Trends

Pflanzenbilder für die Wand

June 17, 2018 | 0

Josephine

Im neuen Office haben wir versucht, jedem Konferenzraum einen eigenen Look zu verpassen. Mein absoluter Favorit ist der Dschungel geworden. Hier haben wir ein New Office Concept umgesetzt und Urban Jungle Feeling mit styleGREEN ins Büro gebracht. Welche Form des Indoor Plantings wir genutzt haben, erzähle ich in diesem Beitrag. 

 

Meeting-Raum mit ovalem Holztisch und mehreren Pflanzenbildern an der Wand.

Was ist styleGREEN?

Je mehr wir in den Großstädten urbanisieren, desto mehr sehnen wir uns nach der Natur, nach Entspannung, nach grünen Flächen und nach Rückzugsmöglichkeiten.

 

Verglaster Meeting-Raum mit Tisch und Stühlen aus Holz und Pflanzenbildern an der Wand.

 

Die Marke styleGREEN hat deshalb die Vision mehr Grün zurück in die Städte zu bringen. Dank des nachhaltigen Anbaus auf Farmen, werden die Moose und Pflanzen ganz ohne Chemie nur auf natürlicher Basis mit Lebensmittelfarbe und Glycerin konserviert. So können die Moos- und Pflanzenbilder dauerhaft und ganz ohne Pflege haltbar gemacht werden und verlieren nicht ihre Farbintensität.

Erfahrene Floristen stecken die Bilder zusammen und kreieren händisch echte Unikate. Man kann zwischen Kreisen, Ellipsoiden, Piktogrammen, Moosbildern und ganzen grünen Wänden wählen.

 

Nahaufnahme von einem Pflanzenbild an der Wand.

 

Wir haben uns für unser Office für einzelne Pflanzenbilder entschieden, die wir zu einem Gesamtbild zusammengefügt haben. Die Kombination aus Waldmoos, frischem Kugelmoos und natürlichen Pflanzen wie Farnen, Eukalyptus, Papyrus, Amarant und Ming lässt eine richtiges Jungle Feeling entstehen.

Woher kommt der Urban Jungle Trend?

Indoor Design beschäftigt sich ja immer mit den Sehnsüchten und Wünschen der Gesellschaft. Gerade beim Urban Jungle Trend sieht man deutlich, welche Intentionen verfolgt werden. Zimmerpflanzen, Holzmöbel und Kontraste aus Gold und Messing sind prägend für die Bewegung. Hinzu kommen moderne Systeme für Urban Gardening im Haus und konservierte Pflanzen wie von styleGREEN, die keiner Pflege bedürfen.

 

Meeting-Raum mit schwarzem Korbstuhl und Pflanzenbildern an der Wand.

Was macht Urban Jungle aus?

Früher meinte der Großstadtdschungel noch, das nie enden wollende Treiben aus Menschenmassen, überfüllten Straßen und dem Leben in den Metropolen. Seit zwei Jahren ist damit viel mehr gemeint, dass wir uns das Land und die Natur in die Stadt holen. Schrebergärten sind wieder in, es werden Pflanzenampeln aufgehangen, Sukkulenten-Gärten auf der Fensterbank gezüchtet, Glaskugeln mit Pflanzen, die sich über die Luft ernähren und ganze Wände, die begrünt sind. Hauptsache viel und üppig sollte es sein, denn dezente Zimmerpflanzen gehören der Vergangenheit an.

 

Wand im Meeting-Raum mit Pflanzenbildern.

 

Was bedeutet New Work?

Da sich unsere Gesellschaft stetig im Wandel befindet, entwickeln sich auch Unternehmensstrukturen und Arbeitsräume weiter. Alte Office-Konzepte werden hinfällig, die Work-Life-Balance ist das Credo der Stunde. Die Grenzen zwischen Berufs- und Arbeitsleben sind inzwischen fließend. Dementsprechend müssen auch Büroräume maximal flexibel und komfortabel eingerichtet werden. Mitarbeiter gestalten aktiv ihre Arbeitsräume mit, denn es ist nicht mehr vorgesehen, dass man mit dem Ende der Arbeitszeit den Stift fallen lässt und sich auf den Weg nach Hause macht. Es soll im Afterwork gemeinsam gekocht, gespielt oder einfach nur miteinander Zeit verbracht werden. Außerdem werden auch die klassischen Arbeitszeiten immer hinfälliger, Gleitzeit und Homeoffice sind meist in Job-Ausschreibungen gewünscht.

 

New Work bei WOHNKLAMOTTE

Damit die New Work Mentalität auch in unserem WOHNKLAMOTTE Office noch mehr zu sehen und zu spüren ist, haben wir die Möglichkeit von flexiblen Arbeitsplätzen geschaffen, bei denen man sich im Team zusammenfinden und Projekte gemeinsam umsetzen kann. Unser Urban Jungle Raum spiegelt diese Atmosphäre perfekt wider.

, ,



Wie hat Dir unser Beitrag gefallen?

(8 Bewertungen, Durchschnitt: 5.00 von 5)
Poste einen Kommentar

Ich stimme zu*