GEREIST

Die 5 schönsten Reiseziele 2018

April 6, 2018 | 0

Kristina

Mit dem Frühling findet auch die Reiselust Einzug in unserem Gemüt und wir diskutieren, wohin uns die große weite Welt uns dieses Jahr führen wird. Wir stellen  Euch hier 5 Reiseziele vor, die 2018 hoch im Trend liegen. Warum sind Positano, Marrakesch, Mandalay, Sri Lanka und Peru so beliebt? Das lest Ihr in diesem Artikel.

 

Positano

Das Örtchen Positano, 60 Kilometer südlich von Neapel, erinnert ein wenig an Santorini. Häuser, die an der Bergseite errichtet wurden. In einer Bucht gelegen, in der es sich fabelhaft baden lässt.

 

 

Positano am Meer mit Häusern

 

Chiesa di Santa Maria Assunta

 

Bekannt ist Positano neben dem wunderbaren Panorama für seine romantische Kirche “Chiesa di Santa Maria Assunta”. Sie steht im Herzen von Positano, nur einen Steinwurf vom Strand entfernt. Der kostenlose Eintritt lädt zum Verweilen und Nachdenken ein. Die Ruhe steht im großen Gegensatz zum lebendigen Strand und ist ein toller Zufluchtsort der Stille.

 

Entdecke Positano zu Fuß

 

Ähnlich wie auf Santorini kann man auch Positano toll spazierend entdecken. Windende Straßen, Strandpfade und die Berge erlauben viele Routen und Entdeckungen. Jede Abzweigung bringt eine neue Entdeckung und einen anderen Blick auf Positano.

 

Besuche die Kunstgallerien

 

Kunstverliebte finden hier eine handvoll wunderbarer Gallerien. Die meisten befinden sich im Stadtzentrum und lassen sich zufällig bei einem Spaziergang entdecken.

 

Positano Häuser am Strand

 

Finde die besten Restaurants

 

Es gibt viele gute Restaurants in Positano. das allerbeste ist aber das “La Tagliata”. Das Essen ist unglaublich köstlich und auch der Wein ist perfekt ausgewählt. Es befindet sich in den Bergen und ist perfekt für ein Abendessen. Für ein romantisches und hochklassiges Dinner eignet sich das “Rada Restaurant” hervorragend. Es ist nah am Wasser an einer beeindruckenden Klippe gebaut. Man gelangt nach einem Strandspaziergang direkt dorthin. Perfekt!

 

Besteige den “Pfad der Götter”

 

Der “Sentiero degli Dei” ist ein spektakulärer Wanderweg an der Amalfiküste und endet in Nocelle, über Positano. Der Pfad ist acht Kilometer lang und dauert circa drei Stunden. Belohnt wird man mit tollen Aussichten auf die Amalfiküste und die Insel Capri.

 

Entdecke die Grottos

 

In der Nähe von Positano befinden sich wunderschöne Grotten. Die bekanntesten sind die grüne Grotto, die weiße Grotto und die smaragdgrüne Grotto. Eine Bootsfahrt bringt Dich dorthin.

 

Mandalay

Mandalay liegt mitten in Myanmar zwischen Thailand, Laos, China und Indien. Die ehemalige königliche Hauptstadt wird von dem Fluss Irrawaddy an der westlichen Seite abgegrenzt und von dem Königspalast gekrönt. Die Stadt ist groß, belebt und hat seinen ganz eigenen Charme. Mandalay eignet sich perfekt für einen 2 Tage Stop auf dem Weg nach Asien oder als Zwischenstopp einer aufregenden Myanmar-Route.

 

Mandalay weißes Gebäude mit blauem Himmel

Hsinbyume Pagoda

 

Erklimme den Mandalay Hill

 

Der Mandalay Hill ist eine Must-Do Sehenswürdigkeit. Der 240 Meter hohe Berg belohnt mit einem wunderbaren Blick, denn die Stadt ist ansonsten sehr flach erbaut. Wenn es bequemer sein darf, fährt ein Fahrstuhl am Fuße des Bergs hoch hinauf. Der “Eintritt” kostet K1000 (60 Cent) und wundere Dich nicht, wenn einheimische unterwegs ein Foto mit Dir machen wollen: Sie wollen es nur Ihren Verwandten zeigen.

 

Zurück in der Zeit: Mingun Pagoda

 

Der Tempel Mingun Pagoda befindet sich auf der anderen Seite des Irrawaddy Rivers, 90 Minuten mit dem Auto aus der Stadt hinaus. Die fast quadratische Pagode ist einzigartig! Am Eingang kann es manchmal etwas wuselig sein, aber wenn man um die Pagode herumgeht, ist man plötzlich allein. Das am Fluss gelegene “The Garden Café” eignet sich hervorragend für ein entspanntes Mittagessen.

