Shopping
Magazin
Magazin
Frühling Trends Trends Aktuelle Trends Homestories Lifestyle Frühling Sommer Herbst Weihnachten Einrichten Einrichten Badezimmer Balkon & Garten Flur Küche Schlafzimmer Wohnzimmer Kinderzimmer Skandi-Stil Boho Stil DIY DIY Blumen Dekorieren Festlich Handarbeit Möbel Möbel Hacks Printables Quotes Rezepte Stricken Wohntipps Wohntipps Bad & Dusche Beleuchtung Dekoideen Geschenke Haushaltsgeräte Pflanzen & Grün Regale & Aufbewahrung Schlafgelegenheiten Schränke & Kommoden Sitzmöbel Tische & Ablagen B2B B2B WK KONFERENZ 2020 WK.business WK.business Content Branchen Insights Partner werden Community Community Blogger: VIB Interviews VIB Bewerbung VIB Gastbeiträge Challenges E-Book kostenlos Team & Jobs Newsletter

Aktuelle Trends

My little Kitchen

September 11, 2015 | 0

Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen. Wir finden aber auch, dass auch die Küche an sich ein wichtiges Einrichtungselement darstellt. In der Küche sollte man sich generell wohlfühlen, genug Platz für die wichtigsten Utensilien und dabei noch Spaß am Kochen haben. Bei kleineren Küchen gestaltet es sich oft schwieriger, die perfekte Anordnung und Ordnung für sich zu finden.

Ganz schnell kann die Küche chaotisch und überfüllt wirken. Bei Essen möchte man ja auch nicht ungepflegte Bereiche vorweisen. Dabei will man auch nicht gleich eine komplett neue Küche einbauen müssen. Wir zeigen euch hier, wie man auch mit kleinen Tricks und kreativen Ideen seiner kleine Küche wieder mehr Glanz einhaucht. Gleichzeitig könnt ihr viel Platz und Geld sparen.

 

einWANDfrei

 

Ein ganz großes Problem in der Küche bildet das Verstauen von Gegenständen. Es soll ja schließlich nicht nur hygienisch und sauber sein, sondern auch geordnet. Es macht nicht unbedingt viel Spaß mit einer entgegenfallenden Ladung Töpfe oder Tupperware jedes Mal beim Schranköffnen konfrontiert zu werden. Oft sind es auch kleinere Gegenstände, die die ganze Ordnung unübersichtlich machen. Als Lösung finden wir die folgende Wandhalterung ganz praktisch. Einfach ein Montagebrett aus dem Baumarkt an die Wand bringen. Als Stauraum einfach ein Korbset mit Angeln an das Brett hängen. Nun können all die herumfliegenden Kleinteile oder auch Nahrungsmittel ganz nach Belieben einsortiert werden. Alles ist griffbereit und staubfrei.

 

Drei Fotos von Wandideen für kleine Küchen

Montage-Platte, via living4media/ Bauer Syndication von roomido | Holzplatte, via homeshoppingspy.com | Montagetafel, via abeautifulmess.com

 

Mal was ganz anderes wäre ein Regal, das aus einer Palette gefertigt ist. Hier finden genügend Gegendstände hängend als auch stehend Platz. Zusätzlich bekommt die Küche einen liebevollen Landhauscharme. Dazu benötigt ihr lediglich eine Garderobenstange und eine Palette. Diese könnte man bei Wunsch ganz in den eigenen Küchenfarben lackieren. Am Ende nur noch Haken aufhängen und fertig ist das ganz individuell kreierte Wandregal im Shabby-Chic.

 

Zwei Fotos von Paletten als Küchenregale

Bilder via: cutediyprojects.com, cooledeko.de

 

Passt bei euch nur eine halbe Palette an die kleine Küchenwand? Da haben wir auch eine tolle Variante als Wandsystem. Den offenen Bereich könnt ihr nutzen, um Gewürze, Kräuter oder Öle abzustellen. Den unteren Bodenbereich könnt ihr ganz einfach mit einem Weingitter zu einen Weinhängeregal fertigen. Eine ganz einfache und günstige Idee zum selber nachmachen.

 

Pflanzen

 

Pflanzen verleihen einer Wohnung Lebendigkeit. Ob Kaktus im Schlafzimmer, Schnittblume auf dem Esstisch oder Orchidee auf der Fensterbank, Pflanzen machen einen Raum gemütlich. Für Küchen sind besonders Kräuter sehr beliebt. Ein Kräuterparadies schindet Eindruck.  Die Pflanzen verzaubern mit angenehmen Gerüchen und machen Lust, den Kochlöffel zu schwingen.

 

Collage aus hängenden Blumentöpfen

Bilder via: kotivinkki.fi, homeandgarden.nl, addicted2decorating.com

 

Damit Pflanzen und Kräuter kein Regal oder gar eine gesamte Ablagefläche für sich beanspruchen, haben wir hier die Lösung für euch. Um Platz zu sparen können alte oder besonders hübsche Kochtöpfe und Behälter an Seilen zusammengebunden werden und dann an einen Haken an die Decke gehängt werden. In die Behälter werden vorher Blumen und Kräuter eingefplanzt. So sind alle Gewächse griffbereit, aber nehmen nicht zu viel Platz ein. Zudem schmücken die hängenden Blumentöpfe jede Küche und verleihen dem gesamten Raum einen individuellen, lebendigen Stil.

 

Kerzenständer mal anders

 

Auch wenn wir es eigentlich nicht zugeben wollen: Der Sommer ist vorbei! Dementsprechend verändern sich auch unsere Ansprüche an die eigene Wohnung. Wenn das Wetter ungemütlich wird, kann man endlich wieder mit gutem Gewissen eine Kerze anzünden. Kerzenlicht ist unglaublich  gemütlich und sorgt für eine warme Atmosphäre. Wir haben hier einige lustige Ideen zusammengestellt, wie man Küchenutensilien zu Kerzenständern umfunktionieren kann. Aus einer Kaffeetasse wird hier ein stilvolles Accessoire an der Wand. Ebenso kann eine antike Suppenkelle auch als Kerzenständer im Vintage Look herhalten. Wie wäre es außerdem mit einem hängenden Schneebesen?

Collage aus umfunktionierten Küchenutensilien

Bilder via: heftig.co, impressionen.de, instagram.com, thecraftiestcouple.com

 

Unser Tipp:

 

Helle Farben vergrößern die Küche optisch. Statt in die Breite sollte in die Höhe gestapelt werden. Jede Nische muss sinnvoll ausgenutzt werden. Wer eine kleine Küche hat, sollte auch zu ihr stehen. Liebevolle Dekoelemente und raffinierte, platzsparende Ideen sind sympathisch und finden sich nur in den eigenen vier Wänden wieder :-)!



Wie hat Dir unser Beitrag gefallen?

(Her mit der Bewertung (: )
Poste einen Kommentar