Magazin
Herbst Trends Trends Aktuelle Trends E-Book kostenlos Homestories Lifestyle Frühling Sommer Herbst Weihnachten Einrichten Einrichten Badezimmer Balkon & Garten Flur Küche Schlafzimmer Wohnzimmer Einrichtungsservice Skandi-Stil DIY DIY Blumen Dekorieren Festlich Handarbeit Möbel Möbel Hacks Printables Quotes Rezepte Stricken Wohntipps Wohntipps Bad & Dusche Beleuchtung Dekoideen Geschenke Haushaltsgeräte Pflanzen & Grün Regale & Aufbewahrung Schlafgelegenheiten Schränke & Kommoden Sitzmöbel Tische & Ablagen B2B B2B WK KONFERENZ 2020 WK.business WOHNKLAMOTTE.business Content Branchen Insights Partner werden Community Community Blogger: VIB Interviews VIB Bewerbung VIB Gastbeiträge Challenges Team & Jobs Newsletter

DIY

Kerzenständer selber machen: 3 einfache Töpfer-Ideen

August 30, 2020 | 0

Theresa

Du möchtest einen Keramik Kerzenständer selber machen, hast dich aber bisher noch nicht ans Töpfern gewagt? Kein Problem! Im Beitrag erfährst Du, wie Du in wenigen Schritten drei individuelle Kerzenständer in organischen Formen töpfern kannst – und das ganz ohne Drehscheibe oder besonderes Equipment.

Kerzenständer selber machen-Endergebnis

Du kannst in nur wenigen Schritten Kerzenständer selber machen, die Deine Tischdeko im Nu aufwerten

Töpfern: Der DIY-Trend ist zurück

Die Zeiten, in denen man Töpfern noch mit braunen oder bunt glasierten Tonfiguren verband, sind glücklicherweise vorbei. Heute töpfern wir schlichte Schalen oder Vasen und können sogar Kerzenständer selber machen. Besonders organische Formen liegen derzeit im Trend und machen Dir das Töpfern besonders einfach. Denn hier ist alles erlaubt, nichts muss perfekt sein und Du kannst Dich so richtig kreativ austoben. Mit einer lufthärtenden Modelliermasse ist das wirklich supereinfach und Du benötigst weder eine Drehscheibe noch einen Brennofen. Sie trocknet einfach an der Luft, wirkt durch die matte Oberfläche sehr modern und hat garantiert nichts mehr mit altbackener Töpferkunst zu tun.

Benötigte Materialien

 

Kerzenständer selber machen-Materialien

Du kannst Kerzenständer selber machen und benötigst dafür nur wenige Materialien

So geht’s: Keramik-Kerzenständer selber machen

Natürlich bedarf beispielsweise professionell getöpfertes Geschirr ein wenig Übung, jedoch lassen sich auch Dekoelemente wie Kerzenständer selber machen, indem man ein paar Schritte befolgt. Welche das sind, erfährst Du jetzt.

 

Wir möchten drei verschiedene Varianten an Kerzenständern selber machen. Natürlich kannst Du diese nach Lust und Laune umgestalten und Deine ganz eigene individuelle Form finden.

Der erste Schritt ist für alle drei Varianten das Durchkneten der Modelliermasse. Trenne dazu mithilfe des Messers ein Stück von der Modelliermasse ab (, je nachdem wie groß Dein Kerzenständer werden soll) und knete sie gut durch. So kann unnötige Luft entweichen und die Modelliermasse wird schön geschmeidig.

Außerdem benötigst Du etwas Schlicker. Eine Art Bindemittel, um verschiedene Tonteile zusammenzufügen. Nimm dazu einfach ein paar getrocknete Tonreste und füge etwas Wasser hinzu. Nach einigen Minuten oder über Nacht ist der Ton aufgeweicht und es entsteht eine geschmeidige Masse.

Kerzenständer selber machen-3 Varianten

Wenn Du Kerzenständer selber machen möchtest, müssen sie am Ende keineswegs perfekt aussehen

Variante 1: kleiner Kerzenhalter in Zylinder-Form

Diese Variante eignet sich besonders gut für absolute Töpfer-Anfänger, denn sie ist supereinfach und schnell umgesetzt.

Schritt 1: Modelliermasse ausrollen

 

Nachdem Du die Modelliermasse durchgeknetet hast, rollst Du sie in Form eines Zylinders aus.

Kerzenständer selber machen-Modelliermasse-ausrollen

Je dicker der Kerzenständer wird, desto länger braucht er zum trocknen

Schritt 2: Einbuchtung hineindrücken

 

Drücke nun mithilfe der Kerze vorsichtig eine Einbuchtung an die Stelle, wo später die Kerze im Kerzenständer stehen soll und ziehe sie wieder heraus.

Kerzenständer selber machen-Einbuchtung eindrücken

Achte darauf, die Kerze nicht zu tief hineinzudrücken

Schritt 3: der letzte Schliff

 

Nun kannst Du Deinem Kerzenständer den letzten Schliff verpassen und die Oberfläche mit etwas Wasser glätten oder das Modellierwerkzeug zur Hilfe nehmen.

Kerzenständer selber machen-der-letzte-Schliff

Die Oberflächen sollten keine Risse mehr enthalten

Variante 2: der Rundbogen

 

Schritt 1: Modelliermasse ausrollen

 

Für dieses Modell rollst Du die Modelliermasse etwas länglicher aus und schneidest an den Enden etwa 1 Zentimeter der Modelliermasse sauber ab, sodass Dein Kerzenständer später einen sicheren Halt hat.

