Wunschliste
Filter

Sitzmöbel

Wohnen wie es uns gefällt: Ein Möbelstück, viele Funktionen

April 1, 2018 | 16

Aglaia

Bei der Wahl unserer Einrichtung müssen wir so manch grundlegende Entscheidung treffen. Denn im Idealfall soll uns ein Möbelstück langfristig erfreuen und uns wandlungsfähig durch die unterschiedlichsten Lebensabschnitte begleiten. Flexibilität und Funktionalismus lautet hier das Credo. FEYDOM

ist die Interior-Schmiede, die uns genau solch vielfältiges Mobiliar beschert. Warum wir nicht mehr auf ein Modulsofa verzichten wollen, lest Ihr hier.

 

Hellblaues Modulsofa von FEYDOM in Max Wohnzimmer mit einem großen Orientteppich

 

Das Modulsofa „CHOICE 1“ von FEYDOM

Wünschen tun wir uns vieles. Ganz besonders auf unserer Interior-Wunschliste tummeln sich nicht wenige Objekte der Begierde. Doch meist holt uns beim Sichten neuen Inventars die Realität des Möbelkaufs ein. Soll heißen: Vorstellung und tatsächliches Design sind meist nicht im Einklang. Folglich finden wir uns in einer altbekannten Zwickmühle wieder. Wir erstehen das Sofa unserer Träume, freuen uns einen Keks über Komfort und Optik, um alsbald festzustellen, dass der Gewisse Twist an Funktionalität fehlt. Doch keine Sorge. Auf dem Weg zum ultimativen Möbelglück gibt es eine bewährte Lösung, die uns dieser Tage in neuem Gewand kredenzt wird: Das Modulsofa.

 

Modulsofa von FEYDOM und zwei Poufs auf einem Orientteppich

Aus dem Hause FEYDOM ist jüngst ein Polster-Wunder entsprungen, dass den Titel „Wandlungskünstler“ mit Stolz tragen kann. Auch wenn besagtes Modell mit dem Namen „CHOICE 1“ getauft wurde, bedarf es in diesem Falle noch einem Zweit-,Dritt- und Viertnamen, um der Vielfältigkeit des Sofas gerecht zu werden. Schlummerort oder Arbeitsplatz würde sich da anbieten. Aber der Reihe nach.

Vorher: Adieu Zweisitzer-Sofa

Es kommen Zeiten, in denen ein klassischer Zweisitzer nicht mehr ausreichen will. Da klopfen Gäste an, für die ein Nachtlager von Nöten ist, da muss das Büro in die eigenen vier Wände verlegt werden, da möchte man mit der ganzen Familie und all seinen Herzensmenschen einen Abend auf der Couch verbringen, Ihr kennt das. Aus diesem Grund musste das beigefarbene Exemplar nun einer himmelblauen Sitzfläche weichen.

 

Max Wohnzimmer vor der Umgestaltung mit einem beigen Sofa.

Nachher: Hallo Verwandlungskünstler

Und die Entscheidung hätte nicht besser sein können. Denn ab sofort lassen wir uns in zart blaue Kissen fallen, die nahezu jedes Szenario und jede Umgestaltung zulassen.

 

Hellblaues Modulsofa von FEYDOM in Max Wohnzimmer auf einem Orientteppich mit zwei Hockern nebendran

Das Wichtigste in aller Kürze: Diese Vorteile bietet Euch das Modulsofa

Wenn das Meublement der Träume vor die Haustür geliefert wird, kann man es ja meist gar nicht erwarten, es fix und fertig bestaunen zu können. Dies ist bei besagtem Modell noch schneller möglich als sonst. Denn es bedarf weder Schrauben noch anderem Werkzeug, um die Module aufzubauen. Auch die verschiedenen Gestaltungsvarianten lassen sich ohne weitere Hilfsmittel ganz einfach umsetzen.

