Shopping
Magazin
Magazin
Frühling Trends Trends Aktuelle Trends Homestories Lifestyle Frühling Sommer Herbst Weihnachten Einrichten Einrichten Badezimmer Balkon & Garten Flur Küche Schlafzimmer Wohnzimmer Kinderzimmer Skandi-Stil Boho Stil DIY DIY Blumen Dekorieren Festlich Handarbeit Möbel Möbel Hacks Printables Quotes Rezepte Stricken Wohntipps Wohntipps Bad & Dusche Beleuchtung Dekoideen Geschenke Haushaltsgeräte Pflanzen & Grün Regale & Aufbewahrung Schlafgelegenheiten Schränke & Kommoden Sitzmöbel Tische & Ablagen B2B B2B WK KONFERENZ 2020 WK.business WK.business Content Branchen Insights Partner werden Community Community Blogger: VIB Interviews VIB Bewerbung VIB Gastbeiträge Challenges E-Book kostenlos Team & Jobs Newsletter

Trends

Ein paar Handgriffe für einen schönen Arbeitsplatz

Juli 28, 2011 | 0

Schule, Studium, Hobby – wir verbringen viel Zeit am Schreibtisch. Ob zum Lernen, Nähen oder Schreiben, ein guter Arbeitsplatz ist wichtig. Heute gibt es eine kleine Sammlung, die euch hilft, den perfekten Arbeitsplatz zu schaffen.

Bevor ihr losstürmt, um euren Arbeitsplatz zu verschönern, macht euch Gedanken, was euch wichtig ist und wie ihr das am besten umsetzt.

Hier eine kleine Checkliste!

Die Umgebung: Überlegt euch, wie der Arbeitsplatz aussehen soll. Eher schlicht weiß oder  bevorzugt ihr ein gemütliches Zusammenspiel aus mehreren Farben? Wer es lieber bunt mag, sollte die Farben mit viel weiß kombinieren oder so einsetzen, dass sie sich leicht austauschen lassen, zum Beispiel bunte Boxen wählen.

Das Herzstück: Ein vernünftiger Schreibtisch muss her! Achtet unbedingt drauf, dass ihr nicht den niedlichen, aber sehr kleinen Tisch kauft, sondern einen Tisch, an dem ihr richtig arbeiten oder lernen könnt. Es sollte also genug Platz für Laptoop, Bücher, Notizzettel und all den Rest sein, den ihr benötigt.

Ein schöner Rücken kann entzücken! Gymnastikball, Holzstuhl oder Ledersessel mit schwingender Lehne – ein passender Stuhl ist genauso wichtig wie ein passender Tisch. Also ruhig ein paar Mal probesitzen, wenn ihr euch einen Stuhl aussucht. Haltet auch auf dem Flohmarkt die Augen offen, da lassen sich wahre Schätze finden.

Ordnung schaffen: Aufräumen! Der ideale Zeitpunkt, um sich von unnötigen Dingen zu trennen. Alles andere wird in Ordner geheftet, Schachteln gepackt oder ordentlich verstaut.

Es werde Licht! Eine gute Lampe ist am Schreibtisch besonders wichtig, um sich konzentrieren zu können und die Zeit sinnvoll zu nutzen.

Das Schönste zum Schluss: Dekorieren! Hängt Fotos auf, die euch an den letzten Urlaub erinnern, Postkarten, die euch motivieren oder eine schöne Pflanze. Die Balance zwischen aufgeräumt-steril und kreativem Chaos ist genau das Richtig für einen guten Arbeitsplatz.

Wie sieht euer (Traum)Arbeitsplatz aus?

 

 



Wie hat Dir unser Beitrag gefallen?

(Her mit der Bewertung (: )
Poste einen Kommentar