GEFÄLLT

Backen mal anders – Die besten Rezepte für die KitchenAid und kreative Backideen mit Popcorn

September 21, 2018 | 7

„Meine Küchenschlacht“ x WOHNKLAMOTTE: Stephanie hat ihr Hobby zum Beruf gemacht und betreibt mit viel Liebe und Herzblut ihren eigenen Foodblog. In ihrem Gastbeitrag verrät sie uns die Entstehungsgeschichte hinter ihren neuen Backbüchern und enthüllt exklusive Rezepte. Obendrein erwartet Euch eine tolle Verlosung!

 

Leckere Rezepte von Meine Küchenschacht

Leckere, herzhafte Rezeptideen zum Nachmachen.  ©Meine Küchenschlacht

Meistgelesen

Ich möchte diesen Artikel vollständig lesen:

Werde unser Wohnfreund und Du bekommst kostenlosen Zugang zu unserem VIB Gastbeitrag und kannst an dem Gewinnspiel teilnehmen.

 

✓ Abmeldung jederzeit möglich

Mein eigenes Rezeptbuch ist erschienen: Wie kam es dazu?

Wenn ein Verlag auf dich zukommt, um mit dir ein Buch herauszubringen, ist das ohne Frage ein tolles Gefühl. Denn in so einem fertig gebundenen Werk stecken Wochen voller Vor- und Zubereitungen von neuen Rezepten, dem Styling des Fotosets und natürlich fleißigem Texte schreiben. Da ist man umso stolzer, wenn die Mail mit der ersten Layout-Fassung in deinem Posteingang eintrudelt und man bunt auf weiß sehen kann, wie aus der anfänglichen Theorie ein fast fertiges Buch geworden ist.

 

Dieser freudige Moment wird dann nur noch von dem Klingeln an der Haustür übertroffen, wenn der Postbote mit dem wirklich fertigen Buch vor der Tür steht, DEINEM BUCH. Frisch aus dem Druck, gebunden, fix und fertig für den Handel.  

All‘ das durfte ich nun schon das zweite Mal erleben und ich muss sagen, es ist einfach das allertollste Gefühl.

Das erste exklusive Rezept aus meinem Buch:

 

Fudgy Schokoladenkuchen

 

Schokoladenkuchen mit Rezept von Meine Kuechenschlacht

©Meine Küchenschlacht

 

Zutaten:

 

60 g Mehl
½ TL Backpulver
¼ TL Natron
1 Prise Salz
3 geh. EL Instant Cappuccino Pulver
40 g Backkakao
265 g Zartbitter Schokolade
130 g weiche Butter
3 Eier (M)
100 g Zucker
80 g brauner Zucker

 

So geht’s:

 

1. Mehl, Backpulver, Natron, Salz, Cappuccino Pulver und Backkakao mischen. Eine Springform, 23 cm Durchmesser, mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf Umluft 180 Grad vorheizen.

 

2. Die Schokolade grob hacken und mit der Butter über einem Wasserbad langsam schmelzen. Anschließend etwas abkühlen lassen.

 

3. Die Eier mit beiden Zuckersorten in die Rührschüssel geben und mit dem Schneebesen schaumig aufschlagen. Die Schokoladen-Butter-Mischung dazugeben und unterrühren.

 

4. Die Mehlmischung ebenfalls hinzufügen und alles mit dem Flachrührer schnell zu einem glatten Teig verrühren. In die vorbereitetet Form füllen, glattstreichen und im vorgeheizten Ofen 25 Minuten backen.

Logo von Meine Kuechenschlacht

Mein Geheimtipp: "Dazu schmeckt Vanilleeis und Schokosoße einfach großartig. Dieser Kuchen ist absolutes Soulfood. Schokoladiger, saftiger und klatschiger geht’s fast nicht. Absolute Kuchen Liebe mit Suchtfaktor."

 

Schoko-Kirsch Kuchen mit Rezept

                                                 ©Meine Küchenschlacht

 

Wie denkt man sich Rezepte aus?

Für mich ist es einfach das allerschönste, wenn ich mir Gedanken über Zutaten, mögliche Kreationen und die Herstellung machen kann – kurz gesagt, mir raffinierte Rezepte für Euch zu überlegen.

Wenn ich dann eine Idee ausprobiere und diese immer mehr Form annimmt, sie schmeckt und obendrein noch eine perfekte Fotostrecke entstanden ist, bin ich zufrieden und glücklich.