 

Blaues Modulsofa von FEYDOM in einzelnen Elementen in Max Wohnzimmer

Mit besonderer Raffinesse trumpfen die Armlehnen. Diese lassen sich flexibel loslösen, verschieben und an anderer Stelle anbringen. Dank der Klettverschlüsse unter dem Sofa können sie befestigt werden.

 

Und da Stauraum stets Mangelware ist, gibt es selbstverständlich auch hierfür eine Lösung. Unter allen Elementen verbergen sich praktische Fächer, in die nach Lust und Laune auch mal Kissen und Decken verschwinden können, wenn einem nach einer freieren Sitzfläche ist.

 

Die Kirsche(n) auf dem Sahnehäubchen sind bei all der Sofa-Schwärmerei die dazu passenden Poufs in zarten Pastelltönen. Die machen sich ganz formidabel vor und neben dem Sofa und überhaupt.

 

Sofa von FEYDOM auf dem ein Hund liegt in Max Wohnzimmer

Flexibilität in vier Varianten: So lässt sich das Modulsofa umbauen

Variante 1:

Wenn mal wieder die liebsten Herzensmenschen und Bekannten die eigenen vier Wände beehren und mit Sack und Pack ein paar Tage Urlaub bei Freunden machen, lassen sich die einzelnen Module kurzerhand mit wendigen Griffen zu einem Schlafsofa umbauen.

 

Variante 2:

Zuweilen ernennt man ja gerne sein heimisches Nest zum eigenen Büro. In solchen Fällen braucht es Ablagefläche, Ihr kennt es nur zu gut. Genau diese ergibt sich aus den einzelnen Teilen, wenn wir alle Polster aneinander schieben.

 

Modulsofa von FEYDOM auf dem ein Hund liegt in Max Wohnzimmer

 

Variante 3:

Für unschlüssige Tage, an denen wir einfach beides wollen, Liegemöglichkeit und Sitzsofa in einem, gibt es die Baukasten-Variante Nummero drei.

 

Variante 4:

Zuletzt überkommt uns ja alle mal das Verlangen nach Veränderung und einem neu umgestellten Wohnzimmer. Ganz fabelhaft für solch frühlingshafte Umräum-Aktionen macht sich das Modulsofa in all seinen einzelnen Bestandteilen. Diese können nämlich auch völlig losgelöst voneinander im Raum arrangiert werden.

Modulsofa von FEYDOM mit zwei Hockern in Rosa und Blau in Max Wohnzimmer auf einem Orientteppich

 

Gewinnspiel: 3 runde Hocker mit Stoffbezug von FEYDOM

Wenn Ihr nun genauso verliebt in diese wundervollen Hocker seid, haben wir gute Nachrichten. Drei Exemplare stehen in den Startlöchern, bereit an Euch verschickt zu werden.

 

So seid Ihr dabei: Verratet uns, mit wem Ihr das Osterwochenende auf dem Sofa verbringt!

 

Das Gewinnspiel läuft bis zum 04.04.2018. Am 05.04.2018 verkünden wir den Gewinner! Die geltenden Teilnahmebedingungen und Datenschutzbestimmungen findet Ihr in unseren AGB.

Viel Glück!

,



Wie hat Dir unser Beitrag gefallen?

(12 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Poste einen Kommentar

Ich stimme zu*

Kommentare (16)
  • Kristina Laege - 6. April 2018

    Wir haben die Gewinner ausgelost! Das Glückslos hat entschieden und Eva Theibach von Facebook und vanessa.hiii & hollanddiewaldfee von Instagram ausgelost! Herzlichen Glückwunsch! Schickt uns bitte eine Nachricht an info@wohnklamotte.de, um alle weiteren Details zu besprechen.

    Liebe Grüße
    Kristina von WOHNKLAMOTTE

  • Tatjana Gambel - 4. April 2018

    Ich habe das Osterwochenende. zum Teil mit lieben Freunden verbracht und zum Teil mit meinem Riesenteddy Paul auf dem Sofa daheim. Ich genieße es einfach in einer schön dekorierten Wohnung im Wohnzimmer zu sitzen und was zu schreiben und nebenbei Musik zu hören.

