Deko DIYs

Windlichter aus Blechdosen

November 2, 2017 | 0

Brygida

Ihr seid auf der Suche nach etwas dekorativem, was ein wenig Licht und Gemütlichkeit während der Wintertage in Eure vier Wände zaubert? Kerzenlicht erfüllt den Raum mit Leben und lässt uns das schmuddelige Wetter draußen vergessen. In unserem heutigen DIY geht es um’s upcycling. Wie können wir etwas, was wir normalerweise wegwerfen und als unbrauchbar empfinden, in ein schönes Interior-Upgrade für unser zu Hause verwandeln? Man nehme, eine leere Konservendose, die mit wenigen Materialien und geringem Aufwand zu wunderschönen Windlichtern zum Verlieben umfunktioniert werdenIm Winter können wir die gemütlichen Lichtspender in unserem Wohnzimmer hübsch dekorieren und das schöne Lichtspiel genießen. Aber auch für den Sommer eignen sich die Windlichter perfekt als süße Deko auf der Terrasse oder dem Balkon.

 

Fertige Windlichter aus Blechdosen

Ihr benötigt für die Windlichter:

♡ Blechdose

♡ Nagel

♡ Hammer

Acrylfarbe

 

Materialien für die Windlichter

 

Und so einfach funktioniert’s:

Im ersten Schritt überlegt Ihr Euch, welche Motive Eure Blechdosen verzieren soll. Sollen es eher Symbole, Muster oder doch ein kurzer Schriftzug sein? Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und Ihr könnt nach Euren Vorstellungen kreativ werden. Die kleinen Dosen eigenen sich auch hervorragend als kleines Mitbringsel oder Geburtstagsgeschenk, indem, zum Beispiel der Name des Geburtstagskindes in die Dose gemeißelt wird. Habt Ihr Euch ein Motiv überlegt, könnt Ihr dieses mit einem wasserfesten Stift leicht vormalen, damit es im nächsten Schritt etwas einfacher ist, das Motiv mit dem Nagel umzusetzen.

 

Motiv auf das Windlicht malen

 

Nun kommen Nagel und Hammer zum Einsatz. Mit dem Nagel geht Ihr der Linie entlang und schlagt vorsichtig mit dem Hammer die Löcher in die Blechdose. Die Abstände könnt Ihr dabei selber bestimmen und je nach Motiv entscheiden. Wenn Ihr verschieden dicke Nägel nehmt, könnt Ihr so ebenfalls ein aufregendes Muster kreieren und das Windlicht heller oder dunkler leuchten lassen. In die Blechdose steckt Ihr, als Stabilisator, eine Holzleiste.

 

Dose auf die Holzleiste stülben

 

Wenn Ihr mit dem Motiv zufrieden seid, könnt Ihr nun die restlichen Linien mit Nagellackentferner ganz einfach wegwischen. Im letzten Schritt verleiht Ihr den Konservendosen mit einem hübschen Acryllack einen schönen Anstrich. Die Dosen besprüht Ihr am Besten in einem aufgestellten Karton, damit auch nichts daneben geht.

 

Linien mit Nagellackentferner weg wischen

Konservendosen mit Acrylfarbe ansprühen

 

Ist die handwerkliche Arbeit geschafft, könnt Ihr euer Feingefühl auspacken, die kleinen Windlichter mit einer Kerze versehen und nach Geschmack dekorieren. Besonders gut gefällt uns die Kombination aus mehreren unterschiedlich großen Windlichtern, indem Ihr einfach verschieden große Konservendosen verwendet. Toll sehen die Windlichter als Tischdeko aus, aber auch auf einem Sideboard lassen sich die kleinen Lichtspender toll drapieren.

 

Wir wünschen Euch ganz viel Spaß beim Nachbasteln und hoffen, dass Euch unser kleines upcycling DIY gefallen hat.

Euer WOHNKLAMOTTE-Team 💖

, , , , ,



Wie hat Dir unser Beitrag gefallen?

(3 Bewertungen, Durchschnitt: 4.67 von 5)
Poste einen Kommentar

Ich stimme zu*