Shopping
Magazin
Magazin
Frühling Trends Trends Aktuelle Trends Homestories Lifestyle Frühling Sommer Herbst Weihnachten Einrichten Einrichten Badezimmer Balkon & Garten Flur Küche Schlafzimmer Wohnzimmer Kinderzimmer Skandi-Stil Boho Stil DIY DIY Blumen Dekorieren Festlich Handarbeit Möbel Möbel Hacks Printables Quotes Rezepte Stricken Wohntipps Wohntipps Bad & Dusche Beleuchtung Dekoideen Geschenke Haushaltsgeräte Pflanzen & Grün Regale & Aufbewahrung Schlafgelegenheiten Schränke & Kommoden Sitzmöbel Tische & Ablagen B2B B2B WK KONFERENZ 2020 WK.business WK.business Content Branchen Insights Partner werden Community Community Blogger: VIB Interviews VIB Bewerbung VIB Gastbeiträge Challenges E-Book kostenlos Team & Jobs Newsletter

DIY

Häkeln ist das neue Stricken!

Juni 27, 2013 | 0

Häkeln lernen lohnt sich – warum? Weil die alltäglichsten Kleidungsstücke mit gehäkelten Aufsätzen zu einem ganz besonderen Einzelstück werden können.

Im Grunde ist es auch gar nicht schwer, sich daran zu versuchen. Alles was man grundsätzlich braucht ist Wolle und eine Häkelnadel. Und vielleicht ein bisschen kreatives Geschick und Geduld. Aller Anfang ist schwer, aber Durchhalten lohnt sich!

Häkeln für Anfänger – Geduld ist gefragt

Für den Anfang ist es ratsam, sich nicht gleich das Häkeln einer Tunika vorzunehmen, sondern mit kleineren Stücken anzufangen. Ein Besatz für eine Jeansshorts, wie ihr sie hier seht, ist beispielsweise ein guter Start für Anfänger.

Shorts mit Häkelbesatz

Ladet euch einfach eine der zahlreichen Häkelanleitungen aus dem Internet herunter, die meisten sind kostenlos.

Wenn ihr ein erstes Teil fertig gehäkelt habt, kann es auf die vorderen oder hinteren Taschen der Shorts genäht werden. Und zack – die Jeans wird zu einem echten Hingucker. Auch das erfordert am Anfang etwas Übung und könnte mitunter im Haare raufen enden. Hier gilt: Nicht aufgeben. Übung macht schließlich den Meister.

Hier gibt es Jeansshorts, die ihr mit euren Häkelexperimenten verschönern könnt: http://bit.ly/Damen_Jeansshorts

 

Häkeln für Fortgeschrittene – Tragt euer Werk zur Schau

Häkelhemd Vero Moda

Wer den Dreh raus hat und bereits Grundkenntnisse erworben hat, kann sich nun an schwierigeren Modellen versuchen. Der Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt, denn die Kombination verschiedener Maschen ergibt neue Muster und Formen.

Habt ihr vielleicht einen Wollberg zu Hause liegen und wisst einfach nicht, was ihr damit anfangen sollt? Wie gefällt euch denn unser hier dargestelltes Häkeltop? Wäre das nicht eine coole Inspiration zum Nachmachen?

Grundsätzlich kann man so gut wie jedes Kleidungsstück häkeln, oder einfach nur Akzente an bestimmten Stellen setzen. Auch selbstgefertigte Accessoires wie Taschen, Schals und Mützen können zu echten Hinguckern werden.

 

Individualiät zeigt sich im Detail

Häkeltunika

Häkelmode ist auch in diesem Sommer wieder topmodern. Ob Tunika, Shorts oder Tasche – hier könnt ihr euch kreativ ausleben und eure Inspirationen und Anregungen direkt selber umsetzen.
Denn man kann mit dem Häkeln viel mehr anstellen, als so mancher denkt. Weg von dicken Winterschals und warmen Pullovern – hin zu sommerlich luftigen Tops mit gröberen Maschen.
Somit ist das Häkeln zu jeder Jahreszeit ein Garant für Individualität und Individualität ist angesagt.

Häkeln ist einfach zu lernen und kann viel Spaß machen, denn mit relativ wenig Aufwand können schwierige Muster und Modelle entstehen. Also warum nicht mal etwas Neues ausprobieren, die Häkelnadel schnappen und loslegen! Wenn ihr sonst noch Utensilien für euer Näh-, Strick- oder Häkelprojekt braucht, guckt doch mal in unsere Lieblingsliste: http://bit.ly/Lieblingsliste_Haekeln

(Bild via: pinterest.com/angelsstyle/)


Seid ihr auf den Geschmack gekommen? Oder findet ihr Häkeln spießig? Wohnklamotte wünscht euch viel Spaß beim Ausprobieren! Zeigt uns eure Ergebnisse, wenn ihr Lust habt – wir freuen uns auf eure Nachrichten!

 



Wie hat Dir unser Beitrag gefallen?

(1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Poste einen Kommentar