  • Sandra W. - 4. April 2018

    Am Osterwochenende habe ich es mir mit Mann und Tochter auf dem Sofa gemütlich gemacht.

  • Anika - 3. April 2018

    Wie haben das Osterwochenende mit der Familie ganz gemütlich daheim verbracht. Und wären dankbar um ein paar weitere Sitzgelegenheiten 🙂

  • Nadine - 3. April 2018

    Das Osterwochenende wurde mit kränkelnden Baby und dem Mann gemütlich auf dem Sofa verbracht um ganz schnell wieder gesund zu werden und dann den Frühling genießen zu können

  • Pia Mennerich - 3. April 2018

    Ich habe das Osterwochenende mit der Familie von meinem Freund verbracht und ganz viele neue Gesichter kennengelernt. Gestern wurde dann auf unserer eigenen Couch zweisam entspannt und das Trauma verarbeitet ;P

  • anja - 3. April 2018

    … mit meiner familie im ferienhaus.

  • Sinilinili - 3. April 2018

    Ich hab es mir mit meiner Familie an der Nordsee gemütlich gemacht! Passenderweise war wunderbares sonniges Wetter; aber noch sehr kalt und wenig …von daher waren wir froh, wenn wir es uns nach einem Spaziergang drinnen im Wohnzimmer gemütlich machen konnten…

  • Laura - 3. April 2018

    Ich habe das Osterwochenende mit meinen Eltern verbracht und mal so richtig schön relaxt! Das könnten die beiden dann künftig auch bei mir, wenn sie mich in München besuchenund die Füße auf meinem neuen Hocker hochlegen & sich von ihrer 600km langen Anreise erholen dürften. 😉

  • Gabi Schneider - 3. April 2018

    Mit mir auf dem Sofa, bzw. davor, liegen Atze und Billy, meine beiden Hunde. Mehr braucht es nicht 🙂

  • Kim - 3. April 2018

    Das Osterwochenende habe ich mit meinen beiden Kids auf dem Sofa verbracht. Okay, eher die meiste Zeit vor dem Sofa auf dem Boden Wir würden uns freuen

  • Irina - 3. April 2018

    Auf dem Sofa saß ich mit meinem Freund, einer sehr guten Freundin, ihrem Freund – aber auch ihren 2 sehr kleinen, aktiven Kindern! Bin froh, dass die Kids mein Sofa schoko- und buntstiftfleckenfrei hinterlassen haben – es wäre jetzt also ein guter Zeitpunkt für pastellfarbene Hocker von Feydom. 😉

  • Barbara - 2. April 2018

    das Osterwochenende war bei uns so stressig, dass keine Zeit für Sofa war. Das Sofa kommt übrigens nächste Woche raus um einem neuen zu weichen! Da würde so ein Hocker PERFEKT dazu passen!!!

  • Julia - 2. April 2018

    Wir haben das Osterwochenende mit der ganzen Familie verbracht: Mama, Papa, Oma, Opa, Neffen, Nichten… da wäre so ein Modulsofa wirklich nützlich gewesen

  • Lisa Braun - 1. April 2018

    Schöner Artikel zu einem wirklich zeitgemäß konzipierten Sofa, danke dafür!
    Wir, mein Lebensgefährte und Ich, werden das Wochenende gemütlich verbringen, mit viel Zeit zum Lesen, gemeinsamen Kochen und abends langem Filme Sehen auf dem Sofa. Dafür wäre die Modulcouch auch der Knaller 🙂 Vielleicht zieht sie ja beim nächsten Wohnzimmer-Makeover ein!

  • Laura D. - 1. April 2018

    Ich verbringe das Osterwochenende mit meinem Schatz, da er unter der Woche nie da ist und das WE immer etwas besonderes für uns ist!