Magazin
Weihnachten Trends Trends Aktuelle Trends Homestories Lifestyle Frühling Sommer Herbst Weihnachten Einrichten Einrichten Badezimmer Balkon & Garten Flur Küche Schlafzimmer Wohnzimmer Einrichtungsservice Skandi-Stil Boho Stil DIY DIY Blumen Dekorieren Festlich Handarbeit Möbel Möbel Hacks Printables Quotes Rezepte Stricken Wohntipps Wohntipps Bad & Dusche Beleuchtung Dekoideen Geschenke Haushaltsgeräte Pflanzen & Grün Regale & Aufbewahrung Schlafgelegenheiten Schränke & Kommoden Sitzmöbel Tische & Ablagen B2B B2B WK KONFERENZ 2020 WK.business WK.business Content Branchen Insights Partner werden Community Community Blogger: VIB Interviews VIB Bewerbung VIB Gastbeiträge Challenges E-Book kostenlos Team & Jobs Newsletter

Einrichten

Super einladend: So gestaltest Du ein gemütliches Wohnzimmer

Juli 23, 2020 | 0

Mira

Was gibt es besseres, als ein gemütliches Wohnzimmer? Richtig: eigentlich nichts 😉 Das ist jedoch manchmal gar nicht so einfach einzurichten. Aber kein Problem, mit unseren 5 Tipps findest Du im Handumdrehen die richtigen Möbel und Deko-Accessoires für Dein gemütliches Wohnzimmer.

Lisa von @kommodig_ hat sich ihr Wohnzimmer total gemütlich eingerichtet und verbringt hier gern entspannte Stunden

Der Mittelpunkt des Zuhauses: ein gemütliches Wohnzimmer

Zuhause ist es doch am schönsten – und am allerschönsten im gemütlichsten Raum der eigenen vier Wände: dem Wohnzimmer. Schließlich lässt es sich nirgendwo so gut wie hier auf der Couch eine Serie suchten, einen Spieleabend mit Freunden verbringen oder einfach nur entspannen. Dazu braucht es aber auch eine einladende und gemütliche Einrichtung, denn auch bei der Entspannung entscheidet das Auge sozusagen mit 🙂 Das dachte sich auch unser Leser Jan, der sich ein paar Tipps wünscht, wie er das Wohnzimmer in seinem Eigenheim noch etwas gemütlicher gestalten kann. Spoiler: Das klappt mit unseren 5 Tipps ganz einfach.

Deko-Accessoires können dabei helfen, ein gemütliches Wohnzimmer zu kreieren. Noch mehr Inspirationen findest Du in unseren 5 Tipps

5 Tipps, um Dein gemütliches Wohnzimmer zu gestalten

Um ein besonders gemütliches Wohnzimmer zu gestalten, braucht es ein wenig Vorstellungskraft. Unsere 5 Tipps liefern Dir jede Menge Inspirationen für Deinen gemütlichen (neuen) Lieblingsraum.

 

 

1. Erstelle ein Farbkonzept

 

Um einen harmonischen Raum zu gestalten, ist es immer sinnvoll, sich ein Farbkonzept zu überlegen. Das heißt natürlich nicht, dass Wände, Möbel und Textilien nur eine Farbe haben dürfen! Vielmehr geht es darum, zu überlegen, welche Farben Dir gut gefallen, welche Dein hauptsächlich verwendeter Farbton sein soll und welche anderen Farben Du gut dazu kombinieren kannst. Du kannst z. B.  eine Wand farbig streichen und die Deko-Accessoires entsprechend dazu auswählen. Es empfiehlt sich, gerade größere Möbel in eher neutralen Tönen wie Weiß, Holz, Grau oder Pastell anzuschaffen, denn diese Farben passen zu beinahe allen anderen Tönen.

Jan hat in seinem Wohnzimmer ein Highlight gesetzt und eine Wand mit Strukturfarbe gestrichen

2. Mit hübscher Deko Akzente setzen

 

Mit ein wenig Dekoration kann man im Handumdrehen seinem Wohnzimmer einen ganz neuen Look verpassen – meist machen wir das ohnehin je nach Jahreszeit. Aber natürlich kann man mit etwas Dekoration auch ein total gemütliches Wohnzimmer zaubern. Hierfür sind besonders Textilien geeignet. Ein paar hübsche Sofa- oder Sitzkissen, aber auch eine schöne Strickdecke helfen dabei, gemütliche Vibes zu kreieren. Eine besonders schöne Atmosphäre kannst Du außerdem mit ein paar Kerzen zaubern. Gerade große Laternen, aber auch kleine Kerzenständer sind tolle Hingucker. Frische Blumen verleihen jedem Raum den letzten optischen Schliff.  Zudem kannst Du mit Deko Deine Persönlichkeit im Wohnzimmer widerspiegeln: Du reist gern? Dann dekorierst Du ein paar besondere Souvenirs. Du bist Hobby-Fotograf*in? Deine Fotos kommen in großzügigen Rahmen toll zur Geltung. Dein Herz schlägt für den Boho-Stil? Dann könnte ein Makramee-Wandbehang das Richtige für Dich sein.