Wie es ist, ein Rezeptbuch zu schreiben

Mein eigenes Buch zu schreiben, ist etwas, was ich immer wieder tun würde. Auch wenn ich Anfangs noch dachte, dass ich es unmöglich schaffen könnte, 50 Rezepte in nur drei Monaten zu schreiben. Denn es gab natürlich nicht nur das Buchprojekt auf meiner To-do-Liste, sondern da wollten selbstverständlich auch noch andere Aufträge erledigt und der Blog geschrieben werden. Außerdem habe ich immerhin auch noch ein Privatleben und einen autistischen Sohn.

 

Aber am Ende lief alles reibungslos. Die Ideen hatte ich schnell auf einer Liste zusammengetragen und ich konnte mit meiner “Produktionsroutine” beginnen. Da bereitete ich pro Tag schon an die 3-4 Rezepte zu und fotografierte sie anschließend, immer das Tageslicht ausnutzend. Für ein Rezept steht man da schon mal drei Tage in der Küche, am Laptop und hinter der Kamera. 

 

 

Törtchen von Meine Küchenschlacht

©Meine Küchenschlacht

 

Wem ich das Rezeptbuch empfehlen würde?

Was mir an dem Buch besonders gut gefällt, ist, dass ich sowohl meine liebsten süßen Rezepte verwirklichen, als auch meine herzhafte Seite zeigen konnte. Wichtig war mir außerdem, dass wirklich jeder, ob Backneuling oder routinierter Hobby-Bäcker, die Rezepte zu Hause umsetzen kann. Und das vor allem ohne exotische Zutaten und auch ohne KitchenAid. Denn diese ist zwar Teil des Buches, die Rezepte können aber auch mit jeder anderen Küchenmaschine gemacht werden.

 

Die Auswahl der Rezepte, die es in das Buch geschafft haben, sind alle irgendwie etwas besonderes für mich. Der Quark-Öl-Teig erinnert mich z.B. an meine Kindheit und ist eine so tolle Alternative zum Hefeteig. Die herzhaften Rezepte wie die Calzoni, das Laugenkonfekt oder die karamellisierten Zwiebel Crostata kommen bei uns regelmäßig auf den Tisch und sind daher absolute Lieblingsrezepte.

 

Das zweite exklusive Rezept aus meinem Buch:

 

Knoblauch-Kräuter-Zupfbrot aus Quark-Öl-Teig

 

Knoblauch-Kräuter-Zupfbrot von Meine Küchenschlacht

                                       ©Meine Küchenschlacht 

 

Zutaten:

 

Für die Füllung:
2 Knoblauchzehen
100 g weiche Butter
1 TL Salz
je etwa 2-3 Stängel zB Petersilie, Oregano, Basilikum, Thymian, Schnittlauch

 

Für den Teig:
270 g Magerquark
15 g Zucker
2 TL Salz
70 ml Milch
70 ml Raps-oder Sonnenblumenöl
450 g Weizenmehl
1,5 Pack. Backpulver
2 TL frisch geriebener Parmesankäse

 

So geht’s:

 

1. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

 

2. Für die Füllung die Knoblauchzehen abziehen und sehr fein hacken oder durchpressen. Mit der weichen Butter und dem Salz glattrühren. Die Kräuter waschen und gut trocknen.

 

3. Für den Teig Quark, Zucker, Salz, Milch, Öl, Mehl und Backpulver mit dem Knethaken zu einem geschmeidigen Teig kneten. Dabei nicht zu lange kneten, sonst kann der Teig zäh werden.

 

4. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem Quadrat von ca. 40 x 60 cm ausrollen und bis an den Rand mit der weichen Knoblauchbutter bestreichen.

 

5. Das Quadrat mithilfe eines Pizzaschneiders in der Mitte halbieren. Die beiden Hälften nun jeweils in 4 gleichmäßig große Stücke schneiden. Die vorbereiteten Kräuter grob hacken (oder ganz lassen, wie bei mir), auf den Teigstücken verteilen und dabei leicht in die Butter drücken.

 

6. Jeweils 1 Teigstück zu einem Päckchen zusammenklappen, sodass die Kräuter innen liegen. Die Päckchen dicht aneinander in eine Kastenform mit ca. 25 cm Länge stellen. Mit dem Parmesan bestreuen und im vorgeheizten Ofen 25-30 Minuten goldgelb backen.

Logo von Meine Kuechenschlacht

Mein Geheimtipp: "Dazu schmeckt Vanilleeis und Schokosoße einfach großartig. Dieser Kuchen ist absolutes Soulfood. Schokoladiger, saftiger und klatschiger geht’s fast nicht. Absolute Kuchen Liebe mit Suchtfaktor."

Törtchen von Meine Küchenschlacht

                                                         ©Meine Küchenschlacht

 

Hinter den Kulissen: Was ich bei meinem nächsten Buch anders machen würde

Ich habe lange überlegt, ob ich auch über die Schattenseiten berichten soll, die so eine Buchproduktion mit sich bringt. Aber bei einem Blick hinter die Kulissen soll es ja um Ehrlichkeit und Authentizität gehen.

