Wunschliste
Filter

Trends

Alles in Ordnung!

März 12, 2017 | 0

Josephine

Langsam aber sicher ebbt auch bei uns die Wetternörgelei ab. Wir lassen das Wintertief finalemente hinter uns und blinzeln voller Wonne in die ersten Sonnenstrahlen. Nach den vergangenen plätzchenbunkernden, teeschlürfenden Wolldecken-Monaten stellen wir die Uhren auf Anfang, fegen Regalbretter durch, beglücken die Altkleidersammlung und sorgen in Schränken, Kämmerchen und Schubladen für eine raffinierte Ordnungsstruktur!

 

Korb aus recyceltem Papier zur Aufbewahrung von Decken und Zeitschriften

 

An erster Stelle soll unser heimischer Wohn-Kosmos ja Gemütlichkeit versprühen und zu einem wirklichen Wohlfühlnest wird es bekanntlich erst, wenn wir uns mit sorgfältig angesammelten Glücklichmachern in jedem Räumchen umgeben. Gleichzeitig darf es in der ein oder anderen Ecke unseres trauten Heims durchaus auch fein säuberlich sortiert zugehen. Ob es nun am herabscheinenden Vitamin D liegt oder am obligatorischen Frühlingsputz-Monat, hier wäre einmal eine kleine Sammlung findiger Tipps, wie wir die Hotspots für “Kreatives Chaos” in unserer Wohnung langfristig ordentlich halten können.

 

Korb aus recyceltem Papier mit einer Zimmerpflanze drin

 

 

Schreibtischorganisation:

Ob wir nun berufswegen häufig hinter dem Schreibtisch klemmen oder uns dieser nur als persönliche Postverteilstation dient, ein ausgefuchstes Ordnungssystem ist auch hier die halbe Miete. Denn so simpel es auch klingen mag: Herrscht sichtbare Ordnung auf unserer Arbeitsplatte, können wir unsere Gedanken auch deutlich besser sortieren. Wenn wir also, ganz bezirzt von der Sonne, noch voller Enthusiasmus den Staubwedel schwingen, ist der erste und einfachste Schritt hin zum effektiv genutzten und aufgeräumten Sekretär, einmal komplett alle Stifte, Blätter, Döschen und Federhalter von der Tischfläche zu räumen und die Schreibfläche zu wienern. Bevor wir jedoch unsere eifrig verfassten To Do Listen, Post-It’s und restlichen Papierfluten wieder an gewohnte Stelle zurücklegen, sollten wir diese allesamt einmal unter die Lupe nehmen und unnötige Schriften gen Papierkorb wandern lassen.

 

Beim wieder Einsortieren lautet die Nonplusultra Formel für ein übersichtliches Arbeitsplätzchen Körbe und Boxen zu nutzen! Beim Befüllen dieser ist es besonders pfiffig, jedes Behältnis einem Thema zuzuordnen, wie beispielsweise Posteingang/-ausgang, Rechnungen oder Verträge. Lästige Suchaktionen Adé! Ist die Schreibstätte einmal sortiert wollen wir den Glanz selbstverständlich auch lange beibehalten. Damit dies gelingt, versuchen wir ab sofort auf gewiefte Weise immer nur ein Thema mit entsprechenden Unterlagen auf dem Schreibtisch zu bearbeiten, um diese dann nach dem finalen Streich sogleich wieder in das passende Körbchen zu verstauen.

 

stiftehalter aus filz von luebech livingKorb aus recyceltem Papier mit einer Zimmerpflanze drin und Ablagen aus Filz

 

Das dänischen Label Lübech Living kredenzt uns aktuell in der “Oohh Collection” überaus schmucke und universell einsetzbare Behältnisse, die sowohl unter dem Fair Trade Siegel, also auch aus recyceltem Papier hergestellt wurden. Keine weiteren Erklärungen vonnöten, warum wir bereits unser Herz an sie verloren haben, oui?!

 

Ablagen und Körbe aus Filz für Stifte und Zeitschriften

 

Platz für alle Lieblingskleider:

Abseits vom Arbeitszimmer gibt es natürlich noch einen anderen Winkel, der häufig dazu neigt, etwas aus den Fugen zu geraten. Denn natürlich kommen uns immer wieder neue zauberhafte Stöffchen unter, die sich einen weiteren Kleiderbügel in unserem Schrank unter den Nagel reißen. Bevor wir jedoch das liebste Spitzenkleid vor lauter Wollpullovern nicht mehr sehen, sollten wir es dem Schreibtischputz gleich machen und zunächst alle Kleidungsstücke herausholen und auf T-Shirt, Hosen und Kleider-Häufen verteilen. Bevor wir die textilen Schätzchen jedoch wieder in Schubladen und Regalen verstauen, sollten wir uns die liebste Freundin schnappen, einmal jedes Top und Röckchen vorführen, den Verstand anstatt das Modeherz sprechen lassen und uns von allen Teilen trennen, die entweder seit über einem Jahr den Schrank nicht mehr verlassen haben oder eindeutig nicht mehr so recht passen wollen. Im Anschluss können wir uns, wie bereits beim Schreibtisch, am Korb-Thema-Prinzip entlang hangeln. Heißt: Eine Schublade, Box oder Kleiderstange ausschließlich entweder für Socken, Unterwäsche oder Shirts nutzen.

 

 

Wer nach dem Ausmisten immer noch mit Platzproblemen hadern sollte, dem sei ein einfacher, wie genialer Trick ans Herz gelegt. Verschlüsse von Dosen lassen sich fabelhaft zu einer Kette verbinden, welche einfach über einen Kleiderbügel gestülpt werden kann und somit im Handumdrehen Platz für drei oder fünf Kleider pro Bügel schafft.

 

Im weiten Land der Ordnungsstrukturen lassen sich wohl noch viele weitere einfallsreiche Tipps und Tricks dokumentieren, die Ihr nur zu gerne im Kommentarfeld ergänzen könnt!

 

Produktcollage mit Regalen und Körben für das perfekte Ordnungssystem

 

Regal ♡ http://bit.ly/Regal_Metall_Holz
Fashion for Home | 299,99€ | Gratis Versand

Kleiderbügel ♡ http://bit.ly/Kleiderbügel_Set_Kupfer
ikarus | 10,00€ | Gratis Versand

Korb ♡ http://bit.ly/Korb_Seegras_Pink
Fashion for Home | 59,99€ | Gratis Versand

Schreibtisch ♡ http://bit.ly/Schreibtisch_Weiß_Design
home24 | 329,99 | Gratis Versand

Metallkörbe ♡ http://bit.ly/Metallkörbe_Set_Creme
amazon.de | 19,90€ | 4,90€

Organizer ♡ http://bit.ly/Organizer_Holz_Retro
amazon.de | 26,95€ | Gratis Versand

 

In freundlicher Zusammenarbeit mit Lübech Living.

Mehr Inspirationen findet Ihr auf Pinterest:

, ,



Wie hat Dir unser Beitrag gefallen?

(3 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Poste einen Kommentar

Ich stimme zu*