Magazin
Sommer Trends Trends Aktuelle Trends E-Book kostenlos Homestories Lifestyle Frühling Weihnachten Einrichten Einrichten Badezimmer Balkon & Garten Flur Küche Schlafzimmer Wohnzimmer Einrichtungsservice Skandi-Stil DIY DIY Blumen Dekorieren Festlich Handarbeit Möbel Möbel Hacks Printables Quotes Rezepte Stricken Wohntipps Wohntipps Bad & Dusche Beleuchtung Dekoideen Geschenke Haushaltsgeräte Pflanzen & Grün Regale & Aufbewahrung Schlafgelegenheiten Schränke & Kommoden Sitzmöbel Tische & Ablagen B2B B2B WK KONFERENZ 2020 WK.business WOHNKLAMOTTE.business Content Branchen Insights Partner werden Community Community Blogger: VIB Interviews VIB Bewerbung VIB Gastbeiträge Challenges Team & Jobs Newsletter

Aktuelle Trends

Indoor Planting

Oktober 6, 2015 | 1

Josephine

Die letzten warmen Sommertage haben wir draußen in der Natur genossen und so viel Grün in uns aufgenommen, wie es nur geht. Doch nun verbringen wir immer mehr Zeit in den eigenen vier Wänden. Warum also nicht den Sommer verlängern und uns drinnen eine grüne Oase anlegen, in der wir uns wohlfühlen und die Zeit anhalten können.

Indoor Planting ist gerade bei Großstädtern ein verbreitetes Thema, denn wer nicht direkt vor der Tür einen Park oder Garten hat, um die Seele baumeln zu lassen, kann einfach drinnen seine kleine Flora erschaffen.

 

Hängeampeln

Die hängenden Pflanzentöpfe haben ihr angestaubtes Image weit hinter sich gelassen und präsentieren sich seit Kurzem mit neuen Farben und Formen. Vergessen sind die schnöden Plastiktöpfe. Edle Akzente werden durch formschöne Keramiktöpfe mit Farbverläufen oder Strukturmustern gesetzt. Für natürliche Optiken sorgen geflochtene Schalen aus Bast, Jute oder anderen Naturmaterialien.

Absolut im Trend sind die Varianten, bei denen Blumenschalen oder Töpfe in Seilvorrichtungen im Makramee-Stil fixiert werden. Diese lassen sich auch ganz leicht selber machen. Je nach Platz und Raum sieht es am schönsten aus, wenn zwei oder drei Blumenampeln auf unterschiedlichen Höhen nebeneinander hängen. Rankende Gewächse wie beispielsweise Erbspflanzen wirken besonders hübsch.

 

Hängeampeln Collage im Wohnzimmer

Hängeampel Makramee, Quelle: sousou-diysign.de | Wandregal, Quelle: blog.bettinaholst.dk | Hängeampeln am Fenster, Quelle: bloodandchampagne.com

 

Sukkulenten und Kakteen

Für alle, die keinen grünen Daumen haben oder viel unterwegs sind, sind diese beiden Pflanzenarten die perfekte Alternative. Sukkulenten gehören nicht nur wegen ihrer tollen Farbgebung zu den Pflanzentrends der Saison, sondern zeichnen sich vor allem durch ihre wichtigste Eigenschaft, die dicken fleischigen Blätter aus. Diese sind ein wahrer Wasserspeicher und verzeihen den ein oder anderen Tag ohne gießen. Hinzu kommt, dass Sukkulenten mit ganz wenig Erde auskommen. Somit sind sie perfekt, um in Minitöpfen arrangiert oder in kleinen Grüppchen gemeinsam in einen Topf gepflanzt zu werden. Idealerweise sollten Sukkulenten hell und sonnig stehen. Im Winter, in dem die Pflanzen eine Ruhephase einlegen, muss man sie sehr selten wässern und sollte sie von warmer Heizungsluft fernhalten.

 

Sukkulenten Mix in unterschiedlichen Töpfen

Pflanzenkübel, Quelle: tagesanzeiger.ch | Sukkulenten im Topf, Quelle: pflanzenfreunde.de | Rohre mit Pflanzen, Quelle: diybastelideen.com

 

Kräutergarten in der Küche

Ein Kräutergarten ist für jeden Hobbykoch unverzichtbar. Und wenn die Temperaturen draußen zu kühl für Basilikum und Co. werden, sollte schnell Abhilfe geschaffen werden. In den meisten Supermärkten bekommt man kleine Töpfchen mit frischer Minze, Thymian und anderen Sorten, die mit ein bisschen Pflege auch längere Zeit überstehen. In hübschen Übertöpfen sind sie nicht nur immer in der Küche griffbereit, sondern machen auch optisch was her. Vorsicht! Wer die Pflanzentöpfe vorher im Garten stehen hatte, muss aufpassen, dass nicht Blattläuse oder andere ungebetene Gäste mit zum Überwintern in der Küche einziehen.

 

Kräutergarten in den eigenen vier Wänden

Kräuterecke am Fenster, Quelle: ysvoice.tumblr.com | Wandregal mit Kräutern, Quelle: thestir.cafemom.com

 

Wer mit seiner grünen Oase der Wohnung ein Upgrade verpassen möchte, stellt kleine Grüppchen verschiedener Pflanzenarten zusammen und mixt sie in unterschiedlichen Töpfen. Zum Hingucker werden solche Arrangements, wenn sie auf Tablets, Sideboards oder Beistelltischen platziert werden. Wichtig ist hier, dass die Auswahl untereinander stimmig ist. Unterschiedliche Höhen der Pflanzen und Töpfe bringen zusätzliche Spannung ins Gesamtbild. Für einen ganz modernen, minimalistischen Look sorgen Pflanzen in Glasbehältern. Hierfür gern Einweckgläser, kleine runde Blumenvasen oder Cognac-Gläser verwenden.

 

Pflanzen in Glaskübeln für minimalistischen Stil

Gläsersammlung, Quelle: thestir.cafemom.com | Glaskugel, Quelle: forum.glamour.de



Wie hat Dir unser Beitrag gefallen?

(2 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Poste einen Kommentar

Kommentare (1)