 

Mandalay arbeiten auf einem Feld

 

In den Wolken auf der Hsinbyume Pagoda

 

In der Nähe von Mingun Pagoda befindet sich die wunderschön-weiße Hsinbyume Pagoda. Entdecke jede Stufe und mache tolle Fotos. Die Pagode symbolisiert den mythischen Berg Meru. Die sieben Terrassen, die mit wellen geschmückt sind, stellen die sieben Weltmeere dar. In der buddhistischen Vorstellung ist von ihnen er Berg Meru umgeben.

 

U-Bein Brücke

 

Eine Hauptsehenswürdigkeit von Mandalay ist die U-Bein Brücke. Die 1200 Meter lange Holzbrücke ist die längste der Welt. Im Februar ist so gut wie kein Wasser unter der Brücke, da bietet sich eine Bootstour nicht ganz so gut an. Zu anderen Monaten ist sie auch vom Wasser aus schön anzusehen. Von Mandalay fährst Du 20 Minuten zur Brücke. Zwei Stunden vor Sonnenuntergang kann man sich zu den Einheimischen gesellen und die einzigartige Stimmung genießen. Die meiste Zeit des Jahres blüht gleich neben der Brücke ein riesiges Sonnenblumenfeld.

 

Marrakesch

Marrakesch ist die Stadt der wundervollen Farben und Gerüche. Der Mix aus europäischer, mittelöstlicher und afrikanischer Kultur macht Marrakesch so besonders. Es ist ein perfektes Ziel für jeden Reisetypen. Marrakesch ist bekannt für seine tollen Märkte und die Medina, doch in Marrakesch kann man noch viel mehr entdecken!

 

Marrakesch Riad mit Bananenpflanze

 

Majorelle Gardens

 

Der wundervolle Garten von Yves Saint Laurent wird “Majorelle Gardens” genannt. Er wurde 2001 eröffnet und ist eine beliebte Sehenswürdigkeit vieler Touristen. Das schöne, meerblaue Haus ist ein tolles Fotomotiv! Der Eintritt kostet 25 DH (5 Euro). Besucht den Garten so fühl wie möglich, da versprüht er seinen Zauber ganz ohne andere Besucher.

 

Übernachte in einem wundervollen Riad

 

Gästehäuser sind in Marrakesch als Riads bekannt und sind eine wunderbare Unterkunft. Wenn Du eins betrittst, landest du in einer ganz anderen Welt. Wunderschöne Fliesen, herumfliegende Vögel, eine Schildkröte als Haustier und ein Pool in der Mitte. Einfach zauberhaft!

 

Entdecke die Medina

 

Stadtkarten braucht man in der Medina nicht, denn sie ist ein wahres Labyrinth. Verirre Dich und entdecke schöne Handwerksläden! Wenn Du etwas kaufen willst, scheue Dich nicht, zu handeln. Die Preise sind verdoppelt und Ladenbesitzer sind bereit, zu handeln.

 

Marrakesch Markt mit Tüchern

 

Finde die besten Restaurants in Marrakesch

 

Marrakesch bietet eine riesige Auswahl an traditionellem Essen und Fusion Food. Ein Geheimtipp ist das Cafe Atay. Das Cafe Clock hingegen bietet eine köstliche Fusionsküche. Sehr lecker!

 

Café Atay

62, Rue Amsefah Sidi Abdelaziz, Marrakesch 40030, Marokko

täglich von 10:00 – 22:00 Uhr

 

Café Clock

224 Derb Chtouka, Marrakesh, Morocco

täglich von 09:00 – 22:00 Uhr

 

Sri Lanka

Sri Lanka ist ein Insel, unterhalb von Indien gelegen. Dank ihrer atemberaubenden Natur und den vielen wunderschönen Städten hat sie sich einen Platz unter den Top 5 Reisezielen 2018 nur zu recht verdient. Wer die gesamte Insel in Ruhe entdecken möchte, sollte sich drei Wochen Zeit nehmen. Hier kommen die ultimativen Must-Sees auf Sri Lanka:

 

Sri Lanka Teeplantagen

 

Spaziere entlang der Schienen auf der Nine Arch Bridge in Ella

 

Die weltbekannte Brücke befindet sich etwas außerhalb von Ella-Stadt auf dem Weg zum Little Adam’s Peak. Nach einem 30-minütigen Spaziergang durch die Wälder wirst du schnell ein schönes Stück Architektur zwischen Teefeldern erblicken. Trinke etwas in einem der Cafés und warte, dass ein Zug vorbeirauscht. Die Nine Arch Bridge ist 30 Meter hoch und zur Besichtigung den ganzen Tag geöffnet. Keine Angst, die Guards haben ein Auge auf die Sicherheit.

