Magazin
Frühling Trends Trends Aktuelle Trends E-Book kostenlos Homestories Lifestyle Frühling Weihnachten Einrichten Einrichten Badezimmer Balkon & Garten Flur Küche Schlafzimmer Wohnzimmer Einrichtungsservice Skandi-Stil DIY DIY Blumen Dekorieren Festlich Handarbeit Möbel Möbel Hacks Printables Quotes Rezepte Stricken Wohntipps Wohntipps Bad & Dusche Beleuchtung Dekoideen Geschenke Haushaltsgeräte Pflanzen & Grün Regale & Aufbewahrung Schlafgelegenheiten Schränke & Kommoden Sitzmöbel Tische & Ablagen B2B B2B WK KONFERENZ 2020 WK.business Branchen Insights Partner werden Community Community Blogger: VIB Interviews VIB Bewerbung VIB Gastbeiträge Challenges Team & Jobs Newsletter

Deko DIYs

Herbstdeko Drahtblätter

Oktober 5, 2017 | 0

Brygida

Den kalendarischen Herbstanfang haben wir bereits hinter uns und nun steht der goldene Oktober vor der Tür! Neben den grauen und stürmischen Regentagen hat die kunterbunte Jahreszeit aber noch so einiges mehr zu bieten! Lasst uns Herbstdeko basteln!

 

Denn während es draußen immer ungemütlicher wird, verwandelt sich unser Zuhause in ein heimeliges und warmes Örtchen, an dem wir viel Zeit verbringen: viel Zeit zum Kuscheln und Basteln! Wie gut, dass die Herbstzeit wahre DIY-Schätzchen hervorbringt! Wir haben uns von der schillernden Natur inspirieren lassen und diese tollen Drahtblätter kreiert. Sie zaubern die perfekte Herbststimmung und mit einem Teelicht in der Mitte wird es erst so richtig gemütlich! Wir zeigen Euch in wenigen Schritten, wie Ihr die bezaubernde Teelichtdeko nachmachen könnt.

 

Herbstblätter und Draht zum Formen

 

Für die Drahtblätter braucht Ihr:

♡ einen dünnen Draht

♡ Rundzange

♡ Schneidezange

♡ Blätter als Vorlage

♡ Teelichter

 

Und so einfach geht’s:

Damit Ihr die feine Form der Blätter so naturgetreu wie möglich nachbiegen könnt, sollte Euer Draht nicht allzu dick sein. Wir haben uns hier für die Farben Silber und Schwarz entschieden, Ihr könnt Euch aber natürlich farblich austoben. In Baumärkten oder Bastelläden findet Ihr unterschiedliche Farben und Durchmesser.

 

Nun schätzt Ihr ungefähr ab, wie viel Draht Ihr für Euer Blatt benötigt. Wichtig ist, dass Ihr noch ein ganzes Stück mehr mit einberechnet, da der Draht zum Schluss auch noch zusammengeknotet werden muss. Lieber erstmal zu viel Draht nehmen als zu wenig!

 

Dann fangt Ihr an, den Draht in die richtige Form zu biegen. Schaut dabei ruhig immer auf die Herbstblätter, die als Vorlage dienen. Ist der Draht erstmal gebogen, lässt er sich nur schwierig wieder in die Ausgangsform zurückbiegen. Eine Rundzange erleichtert Euch die Arbeit und die Blattform lässt sich dadurch präziser biegen.

 

Seid Ihr mit Eurem Ergebnis zufrieden, wickelt Ihr die Enden ineinander. Fertig ist Eure herbstliche Tischdekoration!



Wie hat Dir unser Beitrag gefallen?

(1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Poste einen Kommentar