Aktuelle Trends

imm cologne 2018: Der Trendbericht und die Must-haves für diese Saison

January 21, 2018 | 2

Aurelija

Alle Jahre wieder öffnen sich im Januar die Tore für Interior-Liebhaber, Möbelexperten und Einrichtungs-Gurus aus der ganzen Welt. Nämlich auf der größten Möbelmesse Europas, der imm cologne. Dort haben wir auch für das Jahr 2018 die Trends und Highlights für Euch aufgespürt und zusammengetragen. Ihr fragt Euch welche Wandfarbe der neue Hingucker in der Küche wird? Wie Holzelemente jetzt gemixt werden? Und welche Designstücke dieser Tage unbedingt in Euer Zuhause gehören? Alle Antworten findet Ihr hier in unserem Nachbericht zur Messe.

 

Schon im letzten Jahr haben wir Euch einen Überblick über die imm cologne 2017 gegeben und verraten, wer und was alles bei den sieben Tagen Möbelrausch vor Ort war. Dieses Jahr haben die Hersteller und Händler noch mal alles gegeben und die Stände und Trends noch kreativer und stilvoller in Szene gesetzt.

 

Ich war sehr erstaunt, wie man mit wenig Aufwand die Möbel in ein wohnliches Ambiente einbetten kann. Einige Trends aus dem letzten Jahr sind tatsächlich geblieben oder wurden erweitert. Zusätzlich aber wurde noch mehr Selbstbewusstsein bewiesen sowie neue Wege in der Einrichtungswelt aufgezeigt.

Der Minimalismus in der Einrichtung bleibt

 

Wer Blogs und Zeitschriften aus dem Interior-Bereich verfolgt, hat bestimmt bereits einiges von der Bewegung mitbekommen, die sich zu einer minimalistischen Lebensweise und achtsamen Einrichtungsgestaltung hin entwickelt. Dabei geht es darum, dass wir Menschen in einer enormen Konsumgesellschaft leben, die uns leider, getrieben von Fast-Fashion und Fast-Interior dazu zwingt, immer den neuesten Trends hinterher zu laufen sowie immer mehr zu konsumieren. 

 

Dies führt dazu, dass wir uns Berge an Dingen ansammeln, die wir eigentlich überhaupt nicht brauchen. Durch die Masse verliert das Einzelstück an Wert. Der Gedanke die Raumgestaltung achtsamer anzugehen, spiegelt sich letzten Endes tatsächlich in der Einrichtung wieder. Der Raum soll künftig wieder klarer und aufgeräumter werden. Optisch spiegeln sich in den Möbeln klare Linien, filigrane Formen und visuelle Raumöffner wider.

 

Die skandinavische Klarheit bleibt und Messingelemente sowie schwarze Metallfüße bestimmen die Designs.

 

Petite furniture Hocker Tisch

 

Die Brand Petite Furniture weiß, wie Minimalismus perfektioniert wird. Der Raum wird dadurch direkt klarer und verschiedene Musterelemente bei den Beistelltischen sorgen für einen künstlerischen Touch.

 

String Trends regal

 

Aus den Haushalten von Interior-Liebhabern ist auch in 2018 string nicht mehr wegzudenken. Always a good idea.

 

Joop Design

 

Die Überraschung 2018 war für uns die Traditionsmarke JOOP!, die sich mit einer positiven Wandelbarkeit offenbart. Von massiven zu filigranen Elementen ist die neue Devise. Tischbeine werden schmaler, Kanten runder und Stühle skandinavischer.

Runde Formen bestimmen die Saison 2018/19

 

Neben Möbelständen hat es die imm über die letzten Jahre hin geschafft spannende Speaker und Vorträge zu stellen, um Wissen über Wandlungen und Entwicklungen in der Möbelbranche zu vermitteln. So durfte ich zum zweiten Mal einen Vortrag meines Vorbilds Gudy Herder aus der Trendforschung miterleben. Sie kreiert mit ihrer Agentur Eclectic Trends, die Trendprognosen für die Bereiche Interior, Lifestyle und Fashion, welche sie in Form von Reportings achtmal im Jahr herausbringen. Neben drei Lifestyle-Trends für 2018/19 hat sie DIE Form der nächsten Saison, die bei allen Designern nicht zu übersehen war, in den Fokus gerückt: Rund oder auch zirkular.

