage, um mit fruchtigem Aufstrich wie Schwartau Extra Weniger Zucker* verspeist zu werden.

Mein Tipp: Zusammen mit lockerem Quark oder Ziegenkäse bringst du den Geschmack des Fruchtaufstrichs auf ein neues Level.

 

So gehts:

 

Für das fruchtige Low Carb Brot reibst du eine große Karotte in feine Streifen und hackst eine Handvoll getrockneter Aprikosen klein. Anschließend vermischst du 250 g Magerquark mit 3 Eiweiß und der geriebenen Karotte. Nun gibst du nach und nach 150 g Sonnenblumenkerne, 100 g geschrotete Leinsamen, 50 g Sesam und 50 g gepuffter Amaranth sowie einen TL Salz dazu. Zum Schluss hebst du die Aprikosenstücke unter. Nachdem alles 10 Minuten aufgequollen ist, streichst du die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Brotbackform und gibst das Low Carb Brot für 50 Min bei 180 °C in den Backofen.

Danach abkühlen lassen.

 

Nun das Brot in Scheiben schneiden, mit Quark bestreichen und mit Schwartau Extra Weniger Zucker* toppen.

gesunder Start in den Tag mit selbst gemachtem Low Carb Brot

Das Low Carb Brot ist perfekt für einen gesunden Start in den Tag

Marmelade-Mandel-Granola

Eine fruchtige Variante des klassischen Granola, dir sicherlich schon morgens gute Laune macht. Kombiniere Dein Granola beispielsweise mit Joghurt und frischen Früchten oder nimm es als Topping für eine Acaí Bowl. Aber auch als kleiner Knabber-Snack für zwischendurch ist das Granola perfekt.

 

So gehts:

 

Für das Marmelade-Mandel-Granola nimmst du 375 g kernige Haferflocken und vermengst sie mit 75 g gehobelten Mandeln und 1/2 TL Zimt. Parallel lässt Du in einem Topf 100 g Kokosöl und 1 Glas Schwartau Extra Weniger Zucker* Aprikose Fruchtaufstrich bei niedriger Temperatur schmelzen. Gelegentlich umrühren. Wenn die Masse vollständig geschmolzen und homogen miteinander ist, dann gieß sie langsam über den Haferflockenmix und vermenge es so, dass sich alles gleichmäßig verteilt. Nun das Granola bei 150 °C im vorgeheizten Backofen für 15 Min backen und zwischendurch wenden. 

Lass Dein Granola nicht zu dunkel werden, knusprig wird es nämlich erst beim Abkühlen. Wenn du es in eine luftdichte Verpackung umfüllst, kannst du es anschließend ca. 4 Wochen lang aufbewahren. So hast du auch in den kommenden Wochen einen leckeren Start in den Tag sicher.

Zutaten für Mandel Granola

Der Trick für das Granola ist, den Fruchtaufstrich von Schwartau Extra Weniger Zucker* langsam mit dem Kokosöl zu erhitzen

Porridge mit Nuss- und Marmeladen-Topping

Ein besonderer Energielieferant am Morgen ist der Porridge. Da die Haferflocken gekocht werden und der Porridge lauwarm serviert wird, ist er besonders verdaulich und gut für Dich, wenn Du am Morgen gern etwas Warmes im Magen hast und Du Dich lange satt und versorgt fühlen willst. 

 

So geht’s:

 

Für Deinen Porridge mit Nüssen und Fruchtaufstrich nimmst Du ca. 150 g Haferflocken und 300 ml Mandelmilch (alternativ geht natürlich auch Milch von der Kuh, Haselnussmilch oder Milch aus Erbsenprotein), die Du langsam im Topf unter Rühren erhitzt, bis der Porridge blubbert. Am besten verwendest Du dafür einen Holzlöffel. Zusätzlich gibst Du in den Topf eine Prise Zimt und einen Löffel Fruchtaufstrich Schwartau Extra Weniger Zucker* zur Süßung. Sollte der warme Brei etwas zu dickflüssig werden, kannst Du ihn anschließend noch mit einem Schluck Wasser verdünnen. Fülle den Porridge in eine Schüssel um und lass ihn kurz abkühlen. Dann kannst Du ihn garnieren. Besonders lecker sind natürlich frische Früchte, aber vor allem eine Nussmischung, die Du vorher in einer Pfanne ohne Fett anrösten kannst.

Verteile die Nüsse und einen großen Klecks Fruchtaufstrich (hier Erdbeere) auf Deinem Porridge. Fertig ist ein leckeres Frühstück!

Porridge mit Nüssen und Früchten

Ein warmer Porridge ist gerade an kalten Tagen der perfekte Energielieferant

Gesunder Start in den Tag – Rituale schaffen

Mit einer festen Morgenroutine schaffst du dir selbst einen gesunden Start in den Tag. Dein Körper weiß, was ihn erwartet, er kann langsam erwachen und Dein Energielevel hochfahren. Starte dafür am besten mit einem Glas lauwarmen Wasser auf nüchternen Magen und vielleicht einer kleinen Meditationsübung oder Yoga Session, um deinen Geist aufzuwecken und zu fokussieren. Wenn Du jemand bist, der über Nacht viel grübelt oder schon am frühen Morgen tausend Gedanken durch den Kopf rasen hat, hilft es dir vielleicht auch ein Journal zu führen, bei dem Du Deine Gedanken wieder einfängst. Vielleicht notierst Du Dir einfach nur, was Dir so durch den Kopf geht, vielleicht schreibst Du aber auch ganz konkret nieder, was Du an diesem Tag gern erledigen möchtest.

Solltest Du gerade noch im Homeoffice arbeiten, versuche nicht erst aufzustehen, kurz bevor Du beginnst zu arbeiten. Vielleicht nimmst Du auch die frühen Morgenstunden für einen kleinen Spaziergang. Die frische Luft klärt nicht nur die Gedanken, sondern aktiviert auch Deinen Körper. Anschließend ein Frühstück mit einem unserer Rezepte und Du bist für alles gewappnet.

Es bedarf morgens oft einer kleinen Motivation, aber wenn Du Dich drei oder vier Mal hintereinander dazu aufgerafft hast, gewöhnt sich Dein Körper schnell daran und es fällt Dir gar nicht mehr schwer, ausgewogen und achtsam in den Tag zu starten.

Low Car Brot mit Marmelade und Erdbeeren

Ein leckeres Low Carb Brot mit Zucker-reduziertem Fruchtaufstrich. Wer kann da schon Nein sagen?

Wir hoffen, Dir ein paar Ideen geliefert zu haben, mit denen Du ausgewogen in den Tag starten und dir ein leckeres Frühstück zubereiten kannst. Weitere Rezeptideen findest du auch hier.

ausgewogenes Frühstück für einen gesunden Start in den Tag

Den Fruchtaufstrich gibts in den leckeren Sorten Schwarzkirsche, Aprikose, Himbeere, Erdbeere, Pfirsich und Waldfrucht

*Wir haben für unsere Rezepte die Schwartau Extra Weniger Zucker* verwendet. Das ist ein Fruchtaufstrich mit *30 % weniger Zucker im Vergleich zu Konfitüre mit einem Zuckergehalt von 54 g / 100 g.

Noch mehr Rezeptideen findest Du auch auf Pinterest:



Wie hat Dir unser Beitrag gefallen?

(Her mit der Bewertung (: )
Poste einen Kommentar