Magazin
Skandi-Stil Trends Trends Aktuelle Trends E-Book kostenlos Homestories Lifestyle Weihnachten Einrichten Einrichten Badezimmer Balkon & Garten Küche Schlafzimmer Wohnzimmer Einrichtungsservice Skandi-Stil DIY DIY Blumen Dekorieren Festlich Handarbeit Möbel Möbel Hacks Printables Quotes Rezepte Stricken Möbeltipps Möbeltipps Bad & Dusche Beleuchtung Dekoideen Geschenke Haushaltsgeräte Pflanzen & Grün Regale & Aufbewahrung Schlafgelegenheiten Schränke & Kommoden Sitzmöbel Tische & Ablagen B2B B2B Branchen Insights Partner werden Community Community Blogger: VIB Interviews VIB Bewerbung VIB Gastbeiträge Challenges Team & Jobs Newsletter

Einrichten

5 Tipps: So bringst Du Farbe in Deine Wohnküche

November 3, 2019 | 0

Mira

Eine bunte Wand sorgt für optische Abwechslung und Farbe in der Küche. Also schnell die Küche streichen, denn so bekommt der ganze Raum einen neuen Look! Damit die Wandfarbe ihre volle Wirkung entfalten kann, sollte aber auch der Rest der Einrichtung gekonnt darauf abgestimmt werden. Mit diesen fünf Tipps kreierst Du ein stimmiges Farbkonzept für Deinen Wohnraum.

Eine bunt gestrichene Küche wirkt fröhlich und wohnlich. Wer mag, kann die Fronten seiner Schränke an die Wandfarbe anpassen

Die Küche streichen: eine bunte Wand

Damit es in der Küche zwischen lauter weißen Wänden und Fronten nicht zu eintönig wird, greifen wir bei der Wandgestaltung gerne mal zum Farbpinsel. Ob Flur, Küche oder Wohnzimmer – eine frische Wandfarbe verleiht jedem Raum das gewisse Etwas. So hat es auch unsere liebe Leserin Stefanie gemacht. Sie hat eine Wand in ihrer gemütlichen Wohnküche in einem pastelligen Salbeigrün gestrichen. Nun ist sie auf der Suche nach den richtigen Accessoires zum harmonischen Wand-Ton.

passende Farbwelt zur Einrichtung der Wohnkueche
gemuetlich eingerichtete Wohnkueche

Mit ihrer grün gestrichenen Wand ist unsere Leserin Steffi schon zufrieden – jetzt möchte sie gern den Rest ihrer Wohnküche an den neuen Ton anpassen

Mit diesen fünf Tricks stimmst Du Deine Einrichtung auf die Wandfarbe ab

 

1. Bleib’ in derselben Farbfamilie

 

In der Dekoration kannst Du die Farbe Deiner Wand wieder aufgreifen, und so ein stimmiges Konzept für den gesamten Raum erzielen. Aber Achtung: es muss nicht immer genau derselbe Ton sein. Viel wichtiger ist, dass Du Dekoobjekte aus derselben Farbfamilie wählst. Zu Salbei passen zum Beispiel toll Accessoires in einem sanften Blau oder einem abgetönten Grün.

 

 

2. Natürlich schön

 

Naturmaterialien bringen Ruhe und Wohnlichkeit in die Küche. Dafür bieten sich besonders helle Teile an, zum Beispiel Platzdecken aus Leinen oder Körbe aus Rattan. Auch Treibholz-Elemente betonen den gemütlichen Charakter der Küche, schließlich ist sie oftmals der Lebensmittelpunkt unserer Wohnung. In dieses natürlich Ambiente passen Trockenblumen oder Pampasgras bestens. Die sehen nicht nur sehr hübsch aus, sondern sind auch super haltbar.

Collage zu einer Wohnkueche mit verschiedenen Produkten

Natürliche Hingucker wie Rattan und Pflanzen machen die Wohnküche besonders wohnlich

 

Hängeleuchte ♡ Brilliant

 Graspflanze ♡ Plustek

Blumentöpfe ♡ Couch

 Rattansessel ♡ Homeexperts

3. Warme Beleuchtung

 

Gerade in der Küche, wo wir schnippeln und kochen, haben wir häufig ein helles, kühles Licht. Das ist auch sinnvoll, aber wenig kuschelig. Deswegen ergänzen wir die Beleuchtung um einige dimmbare Leuchtelemente. Wandstrahler mit einem warmen Licht, eine strategisch gut platzierte Lichterkette und einige Kerzen lassen die Küche hyggelig strahlen. Achtung! Das gelbliche Licht sollte nicht direkt an der bunten Wand platziert werden, da es die Farbe schnell verfälschen kann.

 

WOHNKLAMOTTE Tipp: „Bleibe beim Dekorieren in einer Farbfamilie. Das schafft ein lockeres, aber harmonisches Gesamtbild.“

4. Leben in die Bude

 

Zimmerpflanzen sehen nicht nur hübsch aus, sondern setzen auch gekonnt einen Farbakzent. Besonders gut passen sie natürlich zu einem grünlichen Wandton. Zu Stefanies Wand lässt sich beispielsweise ein Eukalyptus toll kombinieren. Aber auch eine lässige Graspflanze lockert das Raumklima gekonnt auf. Wer gern kocht, kann natürlich auch einfach frische Kräuter wie Rosmarin, Basilikum oder Schnittlauch in seiner Küche drapieren.

 


5. Goldene Akzente setzen  

 

Kleines Teil, große Wirkung: Ein feiner Goldrand am Geschirr, goldfarbenes Besteck oder Kerzenhalter in Messingoptik: Kleinigkeiten im Edelmetall-Look geben der Küche den letzten Schliff und setzen funkelnde Highlights, an denen sich auch die Augen Deiner Gäste erfreuen werden. Übrigens: wem der Edelmetall-Look besonders gut gefällt, der kann auch ein Wasserhahn in Messing-Optik in seiner Küche installieren.

Collage aus Wohnkueche mit Esstisch

Während warmes Licht für Gemütlichkeit sorgt, setzen goldene Accessoires ein funkelndes Highlight 

 

Treibholz-Wanddeko ♡ Heine Home

 Lichterkette ♡ Tchibo

Vasen ♡ Home24

 Besteck ♡ Alexander Herrmann

Checkliste für diesen Look

+ Mit einer bunten Wand ein farbliches Highlight schaffen

+ Auf warme, indirekte Lichtquellen setzen

+ Accessoires in Gold-Optik sind funkelnde Hingucker

Dein persönlicher Einrichtenservice

Du hast auch einen Raum in Deinen eigenen vier Wänden, den Du gerne etwas umgestalten, verschönern oder dem Du einfach das gewisse Etwas verleihen möchtest? Dann nutze unseren kostenlosen Einrichtungsservice.

 

Schicke uns einfach Bilder von Deiner Wohnung und freue Dich über individuelle Tipps von uns und mit etwas Glück einen eigenen Beitrag hier auf dem Blog!

Mehr Inspirationen zum Thema Wohnküchen findest Du auf Pinterest:



Wie hat Dir unser Beitrag gefallen?

(8 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Poste einen Kommentar