 

Wenn man so viel Liebesmüh in die Erstellung von Rezepten, Fotos und Texten steckt, hängt das Herz natürlich auch besonders an der eigenen Arbeit. Da kann es manchmal schon eine kleine Herausforderung sein, sich mit der finalen Cover-Gestaltung, dem Layout und der grafischen Umsetzung der Rezepte anzufreunden. Denn diese Entscheidungen trifft am Ende immer noch der Verlag.

 

Als Künstlerin und Autorin liefere ich zwar Inhalte, auf die weitere Gestaltung habe ich jedoch keinen Einfluss mehr. Das hat dazu geführt, dass ich beim Durchblättern des fertigen Buches durchaus etwas enttäuscht war. Man selbst sieht bei so einem Projekt natürlich jede Kleinigkeit, den allermeisten Lesern wird es aber wahrscheinlich gar nicht auffallen.

 

Trotzdem liegt mir besonders in Zukunft viel daran, meinen Texten und vor allem meinen Bildern und deren individuellem Stil treu zu bleiben.

Im Großen und Ganzen ist es jedoch MEIN Werk, auf das ich trotz allem sehr stolz bin und von dem ich hoffe, dass es Euch genauso viel Vergnügen bereiten wird, wie mir.

GEWINNSPIEL „Meine Küchenschlacht“ x WOHNKLAMOTTE:

Wir verlosen jeweils ein persönlich signiertes Rezeptbuch von „Meine Küchenschlacht“!

 

So bist Du dabei:

 

Verrate uns einfach in den Kommentaren Dein Lieblingsrezept. 

 

PS.: Erhöhe Deine Gewinnchance, indem Du „Meine Küchenschlacht“ & WOHNKLAMOTTE folgst. 

 

 

Das Gewinnspiel läuft vom 21.09.2018 bis 30.09.2018.

Die geltenden Teilnahmebedingungen und Datenschutzbestimmungen findet Ihr in unseren AGB.

Wir wünschen Euch viel Glück!

 

 

Rezeptbücher gewinnen von Meine Küchenschlacht

Rezeptbücher von unserer VIBlerin Stephie.  ©Meine Küchenschlacht

, , ,



Wie hat Dir unser Beitrag gefallen?

(16 Bewertungen, Durchschnitt: 4,94 von 5)
Poste einen Kommentar

Ich stimme zu*

Kommentare (7)
  • Niels - 11. Oktober 2018

    Mir gefällt dein Blog wirklich richtig gut! Ich hoffe es kommen noch viele neue informative Beiträge! 🙂

  • Lexa - 30. September 2018

    Wow, ich bin noch nicht so gut im Backen, aber extrem begeisterungs- und lernfähig! Am liebsten backe ich bisher Muffins, da hab ich den Dreh mittlerweile raus und mein Lieblingsrezept sind Joghurt Rübenkraut Muffins. Als nächstes steht der Schritt zu Tortenböden an, da lese ich mir grad die Techniken und Rezepte an.

  • Sonja - 29. September 2018

    Eierlikörkuchen

  • Annemarie - 28. September 2018

    Mein absolutes Lieblingsrezept ist der Fudgy Schokoladenkuchen ich bin totaler Schokokuchen-Fan! Den muss ich am Wochenende unbedingt ausprobieren

  • Inge E. - 28. September 2018

    Mein Lieblingsrezept ist Schwarzwäder Kirschtorte. Ich freu mich, wenn meine Gäste grosse Augen bekommen und dann nur genießen.

    • Tanja Johanson - 1. Oktober 2018

      Herzlichen Glückwunsch, liebe Inge! Du bist eine der glücklichen Gewinnerinnen. Eins der handsignierten Rezeptbücher gehört schon bald Dir! Du wirst demnächst Post von uns erhalten! 🙂
      Liebe Grüße, Dein WOHNKLAMOTTE-Team <3

  • Katharina - 24. September 2018

    Vielen Dank für die leckeren Rezepte und den Blick hinter die Kulissen zum Thema Buch schreiben! Ich finde es sehr spannend, was du zum Entstehungsprozess sagst, da macht man sich sonst gar keine Gedanken drüber. Also auch Danke, dass du die „Schattenseiten“ teilst. Die Bücher sehen aber richtig toll aus und allein deine Beispielrezepte lassen einem schon das Wasser im Mund zusammenlaufen.
    Mein liebstes Rezept ist ein Raffaello-Kuchen, mit selbstgemachter Raffaello Creme. Ich liebe Kokos und Mandel und die Kombi ist einfach unschlagbar.