 

Genieße das Feeling in Mirissa

 

Mirissa ist eine der unterschätzten Städchen Sri Lankas. Hier kann man toll den ganzen Tag surfen, Wale, Delfine und Schildkröten von einem Boot aus beobachten oder einfach einen Tag am Strand verbringen. Einige tolle Restaurants reihen sich am Mirissa Beach. Scheue Dich nicht, sie auszuprobieren! Am Ende des Strands kannst du auf den Papageienfelsen klettern und tolle Fotos machen. Es ist ein einzigartiges Stück Land, das du nur bei Ebbe erklimmen kannst.

 

Entdecke Kandy

 

Viele junge Leute verbringen ihren Tag in den Royal Botanical Gardens. Hier haben schon die Queen Mary und Gandhi Bäume gepflanzt. Nach einem ausgedehnten Spaziergang musst Du dir unbedingt die Bahiravokanda Vihara Buddha Statue anschauen. Die ist nicht die größte Sri Lanka’s, aber trotzdem ein atemberaubender Aussichtspunkt. Wenn du die Treppen hinter der Statur hinaufsteigst, hast du einen tollen Panoramablick auf die Stadt.

 

Sri Lanka Elefant in Nationalpark

 

Eine der schönsten Zugfahrten der Welt: Von Kandy nach Ella

 

Sieben Stunden dauert die Tour von Kandy nach Ella, entlang an Teeplantagen, endlosen Bergen und winkenden Kindern. Als Tourist ist es gar nicht so einfach, ein Ticket zu ergattern, denn die Einheimischen nutzen den Zug, um zur Arbeit zu gelangen oder wieder nach Hause. Nimm einen frühen Zug, die Aussicht musst du bei Tag genießen! An jeder Haltestelle kommen Verkäufer mit Getränken, frischem Obst und Nüssen vorbei. Kaufe das Ticket an der Station in Kandy, es kostet 400 LKR (2 Euro). Die Fahrt ist sehr beliebt und vor allem am Wochenende kann es voll werden. Wähle die dritte oder zweite Klasse, damit die Tour zu einem Erlebnis wird! 

 

Peru

Peru ist das wohl vielseitigste Land der Welt. Es gibt hohe Berge, tiefe Täler, wunderschöne Küstenabschnitte und eine kostbare Kultur. So viele schöne Dinge in einem Land, da fällt es schwer, sich nicht zu verlieben!

 

Peru Alpacas auf Berg

 

Machu Picchu

 

Verlasse niemals Peru, bevor du nicht Machu Picchu gesehen hast. Die von den Inka gegründete Stadt gehört zu den Weltwundern. Viele Leute sagen, dass der Besuch viel spektakulärer war, als sie es sich vorgestellt hätten. Einen Tagesbesuch kann man gut mit dem Erklimmen des Huayana Picchu verbinden. Es gibt viele verschiedene Tickets, überlege Dir vorher, was du alles machen möchtest.

 

Ollantaytambo

 

Machu Picchu ist atemberaubend. Aber es ist noch lange nicht die einzige Ruine der Inka in Peru. Ein weiterer Ort, den Du unbedingt besuchen musst, ist Ollantaytambo. Es war die letzte große Inka-Hochburg nach der spanischen Invasion. Diese ist sehr nah bei Machu Picchu, es bietet sich an, diese beiden Orte zu kombinieren. Du brauchst keinen ganzen Tag in Ollantaytambo, Du kannst morgens einen Zug aus Cusco nehmen und den Nachmittag in Ollantaytambo verbringen. Der letzte Zug bringt Dich nach Machu Picchu.

 

Peru Machu Picchu Stadt

Machu Picchu

 

Amazonas-Regenwald

 

Peru hat Zugang zu den oberen Regionen des Amazonas-Regenwalds. Wenn Du genug Zeit hast, solltest Du auch diesen Teil von Peru besuchen. In diesem tropischen Abschnitt gibt es viel zu entdecken!

 

Besteige den Rainbow Mountain

 

Peru ist das Land der Berge und der alpinen Tierwelt. Eine Wanderung sollte daher auf jeden Fall auf Deiner Liste stehen. Der schönste Ort für eine Wanderung sind vermutlich die Rainbow Mountains (Vinicunca) in Ausangate, nicht weit von Cusco. Miete Dir ein Auto und genieße einen spektakulären Trip!

,



Wie hat Dir unser Beitrag gefallen?

(9 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Poste einen Kommentar

Ich stimme zu*