Filter
Mehr als
300.000 Fans
folgen uns auf
Facebook.

Trends

Österliche Dekoideen

März 19, 2017 | 0

Josephine

Rieselnde Tannenzweige haben nun wirklich lange genug unsere heimischen Vasen beehrt. Denn während der März sich langsam gen Ende neigt, sind wir zum einen bereit für erste Sonnenstrahlen und aufblühende Krokusse, zum anderen aber noch viel mehr für Schokoladenhasen, österliche Blumenarrangements und formvollendete Osterei-Kunstwerke 2.0.

 

Auch wenn uns die Supermärkte bereits seit Neujahr mit Marzipankarotten und Baiser-Eiern weismachen wollen, das Osterfest stünde vor der Tür, wollten die passenden Frühlingsgefühle im bisherigen Mantel-, Schal-, Wollsocken-Kosmos noch nicht so recht aufkommen. Jetzt aber, wo sich die Wochen bis zum 16. April an einer Hand abzählen lassen, ziehen auch wir los, um begehrte Eier im weißen Schalen-Mäntelchen, Osterglocken und Hasenschablonen zu horten.

 

Durch die Blume:

In traditioneller Manier darf während der Ostertage selbstverständlich eine blumige Zierde, an welcher wir unsere verzierten und bunten Ostereier baumeln lassen können, nicht fehlen. Bei der Wahl des Traumsträußchens ist es ratsam, sich ganz einfach an jahreszeitlichen Gewächsen zu orientieren. Denn gerade Obstbäume, deren Äste in hohen Bodenvasen ein fabulöses Bild abgeben, werden im Frühjahr ohnehin geschnitten und sind somit die perfekten Anwärter für ein knospendes Dekor. Meist ist beim Strauß-Arrangement gar kein anderes Rankenwerk mehr vonnöten. Denn sind die Obstzweige einmal erblüht, wirken sie am schönsten solo. Das Spektrum der österlichen Bouquet-Varianten ist selbstverständlich noch weiter gefächert. So bieten sich nämlich noch geschmeidige Weidenkätzchen, Birkenzweige, Korkenzieher-Hasel oder gar Forsythien an.

 

Osterdekoration verschiedene Varianten wie ein Osterstrauß, Glückseier oder verzierte Ostereier

Bildquellen: www.thecelebrationsociety.com/Foto: www.rusticwhite.com | www.livingathome.de/Foto: Silke Zander | www.gardenista.com/Foto: Justine Hand

 

Ei love:

Man muss ja nicht jedes Jahr das Ei und seine Schalen-Verzierung neu erfinden. Zum diesjährigen Feste steht uns der Sinn nach naturbelassenen Basteleien und Verzierungen. Auf der Tafel zum Oster-Brunch machen sich locker arrangierte Moos-Inseln ganz fabelhaft, auf denen schlichte ungefärbte Eier ein durchaus schmuckes Bild abgeben. Wer sich mehr an verspieltem Tisch-Dekor erfreut, sollte zu romantischen Spitzenbordüren greifen und diese, zu einer Schleife drapiert, um das Ei herum binden. Klassische Sitzplatzkärtchen lassen sich auch ganz stilecht ersetzen, indem man einfach mit einem Fineliner die Namen der Liebsten auf das Frühstücksei am Platze schreibt.
Eine raffinierte und leicht nachzumachende Idee hätten wir allerdings noch im Petto. Hat man ein paar ausgeblasene Eier zur Hand, lässt sich bei diesen mit einem scharfen Messer und etwas Fingerspitzengefühl eine kleine Öffnung ausschneiden, in welcher sich zarte Blümelein hervorragend machen. Solch kleine Eierschalen-Vasen lassen sich mit etwas Erde und Wasser sowohl mit einer frischen Blumenpracht, als auch mit Trockenblumen wie beispielsweise Schleierkraut befüllen.

 

Osterdekoration verschiedene Varianten wie ein Osterstrauß, Glückseier oder verzierte Ostereier Bildquellen: blogg.skonahem.com |  fantas-tisch.blogspot.de | www.we-are-scout.com/Foto: Lisa Tilse

 

Nach langer Rede über dekorative Glücklichmacher soll es natürlich auch am leiblichen Wohl nicht mangeln. Aus diesem Grund kredenzen wir Euch hier noch ein Fest der Sinne zum schnabulieren. 

 

Kuchenrezept: Karotten-Köstlichkeit

Zutaten:

Ein wenig Butter und Grieß

5 Eier

250 g brauner Zucker

1 Messerspitze Zimt

Salz

1 Vanilleschote

250 g geraspelte Karotten

250 g gemahlene Haselnüsse

250 g Mehl

1 TL Backpulver

Für das versüßende Topping:

300 g Puderzucker

250 g Doppelrahmfrischkäse

100 g kalte Butter

 

Für einen baldigen Kuchenduft in der Luft eine Springform mit Butter einfetten und etwas Grieß auf den Boden streuen. Der Backofen sollte auf 190°C bei Umluft vorgeheizt werden. Eier, Zucker, Zimt, 1 Prise Salz und das Vanillemark in eine Schüssel geben und das Rührgerät anwerfen. Karotten und Nüsse nach und nach dazugeben sowie Mehl und Backpulver. Den Teig in die Form geben, 35 Minuten im Ofen backen und danach auskühlen lassen. Für den schönen Anstrich zunächst den Puderzucker sieben. Danach den Frischkäse und die Butter ebenfalls mit dem Rührgerät bei mittlerer Stufe verrühren. Nach und nach den Puderzucker hinzufügen. Das ganze nochmal bei höchster Stufe ca. 5 Minuten verrühren. Nun muss das fertige Frosting nur noch auf den Kuchen gepinselt werden und fertig ist der Möhren-Schmaus!

Wir wünschen Euch viel Vergnügen beim Ostereier erspähen und Leckereien vernaschen!

 

Produktauswahl für Ostern wie Osterhasen, Ostereier, Geschirr und Vasen

Ostereier ♡ http://bit.ly/Ostereier_Set_Pastell
Impressionen | 14,95€ | Versand: 8,95€

Geschirr ♡ http://bit.ly/Geschirr_Steingrau_Gold
OTTO | 29,99€ | Versand: 5,95€

Lichterkette ♡ http://bit.ly/Lichterkette_Lampions_Papier
vertbaudet | 24,99€ | Versand: 2,95€

Osterhase ♡ http://bit.ly/Hase_Osterhase_Beton
amazon.de | 3,95€ | Versand: 3,95€

Vasen ♡ http://bit.ly/Vasen_Set_Geometrisch
miaVILLA | 19,95€ | Versand: 5,95€

Besteck ♡ http://bit.ly/Besteck_Gold_Modern
Impressionen | 89,95€ | Versand: 8,95€

Etagere ♡ http://bit.ly/Etagere_Blau_Deko
ikarus | 47,00€ | Gratis Versand

, , ,


Deaktiviere deinen AdBlocker, um hier tolle Produktempfehlungen zu sehen.

Wie hat Dir unser Beitrag gefallen?

(6 Bewertungen, Durchschnitt: 4,83 von 5)
KOMMENTARE (0)
POSTE EINEN KOMMENTAR

* Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.