 

Was ich hierbei sehr spannend empfand, war ihre Begründung bezüglich der Trendform. Der Kreis besteht aus einer unendlichen und nie endenden Linie – somit hat er weder Anfang noch Ende und bildet eine Symbiose der Einheit. Zusätzlich ist der Kreis das Symbol für Feminismus und spiegelt Hoffnung wider. So ist es außer Frage, warum wir uns in der nächsten Saison mit einem Sinnbild für Gemeinsamkeit identifizieren. Die Individualisierung wird von der Gemeinschaftsbildung abgelöst.

 

Wer also gerade auf der Suche nach einem Couchtisch ist, kommt an einer runden Form nicht mehr vorbei. Hierbei spielen das Material und die Farbe keine Rolle, Hauptsache es hat eine Kreisform.

 

Rund Luna studio copenhagen tisch &tradition

 

Auch bei Lampen bleibt die Kugel im Trend und beweist mit viel Licht und Klarheit einen außergewöhnlichen Stil. In einem sogenannten Luna- Design (lat. Mond) sehen wir hier, von Studio Copenhagen, die erste 360 Grad Lampe ohne Metalldeckel. Dieser würde bei einer herkömmlichen Lampe für Schattenwurf sorgen.

 

IMM Trend Rund und Kreisform

 

Hier verschmelzen Minimalismus und runde Formen ineinander. Der absolute Hingucker ist die Hängeleuchte von Petite Furniture, die mit filigranen Elementen ein pilzähnliches Aussehen hat. Aus der Natur entsprungen ist es eine wunderschöne Interpretation vom Zirkular-Trend.

Auch mit Spiegeln kann eine schöne Alternative zu einer Bilderwand in der Wohnung geschaffen werden. Viele kleine runde Spiegel schaffen Offenheit im Raum und vereinbaren perfekt das Must-have.

Diese Holz-Designs sind im Trend: Eiche und Holz-Mix

Es darf wieder heller werden. Kürzlich haben wir Euch mit dem Lagom-Trend die neue Lebenseinstellung für 2018 aufgezeigt. Die Schaffung einer perfekten Mitte kann sich auch sehr schön in Designs widerspiegeln. 

 

 

Mit der Wiederkehr von Eiche als Holzelement in sämtlichen Möbeln, versuchen wir wieder etwas Ruhe und Gelassenheit in unser Zuhause zu bringen. Die Möbelstücke von der Marke Woud erstrahlen in den schönsten Materialien und Formen. Die Besonderheit ist die große Auswahl der Möbel, da die Company mit verschiedensten Designern aus aller Welt zusammenarbeitet. Die schicken Holzregale strahlen nicht nur Ruhe aus, sondern finden sich auch perfekt im Minimalismus wieder.

 

Holzmix Trend imm

 

Neben dem Buchengewächs darf im selben Zuge aber auch experimentiert werden. Was vor einigen Jahren noch verpönt war, findet sich heute in vielen Einrichtungskompositionen wieder. Hierbei werden unterschiedliche Holzarten kombiniert und so im Mix selbstbewusst gestyled.

Das sind die Trendfarben 2018:

 

Mit Farbtrends ist es ja so eine Sache. Da glauben wir jahrelang zu wissen, welches Farbspektrum unser liebstes ist und dann kredenzt uns die Trendspirale mit einmal einen bisher weit unterschätzten Ton, den wir, nachdem einmal gesehen, nur noch um uns haben möchten. Selbiges Phänomen konnten wir auch bei den diesjährigen Kandidaten beobachten.