 

 

3. Ein tolles Sofa anschaffen

 

Klingt einfach – und das ist es auch. Für ein gemütliches Wohnzimmer brauchst Du natürlich auch ein gemütliches Sofa. Denn hier verbringen wir die meiste Zeit, z. B. beim Serienmarathon, einem Freundinnenabend oder dem entspannten Lesen des aktuellen Lieblingsbuchs. So ganz günstig sind die bequemen Sitzmöbel zwar nicht, aber gemessen an den Stunden, die wir darauf verbringen ist es durchaus sinnvoll, sich ein gut gepolstertes Exemplar anzuschaffen. Ob Schlafcouch, Ecksofa oder opulente Sitzlandlandschaft – für jeden Geschmack und jede Raumgröße gibt es das passende Modell. Jan hat sich nach seinem Zweisitzer für eine super gemütliche Ecklösung in vielseitigem Anthrazit entschieden.

Bildet das Sofa den Mittelpunkt des Raums, lässt sich darum ein gemütliches Interieur gestalten

4. Licht nutzen

 

Auch wenn Du nicht so große Fenster wie unser Leser Jan hast, kannst Du das vorhandene Tageslicht nutzen und Dein Wohnzimmer einladender und gemütlicher gestalten. Spiegel helfen Dir dabei, das Licht (durch die Spiegelung) sozusagen zu vermehren, außerdem lassen sie einen Raum noch größer erscheinen. Etwas dunklere Ecken kannst Du toll mit Stehlampen ausleuchten, neben dem Sofa kann auch eine kleine Tischleuchte ein toller Akzent sein. Halte in Deinem Wohnzimmer also Ausschau nach schlecht ausgeleuchteten Nischen und gestalte diese heller. 

Übrigens: Die Einheit Kelvin gibt bei Leuchtmitteln die Farbtemperatur an. Lichtfarben unterhalb von 3000 Kelvin gelten als besonders gemütlich.

 

WOHNKLAMOTTE Tipp: „Teppiche schaffen nicht nur Gemütlichkeit, sondern können einem Raum auch Struktur geben. Ein Teppich unter dem Sofa zum Beispiel grenzt es optisch vom Rest des Zimmers ab und schafft so eine spezielle Sitzecke.“

5. Ordnung schaffen

 

Auch wenn man vom gemütlichsten Sofa der Welt aus auf ein unordentliches Regal schaut, kommt wenig Entspannung auf, denn die optische Unordnung stört einfach. Deswegen sollte für ein gemütliches Wohnzimmer Ordnung herrschen. Das geht am besten, wenn jedes Teil seinen festen Platz hat. Bücher im Regal kannst Du z.B. nach Größe oder Themengebieten sortieren. Kinderspielzeug hingegen kann einfach in einer verschließbaren Kiste verstaut werden. Auch Kleinigkeiten wie eine benutzte Tasse oder die nicht aufgefaltete Decke auf der Sofakante sollten einfach schnell beseitigt werden, denn meist wächst die Hürde diese unliebsamen Dinge zu tun, je länger man sie liegen lässt.

Das Vorher-Nachher-Ergebnis

Statt eines Zweisitzers hat Jan jetzt ein großzügiges Ecksofa, das den Mittelpunkt seines gemütlichen Wohnzimmers bildet

Checkliste für diesen Look

+ Textilien wie Kissen und Decken laden zum Entspannen ein.

+ Warmweißes Licht mit einer niedrigen Kelvinzahl wirkt besonders beruhigend.

+ Persönliche Deko-Accessoires wie Souvenirs oder Fotos verleihen dem Raum einen ganz speziellen Touch.

Dein persönlicher Einrichtungsservice

Du hast auch einen Raum in Deinen eigenen vier Wänden, den Du gerne etwas umgestalten, verschönern oder dem Du einfach das gewisse Etwas verleihen möchtest? Dann nutze unseren kostenlosen Einrichtungsservice.

 

Schicke uns einfach Bilder von Deiner Wohnung und freue Dich über individuelle Tipps von uns und mit etwas Glück einen eigenen Beitrag hier auf dem Blog!

Noch mehr Inspirationen für ein gemütliches Wohnzimmer findest Du auch auf Pinterest:



Wie hat Dir unser Beitrag gefallen?

(3 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Poste einen Kommentar