Magazin
Weihnachten Trends Trends Aktuelle Trends E-Book kostenlos Homestories Lifestyle Weihnachten Einrichten Einrichten Badezimmer Balkon & Garten Küche Schlafzimmer Wohnzimmer Einrichtungsservice Skandi-Stil DIY DIY Blumen Dekorieren Festlich Handarbeit Möbel Möbel Hacks Printables Quotes Rezepte Stricken Möbeltipps Möbeltipps Bad & Dusche Beleuchtung Dekoideen Geschenke Haushaltsgeräte Pflanzen & Grün Regale & Aufbewahrung Schlafgelegenheiten Schränke & Kommoden Sitzmöbel Tische & Ablagen B2B B2B Branchen Insights Partner werden Community Community Blogger: VIB Interviews VIB Bewerbung VIB Gastbeiträge Challenges Team & Jobs Newsletter

Adventskalender

Nachhaltiger Adventskalender – Eine DIY-Anleitung

November 1, 2019 | 3

Brygida

Alle Jahre wieder… Steht die Adventszeit viel schneller vor der Tür als erwartet. Damit unsere Lieben sich über einen nachhaltigen Adventskalender freuen können, zeigen wir Dir in diesem Beitrag mit einer DIY-Anleitung, wie man selbst einen bastelt – und das ganz ohne unnötig viel Abfall zu produzieren.

adventskalender-kaffeefilter-cozy-ecke

Mit dem Adventskalender kannst Du Dir in der Weihnachtszeit eine gemütliche Ecke schaffen

Jedes Jahr einen Adventskalender kaufen?

Zugegeben, wir sind auch jedes Jahr wieder davon überrascht, wie plötzlich die Vorweihnachtszeit vor der Tür steht. Und auf einmal muss es ganz schnell gehen: ein Adventskalender soll her! Und der wird dann gerne mal fix im Internet bestellt oder im Geschäft nebenan besorgt. Das ist auch völlig okay, aber nicht ganz so umweltfreundlich. Deswegen gilt ab sofort: Wir kümmern uns einfach frühzeitig um einen Adventskalender. So werden Last-Minute-Käufe vermieden und die Umwelt mit unserem selbstgebastelten Adventskalender geschont.

Warum überhaupt ein nachhaltiger Adventskalender?

Ob für Mama, Freundin oder den Herzensmenschen: Wir machen unseren Lieben gerne eine Freude. Aber gerade in Zeiten, in denen Nachhaltigkeit (zum Glück!) in aller Munde ist, will man nicht allzu viel Müll mit Verpackungen & Co. produzieren. Das gilt auch für die Vorweihnachtszeit! Ein Grund mehr, tätig zu werden und selbst einen nachhaltigen Adventskalender zu basteln. Dafür nehmen wir biologisch abbaubare Kaffeefilter und basteln daraus 24 kleine Tütchen. Diese können danach einfach über den Kompost entsorgt werden, natürlich erst nachdem sie von der Dekoration getrennt wurden, denn nur so kann Recycling richtig funktionieren.

Wer möglichst nachhaltig bleiben möchte, der füllt den Adventskalender mit kleinen Papierzetteln, auf denen Botschaften, Komplimente und/oder nette Sprüche stehen. Aber natürlich sind auch Bonbons und andere Naschereien erlaubt. Vielleicht kaufst Du sie diesmal einfach in einem “Unverpackt”-Supermarkt?

Benötigte Materialien

♡  24 Kaffeefilter (Größe Nr. 4)

♡  1 Dekoring

♡  Etwas Grün (z.B. Eukalyptus)

♡  Eine Rolle goldener Basteldraht

♡  1 Rolle Juteband

♡  1 Rolle Geschenkband

♡  1 Tacker

♡  1 Schere

♡  24 kostenlose Printables

Bastelanleitung

So bastelst Du Schritt für Schritt einen nachhaltigen Adventskalender

 

Schritt 1: Printables ausdrucken und ausschneiden

 

Zu Beginn kannst Du die 24 Printables in der Farbe Deiner Wahl auf einer DIN A4 Seite ausdrucken, ausschneiden und zunächst beiseite legen.

 

Schritt 2: Ring binden

 

Anschließend bindest Du die grünen Zweige mit dem Basteldraht am Dekoring fest. Du kannst die Zweige entweder komplett um den Ring herum binden oder nur an der unteren Hälfte anbringen. Deiner Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

In die Kaffeefilter kannst Du kleine Leckereien für Deine Liebsten füllen

Schritt 3: Päckchen befüllen

 

Nun befüllst Du die 24 Kaffeefilter mit kleinen Geschenken und faltest sie wie folgt: Die beiden äußeren Ecken werden nach innen zur Mitte hin gefaltet, die obere Öffnung wird umgeklappt, sodass die Kaffeefilter wie ein Briefumschlag gefaltet sind.

Die zu Beginn ausgeschnittenen Printables werden nun zusammen mit einem Stück Geschenkband an die Vorderseite der Kaffeefilter getackert, sodass diese auch gleichzeitig von hinten verschlossen werden.

nachhaltiger-adventskalender-kaffeefilter-falten

In nur wenigen Schritten sind die Kaffeefilter zu einem Päckchen gefaltet

Schritt 4: Päckchen aufhängen

 

Je nachdem in welcher Form Du die Päckchen aufhängen möchtest, befestigst Du nun einzelne Stränge des Jutebands am Dekoring. Daran hängst Du die einzelnen Kaffeefilter-Päckchen mithilfe der befestigten Geschenkbänder auf, indem du eine Schleife bindest.

nachhaltiger-adventskalender-kaffeefilter-kranz-binden

Die kleinen Päckchen kannst Du ganz nach Deiner Vorstellung an den Dekoring hängen

Für ein stimmiges Gesamtbild haben wir uns für einen längeren mittleren Strang und nach außen hin kürzer werdende Stränge entschieden. Dadurch können am mittleren Strang sechs Päckchen hängen, an den beiden darauf folgenden Strängen fünf Päckchen und an den beiden äußeren Strängen vier Päckchen. Möchtest Du lieber einen insgesamt kompakteren Adventskalender haben, kannst Du einfach kürzere und dafür mehr Stränge am Dekoring befestigen.

 

 

So sieht das fertige DIY aus

Fertig ist Dein nachhaltiger, selbst gebastelter Adventskalender, der Deinen Liebsten garantiert Freude bereitet und unnötigen Verpackungsmüll weitestgehend vermeidet.

nachhaltiger-adventskalender-kaffeefilter-endergebnis

Selbst gemacht ist immer noch am schönsten – das gilt vor allem für Adventskalender

Du bist noch auf der Suche nach weiteren Inspirationen für die Weihnachtszeit? Im Online-Magazin findest Du Beiträge für die passende Tischdeko zum Weihnachtsfest, drei Last-Minute-Weihnachtsgeschenke oder Tipps für eine besinnliche Weihnachtszeit. Schau doch mal vorbei!

Noch mehr Inspirationen zum Thema Adventskalender findest Du auf Pinterest:



Wie hat Dir unser Beitrag gefallen?

(7 Bewertungen, Durchschnitt: 4,43 von 5)
Poste einen Kommentar

Ich stimme zu*

Kommentare (3)