Magazin
Herbst Trends Trends Aktuelle Trends Homestories Lifestyle Frühling Sommer Herbst Weihnachten Einrichten Einrichten Badezimmer Balkon & Garten Flur Küche Schlafzimmer Wohnzimmer Einrichtungsservice Skandi-Stil Boho Stil DIY DIY Blumen Dekorieren Festlich Handarbeit Möbel Möbel Hacks Printables Quotes Rezepte Stricken Wohntipps Wohntipps Bad & Dusche Beleuchtung Dekoideen Geschenke Haushaltsgeräte Pflanzen & Grün Regale & Aufbewahrung Schlafgelegenheiten Schränke & Kommoden Sitzmöbel Tische & Ablagen B2B B2B WK KONFERENZ 2020 WK.business WK.business Content Branchen Insights Partner werden Community Community Blogger: VIB Interviews VIB Bewerbung VIB Gastbeiträge Challenges E-Book kostenlos Team & Jobs Newsletter

Der Boho-Stil

 

Der Boho-Stil wird immer beliebter: Mit seinen bunten Farben und vielfältigen Einflüssen ist der Boho-Stil nie langweilig und erinnert immer ein klein wenig an den letzten Urlaub. Diese Lebendigkeit und Vielfalt wollen viele auch in ihrem Zuhause nicht missen. Aber woher kommt der Boho-Stil, was genau zeichnet ihn aus und welche Elemente kannst Du in Deine Einrichtung integrieren? In unseren Artikel findest Du Antworten auf Deine Fragen zum Boho-Stil.

Mit einer exotisch angehauchten Deko und vielen Naturmaterialien kannst Du den Boho-Stil ganz einfach bei Dir Zuhause umsetzen

Herkunft des Boho-Stils

Obwohl viele beim Boho-Stil direkt an die Hippies der 60er und 70er-Jahre denken, ist die Stilrichtung “Bohème” schon deutlich älter. Sie entstand nämlich bereits im frühen 19. Jahrhundert, als sich Künstler, Dichter und Philosophen gegen den damals herrschenden steifen, bürgerlichen Lebensstil auflehnten und stattdessen ein anderes, fröhliches und unkonventionelles Leben führen wollten. In neu geschaffenen Wohngemeinschaften und großen Landhäusern richteten sich die damaligen Bohemians im Stile böhmischer Roma ein – daher kommt auch ihr Name. Stilprägend waren auch damals schon ein wilder Mix von Einrichtungsgegenständen unterschiedlicher Herkunft, aber auch schwere Materialien und kräftige Farben und bunte Muster. Diese Elemente griffen dann in den 1960er und 70er Jahren die Hippies auf, die den Stil für den Inbegriff von (künstlerischer) Freiheit und einem unkonventionellen Lifestyle hielten. Seitdem erfreut sich der Boho-Stil immer wieder wachsender Beliebtheit und entwickelt sich stetig weiter: Inzwischen gibt es immer mehr Stilrichtungen, die sich mit dem Boho-Stil vermischen, z.B. der hellere Skandi-Stil. Die einzige Regel des Boho-Stils ist “erlaubt ist, was gefällt”.

Ein selbstgeknüpfter Makramee-Wandbehang ist für Boho-Fans ein echtes Must-have

Warum ist der Boho-Stil so beliebt?

Der Boho-Stil ist so vielfältig wie kaum ein anderer. Und genau das macht auch seinen Reiz aus, schließlich kann ihn jede*r so interpretieren, wie er oder sie mag.

 

 

Hole Dir Urlaubsvibes nach Hause

Das Besondere am Boho-Stil ist, dass er mit seinen zahlreichen unterschiedlichen ethnischen Einflüssen und mit seiner breiten Farbpalette stets einen Hauch von Exotik versprüht und uns so an vergangene Urlaube erinnert bzw. immer wieder Lust aufs Reisen und fremde Kulturen macht. Der Boho-Stil gilt deswegen auch ein wenig als Einrichtungsstil der Weltenbummler. Eine besondere Rolle kommt dabei der bunten Mischung von Stilen, Farben und Mustern zu. Denn erst dieser Mix lässt auch den Spirit des Boho-Stils richtig erstrahlen, schließlich geht es um Offenheit, Individualität, Inspiration, Akzeptanz und Freiheit. Gerade in der heutigen Zeit sind das Werte, mit denen sich viele Leute identifizieren können und die sie dann auch in ihrer Einrichtung widerspiegeln möchten.

