DIY

Weihnachtsmenü mit Le Creuset

Dezember 19, 2022 | 0

Josephine

Bist du auf der Suche nach einem köstlichen Weihnachtsmenü mit dem besonderen Etwas? Coq au Vin, Rote-Bete-Carpaccio und Ananas-Mandelmilcheis? Die Rezepte findest du hier:

Le Creuset Backutensilien

Mit dem richtigen Equipment ist das Kochen kinderleicht

Weihnachten ist nicht nur das Fest der Liebe, sondern auch das Fest der vielen Köstlichkeiten, auf die man sich schon das ganze Jahr freut. Neben Plätzchen, Glühwein und Stollen stehen vor allem die leckeren Gerichte aus dem Ofen auf der Speisekarte. Nach alten, traditionellen Rezepten landen Gänse, Wurzelgemüse und allerlei tolle Gewürze in den Töpfen und später auf unseren Tellern. Damit das alles perfekt gelingt, ist neben guten Zutaten vor allem das richtige Kochgeschirr entscheidend. Ganz oben auf meiner Wunschliste stand deshalb ein Bräter aus Gusseisen, wie der von Le Creuset, mit dem Schmorrgerichte leicht zuzubereiten sind.

rote Beete Carpaccio auf Teller

Rote Bete mit Burrata ist eine tolle Kombination

Rote-Bete-Carpaccio mit Burrata, gebratenem Rucola & karamellisierten Pistazien

Für dieses Carpaccio wird die rote Beete unter einer Salzkruste mit Kräutern im Ofen gegart und dadurch besonders geschmacksintensiv. Zusammen mit cremigem Burrata und und der Süße der Pistazien die perfekte Vorspeise zu Weihnachten.

 

Zutaten Rote-Bete-Carpaccio

 

  • 3-4 kleine Rote Bete
  • 1 Eiweiß
  • 1 kg grobes Meersalz
  • 2-3 Zweige Thymian
  • 1 TL Senf (mittelscharf)
  • 1 EL Balsamicoessig
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Agavensirup
  • 1 EL ungesalzene Pistazien, geschält
  • 1 TL Zucker
  • 1 Bund Rucola
  • 1-2 EL Öl

 

 

Zunächst die rote Bete putzen und zusammen mit den Thymianzweigen in der Le Creuset Auflaufform platzieren. Das Eiweiß schlagen und Salz unterheben. Die Eiweißmasse unter, um und auf die rote Bete geben, sodass sie komplett damit umhüllt ist. Danach die Auflaufform für eine Stunde in den auf 180°C vorgeheizten Backofen geben.

Währenddessen Senf, Balsamico, Olivenöl und Agavensirup zu einem Dressing vermengen. In einer Pfanne ohne Fett den Zucker schmelzen lassen und die Pistazien unterheben, sobald er sich goldbraun färbt. Anschließend die Karamellmasse auf ein Backpapier zum Auskühlen geben. Vorsicht! Der Karamell ist sehr heiß.

Nach der Stunde die Auflaufform zum Abkühlen aus dem Ofen holen und mit einem spitzen Messer (oder kleinen Hammer) die Salzkruste um die Bete lösen. Die Bete schälen und in feine Scheiben schneiden. Dann die rote Betescheiben auf einem kleinen Rucolabett anrichten, mit Dressing beträufeln und mit Burrata und dem zerstoßenen Karamellcrunch toppen. Fertig ist die Vorspeise.

Weitere Rezeptdetails findet ihr hier.

Weihnachtsmenü auf Tisch

Sehr dekorativ auf dem Tisch: der kirschrote Bräter

Das perfekte Coq au Vin

 

Zutaten Coq au Vin

  • 1 ½ Liter Rotwein
  • 30 g frischer Thymian
  • 2 Lorbeerblätter
  • 6 Stangen Sellerie, in Ringe geschnitten
  • 4 Karotten, geschält und in Scheiben geschnitten
  • 2 Zwiebeln, geschält und gewürfelt
  • 4 Knoblauchzehen, geschält
  • 16 Hähnchenstücke (8 Oberschenkel, 8 Drumsticks)
  • 200g Pancetta
  • Olivenöl
  • 20 Frühlingszwiebeln (oder kleine Schalotten), geschält und halbiert
  • Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer zum Abschmecken
  • 150 ml Portwein
  • 20 ml Sherry-Essig
  • 150 ml Brandy
  • 2 Päckchen braune kleine Champignons
  • 1 Liter Rinderbrühe
  • Etwas gehackte Petersilie zum Garnieren

 

Um die Marinade herzustellen, Sellerie, Möhren, Thymian, Zwiebeln, Knoblauch bei mittlerer Hitze in einen Topf zum Köcheln bringen, mit Rotwein ablöschen und anschließend um die Hälfte einreduzieren lassen. Beiseitestellen und abkühlen lassen.

