Shopping
Magazin
Magazin
Frühling Trends Trends Aktuelle Trends Homestories Lifestyle Frühling Sommer Herbst Weihnachten Einrichten Einrichten Badezimmer Balkon & Garten Flur Küche Schlafzimmer Wohnzimmer Kinderzimmer Skandi-Stil Boho Stil DIY DIY Blumen Dekorieren Festlich Handarbeit Möbel Möbel Hacks Printables Quotes Rezepte Stricken Wohntipps Wohntipps Bad & Dusche Beleuchtung Dekoideen Geschenke Haushaltsgeräte Pflanzen & Grün Regale & Aufbewahrung Schlafgelegenheiten Schränke & Kommoden Sitzmöbel Tische & Ablagen B2B B2B WK KONFERENZ 2020 WK.business WK.business Content Branchen Insights Partner werden Community Community Blogger: VIB Interviews VIB Bewerbung VIB Gastbeiträge Challenges E-Book kostenlos Team & Jobs Newsletter

Lifestyle

Naturkosmetik – 3 Produkte von HEJ ORGANIC im Test

August 16, 2017 | 0

Josephine

#Anzeige

Für unsere Haut nur das Beste! Am liebsten alles aus natürlichen Inhaltsstoffen, vegan, zu einem bezahlbaren Preis und wie der junge Frühling duftend! hej ORGANIC kredenzt uns genau das aktuell mit ihrer Hautpflegeserie CACTUS. Unsere Erfahrungen vom Entdecken und Ausprobieren der neuen Naturkosmetik-Linie verraten wir Euch hier.

 

Eine Auswahl an Produkten aus der Naturkosmetiklinie von hej Organic

 

Unter Naturkosmetik verstehen wir mittlerweile selbstverständlich keine exotischen Mixturen mehr, sondern vielmehr wertvolle Rezepturen, dank derer wir unsere Haut auch ohne künstliche Zusätze pflegen können. Jedoch müssen wir nur einen Blick in unser eigenes Schminkbeutelchen werfen, um festzustellen, dass uns da nicht nur natürliche Öle entgegenblicken. Beauty-Produkte von der Stange sind eben doch manchmal noch liebgewonnene Helferchen, die einen Platz in der morgendlichen Routine eingenommen haben. Aber auf dem Weg – hin zum reinen „Kosmetik-Gewissen“ – testen wir uns nur zu gerne durch alle Neuheiten, die der Markt hergibt.

 

Die Neuen im Kosmetikregal

Hej ORGANIC ist noch ein gänzlich frisch geschlüpftes „Beauty-Brand-Küken“. 2016 erst in Hamburg und Dortmund als Tochterfirma des Naturkosmetikunternehmens Brand Pur gegründet, lancieren sie aktuell die Serie CACTUS, welche für Natur pur steht und verschiedenste Produkte wie Gesichtsmasken, Lippenpflegestifte und Augencremes in Petto hat. Nun begegnen uns dieser Tage viele Töpfchen und Tiegel, die mit solch vielversprechenden Worten um die Ecke kommen. Prangt auf der Verpackung obendrein noch ein bekanntes Siegel, ist es meist so gut wie gekauft. Mit welcher Botschaft möchte uns also hej ORGANIC überzeugen? Mit einer transparenten Produktionskette, dem Verzicht auf Tierversuche, zertifizierten Inhaltsstoffen und der klaren Aussage: “Mehr Herz in Kosmetik”.

 

Tisch mit einer Produktauswahl von hej Organic

 

Welche Siegel zieren die Verpackung?

Wenn wir könnten und die Muse hätten, würden wir ja alle Pflänzchen aus unserem eigenen kleinen Kräutergarten sammeln und zu duftenden Cremes verarbeiten. Aber da uns dafür leider meist die Zeit und der Garten fehlt, sind wir stets auf der Suche nach einem Angebot im Beauty-Tempel, das uns mit natürlichen Inhaltsstoffen überzeugt. Wenn wir also vor der Frage stehen – kaufen oder nicht kaufen? – können uns meist die abgebildeten Siegel ein klein wenig Aufschluss geben, ob Naturkosmetik oder doch nur schöner Schein.

 

Die Tuben und Fläschchen von hej ORGANIC ziert zum einen die „vegane Blume“, welche von der Vegan Society UK an Produkte vergeben wird, die rein pflanzliche Inhaltsstoffe vorweisen können und für deren Herstellung keine Tierversuche durchgeführt wurden. Zum anderen finden wir das „Bio-Siegel“, welches ebenfalls sicherstellt, dass alle verwendeten Bestandteile aus kontrolliert biologischem Anbau stammen und keine Parabene, PEG oder SLS enthalten sind. Als Drittes im Bunde prangt noch das „NATRUE Siegel“ auf der Verpackung. Dieses wird seit 2008 vergeben und soll garantieren, dass in den Pflegeprodukten nur Stoffe enthalten sind, die natürlich und ökologisch sind. 

 

Eine Produktauswahl von hej Organic Naturkosmetik

 

Das sagen wir nach einem Testlauf

Nachdem wir uns die Hände einbalsamiert, die Dusche mit dem Shower Gel geteilt und uns anschließend von Kopf bis Fuß in eine erfrischend duftende Wolke gehüllt haben, lässt sich folgendes Resümee ziehen:

 

Alle drei Produkte verströmen ein herrlich leichtes Aroma, bei welchem besonders die Zitrusnote dominiert. Gerade in sommerlichen Zeiten haben die Cremes eine angenehm erfrischende Wirkung, sobald man sie aufträgt. Die Mischung aus Grapefruitextrakt und Blütenwasser der Kaktusfeige ist nicht nur Wundermittel für unsere Haut, um sie noch geschmeidiger zu machen, sondern auch ein Nasenschmeichler de Luxe. Zusammengefasst eine wahrlich formidable Alternative, für die man zwar ein paar Euronen mehr über den Tresen reichen muss, dafür aber auch mit reinem Beauty-Gewissen seine Haut verwöhnen kann.  



Wie hat Dir unser Beitrag gefallen?

(23 Bewertungen, Durchschnitt: 3,70 von 5)
Poste einen Kommentar