 

Lila Rosa Trend imm

 

Rosé

Das wir Rosa als eine weibliche Farbe ansehen ist ja allseits bekannt. Doch sie muss nicht immer nur zart und schüchtern wirken. Der Rosé-Ton der Stunde ist dezenter und kann viel mehr als kindliche Rüschen. Eleganz strahlt er aus und hat sich zudem längst verabschiedet vom mädchenhaften, braven hin zu einer Trendfarbe, die Stärke und Feminismus ausstrahlt. Nicht zuletzt macht sich einfach alles viel besser vor einer Wand in besagter Farbe. Also schwingt die Pinsel und lasst ein bisschen Kirschblüten Hanami bei Euch einziehen.   

 

IMM Trend Farben Lila Rosa

 

Lila

Die Farbe Lila ist ja wahrlich mit Altlasten und Vorurteilen belastet. Doch jeder verdient eine zweite Chance und nachdem Ultra Violett nun zur diesjährigen Pantone-Farbe des Jahres gekürt wurde, entspringt sie dem Farbkasten, wie Phoenix aus der Asche und wickelt selbst noch zweifelnde Gemüter unter uns geschickt um den Finger. Mit Petrol geht Lila übrigens eine ganz zauberhafte Symbiose ein, sollte man noch auf der Suche nach neuen Farbkombinationen mit Lieblingspotenzial sein.  

 

Grün

Unsere Liebe zu Bananen- und Monsterablättern bleibt auch in diesem Jahr, laut Trendbarometer, ganz oben angesiedelt. Denn der Fokus bleibt nach wie vor auf grünen Elementen bei Möbeln, Tapeten und Wohnaccessoires. Es gibt also keinen passenderen Zeitpunkt, als den heimischen Dschungel aufzustocken und moosgrüne Kissen neben eukalyptusfarbenen Vasen einziehen zu lassen.  

 

Terracotta Petrol Möbel

 

Petrol

Petrol ist edle Ruhe, leuchtende Farbkraft und stille Eleganz. Es gibt wohl keine andere Farbe, die trotz dunkler Nuance eine so erfrischende Ausstrahlung hat, wie wir es sonst nur von hellen Pastelltönen gewohnt sind. Unser persönlicher Favorit im Farbkreis bleibt auch in dieser Saison aktuell und findet sich in den verschiedensten Designs wieder.

 

Terracotta

Die Wüste bei uns zu Hause. Oder für den Anfang zumindest deren Farbspiel. Terracotta kehrt mit rötlichen Einflüssen zurück in unsere Wohn- und Schlafzimmer. Die naturbelassene Farbgebung kann ihre schlichte Schönheit besonders famos entfalten, wenn sie mit Accessoires in matten Brauntönen und Orange vereint wird.

Das war der erster Teil unseres Trendreports von der imm cologne 2018. Die Internationale Einrichtungsmesse hat uns auch in diesem Jahr viele neue Trends beschert. Im nächsten Teil des Advertorials berichten wir über Flexibilität in der Einrichtung, grünes Wohnen in der Großstadt und dem Farbmix-Trend für Selbstbewusste.

 

Zusätzlich haben wir eine große Überraschung für Euch, wie Ihr schon kurz in unserem Video entdecken konntet. Wir durften mit Guido Maria Kretschmer ein exklusives Interview führen. Wir zeigen Euch seine Lieblingstrends und wie er sein Zuhause einrichtet demnächst auf dem Blog. Ihr dürft also gespannt sein!

, ,



Wie hat Dir unser Beitrag gefallen?

(12 Bewertungen, Durchschnitt: 4.50 von 5)
Poste einen Kommentar

Ich stimme zu*

Kommentare (2)
  • Torsten Kiefer - 14. February 2018

    Toller Bericht!
    Die imm in Köln ist immer eine Reise wert. Wir sind dort jedes Jahr immer mindestens zwei Tage.

  • Tanja - 30. January 2018

    Total interessant…Danke für den Bericht