Urlaubserinnerungen wie beispielsweise gerahmte Fotos kommen im Boho-Stil bestens zur Geltung

So kannst Du den Boho-Stil in Deinem Zuhause umsetzen

Es ist gar nicht schwer, den Boho-Stil in den eigenen vier Wänden umzusetzen. Schließlich gibt es kaum Regeln und erlaubt ist, was gefällt. Mit seinen Farben, Mustern und Accessoires ist Boho das Gegenteil von Minimalismus. Hier ist mehr auch wirklich mehr und besonders Souvenir-Jäger können ihre Mitbringsel aus dem Urlaub toll in ihre Deko integrieren.

 

Farben

 

Im eher traditionellen Boho-Stil dominieren dunkle, schwere Farben. Gewürztöne wie Curry, Bordeaux, Kardamom und Pfeffer sind die Klassiker, die mit Erdtönen wie Braun, Beige und Khaki kombiniert werden. Damit die Farbgebung nicht zu willkürlich wirkt, solltest Du nicht mehr als vier Farben in Deiner Wohnung verwenden. Modernere Ausprägungen des Boho-Stils haben aber auch Elemente aus anderen Stilrichtungen, z.B. dem Skandi, entliehen. So kommen helle Farben wie Weiß und Grau ins Spiel, die dem Boho-Stil einen angesagten Twist verleihen.

 

Materialien

 

Ganz wichtig im Boho-Stil sind Textilien. Kissen, Decken und Teppiche sind zentraler Bestandteil dieses Stils und machen seine besondere Gemütlichkeit aus. Gerade im Sommer ist aber auch Leinen ein tolles Material für die Einrichtung im Boho-Stil, z.B. als Tischdecke, Platzset oder Serviette. Aber auch andere Naturmaterialien spielen eine wichtige Rolle: Vor allem Bast und Holz sind für eine Boho-Einrichtung wichtig, aber auch Leder und Samt kommen zum Einsatz. Durch die Verwendung dieser Materialien wird im Boho-Stil die Verbundenheit zur Erde und zur Natur betont, die hier besonders wichtig ist.

 

Muster und Formen

 

Wie Du schon gemerkt haben wirst, wird ist im Boho-Stil alles Natürliche sehr gern gesehen. Das gilt auch für Formen: Weiche, organische, rundliche Formen sind absolut angesagt. Klare Linien und scharfe Kanten wird man dagegen eher selten finden. Bei der Deko sind Tierformen, z.B. Elefanten häufig zu finden, aber auch maritime Elemente wie Muscheln und Treibholz lassen sich toll in eine Boho-Umgebung integrieren. Ein echtes Must-have sind Wandbehänge, besonders gern in Form eines hübschen Teppichs, oder aber auch aus Makramee. So kannst Du Dir auch Deine ganz individuelle Wanddeko selbst knüpfen. Bei den Mustern gilt wiederum: Es ist alles erlaubt. Ethnische Muster und folkloristische Elemente sind zentrale Teile des klassischen Bohos, aber wenn Du es etwas schlichter magst, sind natürlich auch unifarbene Textilien & Co. erlaubt. Diese kommen dann in lässiger “Knitter-Optik” wie bei Leinen super gut zur Geltung.

 

Pflanzen

 

Ein gepflegter Urban Jungle ist aus dem Boho-Stil nicht wegzudenken. Ob große Pflanzen wie Monsteras und Bananenpflanzen oder kleinere Varianten wie Kakteen, Sukkulenten oder Pileas – frisches Grün gehört bei einer Einrichtung im Boho-Stil auf jeden Fall dazu. Wer keinen allzu grünen Daumen hat, kann aber natürlich auch Trockenblumen dekorieren oder mit hübschen Wildblumensträußen die Natur in die eigenen vier Wände holen.

Pflanzen spielen im Boho Stil eine zentrale Rolle – hier gilt: je mehr, desto besser. Friederike von @friederikesfotografie macht vor, wie's geht

 

Wohnzimmer

 

Das Wohnzimmer soll vor allem eins sein: gemütlich und so gesellig, dass Du viele schöne Stunden mit Deinen Lieben dort verbringen kannst. Dafür sind textile Accessoires wie Kissen, Decken und Teppiche sehr gut geeignet. Ein gemütlich-schummriges Licht erzeugst Du mit Kerzen und vielen indirekten Lichtquellen. Eine große (Samt-)Couchlandschaft mit vielen bunten Kissen rundet Dein Wohnzimmer im Boho-Stil perfekt ab. Übrigens: Wenn Du es gern orientalisch magst, kannst Du einfach etwas tiefere, bodennahe Möbel wählen. Diese versetzen Dich im Handumdrehen in ein Riad in Marrakesch. Eine Deko mit Urlaubssouvenirs verleiht Deinem Wohnzimmer den letzten Boho-Schliff.