Hähnchen und Pancetta in eine Schüssel geben, mit der lauwarmen Marinade übergießen und gut darin wenden. Darauf achten, dass alles mit Marinade bedeckt ist und über Nacht einziehen lassen.

Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Hähnchen und Pancetta aus der Marinade nehmen, mit einem Papiertuch trockentupfen und gut mit Salz und Pfeffer würzen. Die Marinade durch ein Sieb gießen und aufbewahren. Das Gemüse entsorgen.

Im Bräter mit ausreichend Olivenöl den Pancetta anbraten, herausnehmen und dann die Hähnchenteile goldbraun braten. Geschnittene Frühlingszwiebeln hinzugeben, mit Portwein, Sherry-Essig und Brandy ablöschen und nach dem Reduzieren mit Rinderbrühe aufgießen und mit Salz + Pfeffer abschmecken. Den zugedeckten Topf nun für 1,5h in den Backofen geben. Währenddessen die Champignons in einer Pfanne separat anbraten und nach der Garzeit unter die Soße geben. Sollte die Soße etwas zu flüssig sein, kann sie mit braunem Soßenbinder angedickt werden.

Mit Kartoffelpüree oder Polenta schmeckt das Gericht perfekt.

Ananaseis mit Mandelmilch auf Teller

Ein festliches Menü, dass wirklich was her macht

Ananas-Mandelmilch-Eiscreme mit Lavendel-Honig

 

Zutaten Eiscreme

  • 1 große reife Ananas
  • 300 ml Mandelmilch, ungesüßt
  • 150 g Lavendelhonig
  • 1 unbehandelte Orange
  • 30 g Lavendelhonig
  • 1⁄4 Bund Minze
  • 40 g Zucker
  • 1 EL Puderzucker
  • Ein wenig Margarine
  • 25 g Mandelsplitter
  • 40 g Zucker
  • 1 Esslöffel Honig
  • 1 1/2 EL Wasser
  • 1 kleine Prise Salz

 

Für die Eiscreme die Ananas von der Schale und dem Mittelkern befreien, ein paar Scheiben zur Deko wegschneiden und den Rest in kleine Stücke zerschneiden. Anschließend die Ananasstückchen für mehrere Stunden gefrieren. Die gefrorenen Stückckchen zusammen mit der Mandelmilch und dem Honig zu einer homogenen Masse pürieren und in die Le Creuset Kastenform geben. Eine weitere Stunde gefrieren.

Zucker mit 2/3 Minze in einen Mörser geben und zerstoßen. Saft und Schale der Orange zusammen mit dem Honig in einem Topf zu einer dickflüssigen Soße reduzieren lassen.

Für den Mandelkrokant die Mandeln in einer Pfanne goldbraun rösten. Mandeln aus der Pfanne nehmen und dann Wasser, Honig und Zucker in der warmen Pfanne schmelzen lassen. Anschließend die Mandeln und eine Prise Salz unterheben und auf einem Backpapier die Masse abkühlen lassen. Die abgekühlte Masse kann dann zerbröselt werden.

In der warmen Pfanne nun die Ananasscheiben in Butter goldbraun anbraten.

Das Eis in Scheiben schneiden, mit einer Ananasscheibe, dem Minzzucker und der Soße garnieren und abschließend mit Mandelkrokant toppen.

 

Weitere Details zum Rezept findest du hier.

Bräter von Le Creuset

Der Bräter ist perfekt, um Schmorrgerichte zuzubereiten

Ich hoffe, ich konnte dich mit meinem Weihnachtsmenü dazu inspirieren, dieses Jahr auch noch den Kochlöffel zu schwingen. Ich kann die Items von Le Creuset wärmstens empfehlen und freue mich schon darauf, weitere Rezepte mit dem Bräter und Co auszuprobieren.



Wie hat Dir unser Beitrag gefallen?

(1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Poste einen Kommentar