Kerzenständer selber machen-Modelliermasse ausrollen

Den Ton solltest Du hierbei nicht zu dünn ausrollen, um dem Kerzenständer genügend Halt zu geben

Schritt 2: Einbuchtung hineindrücken

 

Drücke nun in der Mitte der Rolle mithilfe der Kerze eine Einbuchtung hinein. Achte dabei darauf, dass noch genügend Modelliermasse als “Boden” übrig bleibt und du die Kerze nicht zu tief hineindrückst.

Kerzenständer selber machen-Einbuchtung eindrücken

Im „liegenden“ Zustand lässt sich die Einbuchtung einfacher formen

Schritt 3: in Form bringen

 

Bringe nun den Kerzenständer in die Form eines Rundbogens und lege ihn auf Deiner Unterlage ab. Solange er nicht getrocknet ist, würde der Kerzenständer im Stehen seine Form verlieren.

Schritt 4: Manschette formen

 

Rolle nun ein kleines Stück Modelliermasse flach aus und und schneide mithilfe eines Lineals einen etwa 10 Zentimeter langen Streifen zurecht. Diesen legst du nun zu einer Art Manschette zusammen (etwa im Durchmesser Deiner Kerze) und schneidest überstehende Modelliermasse sauber ab.

Kerzenständer selber machen-Manschette zuschneiden

Alternativ kannst Du die Manschette durch eine weitere bestärken

Kerzenständer selber machen-Manschette formen

Achte auf saubere Kanten und mache die Oberfläche mit etwas Wasser geschmeidig

Schritt 5: mit Schlicker verbinden

 

Setze die Manschette nun auf die Ausbuchtung und verbinde sie mithilfe des Schlickers mit dem Rundbogen. Nun kannst die Oberfläche des Kerzenständers mit etwas Wasser glätten und ihm so den letzten Schliff verpassen. Lege ihn zum Trocknen am besten wieder auf eine Unterlage. So behält er seine Form.

Kerzenständer selber machen-mit-schlicker-verbinden

Mit dem Schlicker kannst Du auch im Nachhinein noch einzelne Stellen einfach ausbessern

Variante 3: die Kerzenschale

 

Schritt 1: Modelliermasse ausrollen

 

Rolle die Modelliermasse mit dem Nudelholz zu einer etwa 1 cm starken runden Form aus.

Kerzenständer selber machen-Modelliermasse ausrollen

Die Form sollte dabei  in etwas der gewünschten Größe der Kerzenschale entsprechen

Schritt 2: in die „Schalen-Form“ bringen

 

Lege die Form nun über eine umgedrehte Schale, die der gewünschten Größe deines Kerzenständers entspricht. Drücke die Masse leicht an und entferne mit dem Messer überschüssigen Ton.

Kerzenständer-selber-machen-in-Schalenform-bringen

Besonders gut eignet sich eine Schale mit glatter Oberfläche

Schritt 3: die Schale in Form bringen

 

Löse nun vorsichtig die Schale heraus und bringe den Ton nochmals in die gewünschte Form. Sollte die Tonschale zu dünn sein, kannst Du sie durch eine Manschette (wie oben beschrieben) verstärken. Mit etwas Schlicker kannst du die Teile einfach verbinden und Unebenheiten ausgleichen.

Kerzenständer-selber-machen-die-schale-in-form-bringen

Den Übergang von der Manschette zur Schale darf hier ruhig zu sehen sein

Schritt 4: kleinen Kerzenständer formen

 

Forme nun einen kleinen Kerzenständer wie in Variante 1 beschrieben und entferne mithilfe des Messers etwas Ton an den Seiten, sodass er insgesamt dünner wird.

 

Alternativ kannst Du den Kerzenständer auch auf die Größe eines Teelichts anpassen.

Kerzenständer-selber-machen-kleine-kerzenständer-formen

Auch hier darauf achten, dass die Kerze nicht zu tief hineingedrückt wird

Schritt 5: Mit Schlicker verbinden

 

Setze den kleinen Kerzenständer nun in die Mitte der Tonschale und verbinde die beiden Teile mit etwas Schlicker. Verpasse Deinem Kerzenständer nun mit etwas Wasser den letzten Feinschliff.

Kerzenständer-selber-machen-mit-schlicker-verbinden

So einfach lassen sich Kerzenständer selber machen

Alle Kerzenständer müssen nun je nach Dicke 1–3 Tage trocknen. Sollten sich hierbei Risse oder Unebenheiten ergeben, kannst Du diese auch problemlos im Nachhinein mit etwas Schlicker ausgleichen.

So sieht das fertige DIY aus

 

So schnell kannst Du ganz individuelle Keramik Kerzenständer selber machen und je nach Belieben die Formen natürlich anpassen. Wenn Du möchtest, kannst Du die Kerzenständer nach dem Trocknen auch mit etwas Acrylfarbe anmalen – so verleihst Du ihnen noch eine persönliche Note. 

 

Deine Kerzenständer werden in jedem Fall das Highlight Deiner Tischdeko und vor allem eine gemütliche Stimmung mit schönem Kerzenlicht verbreiten.

Kerzenständer-selber-machen-Endergebnis

Die Kerzenständer lassen sich auch super kombinieren, sodass Deine Tischdeko besonders harmonisch wirkt

Noch mehr Inspirationen für tolle DIY-Ideen findest Du auch auf Pinterest:



Wie hat Dir unser Beitrag gefallen?

(2 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Poste einen Kommentar