 

Schlafzimmer

 

Damit es im Schlafzimmer nicht zu unruhig wird – und das sollte es nicht, denn schließlich möchtest Du hier erholsam schlafen – kannst Du hier auf Erdtöne oder ein cremiges Naturweiß setzen. Bettwäsche aus Leinen ist hautfreundlich und sorgt mit ihren leicht kühlenden Eigenschaften für ein super angenehmes Schlafklima. Helle Hölzer passen toll dazu und sorgen für einen tollen Look im Schlafzimmer. Die Deko hingegen sollte eher etwas schlichter ausfallen. Sehr gut eignen sich kleinere Pflanzen, die dem Raumklima guttun und einen kleinen Farbklecks bilden.

 

Küche 

 

Esstisch, Stühle und Arbeitsfläche – in der Boho-Küche dominieren Hölzer. Ob Du Dich für hellere oder dunklere Holzarten entscheidest, bleibt dabei natürlich ganz Dir überlassen. Die Lebensmittel wie Obst und Gemüse kannst Du in kleinen Körben lagern, Kaffee, Müsli und Nudeln in große Gläser umfüllen. Für die richtige Beleuchtung sorgen Lampen in Rattan-Optik. Den individuellen Stil in der Küche kannst Du außerdem mit handgefertigter Keramik ergänzen. Kleiner Tipp: Goldenes Besteck passt bestens zur Kücheneinrichtung im Boho-Stil.

Im Schlafzimmer sind gedeckte Farben zu empfehlen, wie hier bei Consti von @dreieckchen

Checkliste: Das zeichnet den Boho-Stil aus

 

✔️Weiche Materialien, die viel Gemütlichkeit ausstrahlen.

✔️Viele Naturmaterialien, die sich durch einen lässigen Look auszeichnen.

✔️Wohnaccessoires aus aller Herren Länder, die einen Hauch von Exotik ins eigene Zuhause bringen.

✔️Einzelne Highlights in leuchtenden Farben und mit folkloristischen Mustern, z.B. Textilien.

✔️Jede Menge Pflanzen und/oder Blumen, die die Natur in Deinem Zuhause widerspiegeln.

 

 

Lass Dich von uns inspirieren

Wenn Dich der Boho-Stil genauso begeistert wie uns, findest Du in unserem Magazin noch viele weitere Beiträge zu diesem angesagten Wohnstil. Zum Beispiel wie Du Deine Wohnung mit Wandteppichen dekorierst, selbst eine stylische Wanddeko aus Makramee zauberst oder wie Du den Boho-Stil mit anderen Wohnstilen kombinieren kannst.

 

Besonders schön sind dabei Kombinationen mit dem beliebten Skandi-Stil, der mit seinen klaren Formen und schlichten Designs eine tolle Ergänzung zum verspielteren Boho-Stil ist. Auch wenn Du den romantischen Landhausstil magst, muss das kein Hindernis dafür sein, Dich auch vom Boho-Stil inspirieren zu lassen. Denn mit seinen verschnörkelten Formen und hellen Farben passt auch dieser Einrichtungsstil sehr gut zum Boho. Achte hier aber unbedingt darauf, dass die Farben gut zueinander passen und sich schön ergänzen, denn sonst kann der Mix schnell etwas zu willkürlich wirken.

Wir beantworten all Deine Wohnfragen

Dir fehlen noch Ideen, wie Du den Stauraum in Deinem kleinen Bad optimal nutzen, Dein Schlafzimmer gemütlicher gestalten oder den passenden Einrichtungsstil finden kannst?

 

Wir helfen Dir beim Einrichten!

Kleines, dunkles Badezimmer wurde hell umgestaltet

✔️ Wir beraten Dich persönlich und gehen auf Deine Wünsche ein.

 

✔️ Wir helfen Dir bei der Auswahl neuer Möbelstücke und Wohnaccessoires.

 

✔️ Du musst nicht lange suchen, sondern bekommst direkte Links zu den Produkten, die wir für Dich ausgesucht haben.

So funktioniert’s:

 

Unser professionelles Expertenteam berät Dich gerne. Schreibe uns eine Mail mit einem Bild von dem Raum, den Du einrichten oder umgestalten möchtest an einrichten@wohnklamotte.de oder nutze den Messenger, um direkt mit uns zu chatten.

Passende Beiträge zum Boho-Stil