GESEHEN

Vitra Design Museum

Oktober 19, 2017 | 0

Josephine

#Anzeige

Als ich neulich im Schwarzwald war, bin ich über Basel geflogen. Ganz dort in der Nähe ist das Vitra Design Museum, genauer gesagt in Weil am Rhein. Ein klitzekleines Örtchen, das einem wahrscheinlich nichts weiter sagt, ist man nicht ein riesengroßer Vitra oder Design Fan wie ich.

 

Wohnzimmerecke mit gelben Sofas

 

Was ist Vitra?

Ich glaube zwar nicht, dass es viele gibt, die Vitra nicht kennen, aber ich möchte hier doch der Form halber ein paar Punkte nennen. Die Vitra AG ist ein schweizer Unternehmen für die Herstellung und den Handel mit Wohn- und Officemöbeln. Willi Fehlbaum gründete im Alter von 20 Jahren gemeinsam mit seiner Frau Erika das Unternehmen. Die Kurzfassung der Bekanntheit ist, dass sie nach Kriegsende auf einer Amerikareise Ausstellungsstücke des Designereherpaars Charles und Ray Eames entdeckten und mehr als begeistert davon waren. Sie bekamen die Lizenzen für die Sitzmöbel, der Rest ist Geschichte. Außerdem ist der Panton Chair von Verner Panton sehr berühmt.

 

 

Architekturpark auf dem Vitra Campus

Das Firmenareal von Vitra in Weil am Rhein ist wie ein großes Freilichtmuseum, eine architektonische Höchstleistung neben der anderen. Die Fabrik-, Logistik und Verwaltungsgebäude wurden von zeitgenössischen Architekten entworfen: Zaha Hadid, Tadao Andō, Álvaro Siza,Herzog & de Meuron und SANAA. Mein absoluter Favorit war das Feuerwehrgebäude von Zaha Hadid. Ich würde es Euch gern beschreiben, aber man muss es einfach mal selbst gesehen haben.

Aber warum ein Architekturpark und keine normalen Gebäude? Nach einem Großbrand 1981 beschloss Rolf Fehlbaum, den Campus neu zu bauen und mit der Architektur die CI von Vitra zu unterstreichen.

Das Vitra Haus gehört zu den neuesten Gebäuden. 2010 wurde es von den Basler Architekten Herzog & de Meuron entworfen. Es sieht aus, als seien einfach längliche Würfel aufeinander gestapelt. Bei der Führung habe ich erfahren, warum das Gebäude so dunkel gestrichen ist. Die anthrazitfarbenen Wände verschwinden bei Dunkelheit einfach und es bleiben nur noch die großen, erleuchteten Fensterfronten, die fast zu schweben scheinen.

 

Vitra Architekturpark

 

Das Schaudepot

Ebenfalls von den Architekten Herzog & de Meuron entworfen wurde das Schaudepot, welches erst 2016 eröffnet worden ist. Von Weitem sieht es aus, wie ein ganz normales Backsteinhaus, je näher man jedoch kommt, desto mehr erkennt man die ungewöhnliche Struktur. Richtig toll. Man möchte es immer wieder anfassen.

Innen findet man im Schaudepot eine wahnsinnige Auswahl (über 400 Stück) an Designerstühlen aller Art, quasi die Schlüsselobjekte vieler Designepochen. Angefangen bei einem Windsor-Stuhl aus dem 18-Jahrhundert. Das neueste Modell ist ein Aluminium Stuhl aus dem 3D-Drucker. Mein absoluter Liebling: der Barcelona Chair von Mies van der Rohe. Ich liebe liebe diesen Stuhl und es ist unglaublich. Das Design ist um die 80 Jahre alt und schlägt trotzdem jeden aktuellen Stuhl.

Was mir an der Ausstellung besonders gefällt, ist, dass die Objekte nicht einzeln für sich stehen. Durch die Anordnung in den offenen Regalen kann man je nach Perspektive die Stühle immer wieder in einen neuen Zusammenhang miteinander setzen. Von Reizüberflutung ist dabei aber keine Spur. Viel lieber möchte ich meinen Einkaufszettel befüllen und direkt die Bestellung aufgeben.

By the way: Drei der ausgestellten Exemplare besitze ich bereits 🙂

 

 

Ich kann euch nur empfehlen, selbst mal dorthin zu fahren. Die Architektur, die wechselnden Ausstellungen und das Vitra Haus mit der ganzen Bandbreite aktueller Möbeltrends und dem Shop laden zum Verweilen, Träumen und stöbern ein. Es gibt überall sehr gute Cafés und Restaurants (sogar vegan), eine riesige Kinderrutsche und sehr viel Grünfläche, um dort einen ganzen Tag mit der Familie verbringen zu können.



Wie hat Dir unser Beitrag gefallen?

(2 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
KOMMENTARE (0)
POSTE EINEN KOMMENTAR

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO erforderlich.

Ich stimme zu*