GEFÄLLT

Was der beutellose Staubsauger von Miele wirklich kann

Oktober 31, 2018 | 0

Josephine

Wer ein schönes Zuhause möchte, muss es auch sauber halten. Leider kann nicht jeder Staubsauger das, was er verspricht, weshalb wir uns mal den Miele Blizzard genauer angeschaut haben.

Was er alles kann und weshalb selbst unser Lieblingshund Rudi zufrieden ist, lest Ihr in diesem Blogpost.

Mein Problem vor dem Miele Staubsauger:

Ein leidiges Thema in meinem Leben, aber ich habe kein Glück mit Staubsaugern. So oft ich einen gekauft habe, hat er, aus mir unerklärlichen Gründen direkt, nachdem die Garantie abgelaufen war, den Geist aufgegeben oder von Anfang an gar nicht erst die versprochene Saugleistung gebracht.

 

Zugegebenermaßen habe ich mich auch immer in dem 150 € Preissegment bewegt. Zeit also, mal das Sparschwein zu plündern und ein ordentliches Modell anzuschaffen. Denn ganz ehrlich: Ich mag es zwar sauber, aber putzen gehört nicht zu meinen größten Hobbys. Deshalb muss es schnell und effektiv sein.

 

Hund Rudi mit dem Miele Staubsauger.

Was kann der Miele Staubsauger?

Gerade jetzt im Herbst bringt mein Besuch, wie mein Lieblingsdoggo Rudi, immer viel Dreck und Blätter von draußen mit rein, weshalb es wichtig ist, dass der Staubsauger auch wirklich was kann.

 

Josephine Seidel-Leuteritz mit dem Miele Staubsauger in ihrem Wohnzimmer.

 

Diese Highlights bringt der Miele Staubsauger Blizzard CX1 Bodenstaubsauger laut Beschreibung mit sich:

 

1. Er ist beutellos und hat einen Hygienefilter.

2. Zudem besitzt er eine sensorgesteuerte Selbstreinigung.

3. Er überzeugt mit einem 11 m Aktionsradius sowie einer besonders schnellen Kabelaufwicklung.

Miele Staubsauger und Hund mit herbstlichen Blättern

 

Mein Fazit zum Miele Staubsauger:

Nachdem ich nicht nur fürs Shooting, sondern richtig gesaugt habe, muss ich sagen: Es lohnt sich wirklich. Wie nervig war es immer meine kleine Mühle hinter mir herzuziehen, ständig war das Kabel zu kurz und ich habe mich auch wirklich immer an die Ruhezeiten gehalten, denn man hatte das Gefühl, ein Flugzeug würde starten, wenn ich meinen alten Staubsauger angeworfen habe.

 

Außerdem haben Hunde immer Angst vor Staubsaugern, weil sie so laut sind. Rudi, der auch wenn er nicht so aussieht, eigentlich noch ein schreckhafter Welpe ist, fand das Sauggeräusch trotzdem nicht schlimm. Er ist also Hunde-approved!

 

Miele Staubsauger mit herbstlichem Laub

 

Zudem ist der Miele Blizzard wendig und die Rollen haken nicht, sondern folgen einem entspannt durch die ganze Wohnung. Auch in langen Fluren oder verwinkelten Ecken ist das Saugen echt kein Problem mehr. Außerdem ist auch einfach etwas mehr Power auf der Düse, sodass man nicht nur Haare und Staubmäuse erfasst, sondern auch Krümel und all das, was man nicht auf dem Fußboden haben möchte.

 

Rudi und der Miele Staubsauger in Fines Wohnzimmer

 

Um die Fußbodenleisten absaugen zu können, nehme ich einfach einen anderen Aufsatz, der sich entspannt anbringen lässt. Außerdem verbreitet der Staubsauger beim Saugen nicht diesen typischen Staubsaugergeruch, denn durch den Hygiene Lifetime Filter werden 99,98% aller Partikel aufgefangen.

Hund Rudi liegt auf dem Boden im Wohnzimmer.

Fines Wohnzimmer mit Miele Staubsauger und Hund Rudi.

 

Mein Fazit also: Anstatt zu verzweifeln, zu fluchen und sogar eine Reinigungskraft zu engagieren, werde ich das Geld also erst mal in diesen coolen Miele Staubsauger investieren. Unseren haben wir übrigens über ao.de bezogen 🙂

, ,



Wie hat Dir unser Beitrag gefallen?

(3 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
KOMMENTARE (0)
POSTE EINEN KOMMENTAR

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO erforderlich.

Ich stimme zu*