Magazin
Sommer Trends Trends Aktuelle Trends E-Book kostenlos Homestories Lifestyle Frühling Weihnachten Einrichten Einrichten Badezimmer Balkon & Garten Flur Küche Schlafzimmer Wohnzimmer Einrichtungsservice Skandi-Stil DIY DIY Blumen Dekorieren Festlich Handarbeit Möbel Möbel Hacks Printables Quotes Rezepte Stricken Wohntipps Wohntipps Bad & Dusche Beleuchtung Dekoideen Geschenke Haushaltsgeräte Pflanzen & Grün Regale & Aufbewahrung Schlafgelegenheiten Schränke & Kommoden Sitzmöbel Tische & Ablagen B2B B2B WK KONFERENZ 2020 WK.business Branchen Insights Partner werden Community Community Blogger: VIB Interviews VIB Bewerbung VIB Gastbeiträge Challenges Team & Jobs Newsletter

Trends

So wird der Balkon winterfest

Oktober 12, 2016 | 0

Aurelija

So langsam geht es mit den Temperaturen wieder bergab und wir mummeln uns schön ein, um gut durch Herbst und Winter zu kommen. Aber wie kommt eigentlich unser Balkon durch den Winter? Die kleinen Pflänzchen können sich schließlich nicht einfach einen kuscheligen Pullover überziehen. Deshalb haben wir für Euch ein paar Tipps gesammelt, um Eure kleinen Stadtoasen gut durch den Winter zu bringen.


Pflanzen auf dem Balkon

Je nachdem ob die Pflanzen winterhart sind oder nicht, gibt es einiges zu beachten. Aber welche Pflanzen sind denn überhaupt winterhart?

Eine der beliebtesten Pflanzen ist der Buchsbaum. In hübsche Formen geschnitten macht er ordentlich was her und verträgt nebenbei auch noch Schnee und Frost. Auch Heidepflanzen sind hart im Nehmen und vertragen die ein oder andere Minustemperatur. Wer es lieber bunter mag, kann seinen Balkon mit der winterharten Hortensie oder auch einem Rhododendronverschönern.

 

winterharte Pflanzen in Blumentoepfen

Bildquellen: mariannedebourg.no | rainy-london.com

Diese Pflanzen stellt Ihr am besten dicht an die Hauswand um sie vor dem Gröbsten Wind zu schützen. Vorher solltet Ihr sie noch etwas zurückschneiden, so sprießen sie im Frühjahr wieder in voller Pracht. Wer auf Nummer sicher gehen will, kann die Erde noch mit Jutesäcken oder Kokosfasern bedecken und die Töpfe auf Holz- oder Styroporplatten stellen. So frieren die Wurzeln nicht ein und die Pflanzen kommen optimal über den Winter. In trockenen schneefreien Phasen ist es wichtig, dass die Pflanzen trotzdem etwas Wasser bekommen

 

Pflanzen auf den Winter vorbereiten

Bildquelle: wunderweib.de

 

Nicht winterharte Pflanzen sollten in jedem Fall vor dem ersten Frost in ihr Winterquartier gebracht werden. Je nachdem wie viel Licht die Pflanze benötigt eignen sich auch Treppenhaus oder Keller wunderbar. Nur solltet Ihr diese Pflanzen nicht in überheizte Räume zum Überwintern bringen, da sie dann schnell austrocknen und eingehen.

Aber Achtung: Bevor Ihr die Pflanzen vom Balkon reinholt, solltet Ihr sie auf jeden Fall gründlich auf Schädlinge untersuchen, da diese sonst mit überwintern und Euch das Leben schwer machen.

 

Möbel auf dem Balkon

Natürlich müssen nicht nur Eure Pflanzen über den Winter kommen, sondern auch Eure Balkonmöbel. Damit diese im Frühjahr noch genauso schön sind, ist es wichtig, dass all Eure Outdoormöbel abgedeckt sind. Denn wenn Tauwasser auf sie kommt, kann es sein dass dem Möbelstück durch Kältesprengung zugesetzt wird. Die Abdeckung sollte auf jeden Fall wasserdicht sein. Außerdem kann man mit speziellen Sprays, die im Baumarkt erhältlich sind, die Möbel vor Wintereinbruch imprägnieren. Je nachdem aus welchem Material Eure Möbel bestehen, solltet Ihr zusätzliche Pflegehinweise beachten.

Kunststoff

Balkonmöbel aus Kunststoff sind sehr pflegeleicht und es reicht, wenn sie mit einem feuchten Tuch und einem milden Reinigungsmittel gesäubert werden. Allerdings sollten Kunststoffmöbel möglichst nicht draußen überwintern, da sie leicht porös werden und sich in den entstandenen Rissen Schmutz absetzt.

Holz

Holzmöbel sind die Sensibelchen unter den Outdoormöbeln. Sie neigen leider leicht zu Schimmel, wenn sie Feuchtigkeit ausgesetzt sind und verlieren durch Sonneneinstrahlung auch schnell an Farbe. Dagegen hilft nur eins: Regelmäßig (im besten Fall alle 3 Monate) die Möbel mit einer Holzlasur oder einem Öl einstreichen. Das schützt vor Nässe und erhält auch die Farbe. Im Winter halten sich Holzmöbel unter luftdurchlässigen Schutzhüllen. Die Luftzirkulation ist hier sehr wichtig, da sich im schlimmsten Fall Kondenswasser bildet und das Holz angreifen kann.

Metall

Outdoormöbel aus Metall sind perfekt geeignet um sie im Winter draußen zu lagern. Sie müssen nicht zwangsläufig abgedeckt werden und sind sehr simpel zu reinigen. Allerdings solltet Ihr bei den Metallmöbeln den Lack im Auge behalten. Hat dieser Risse oder blättert sogar ab, ist das Möbelstück anfällig für Rost. Deshalb gilt: Vor dem Winter den Lack überprüfen und gegebenenfalls nachbessern.

Und was macht man mit den Auflagen?

Die Auflagen solltet ihr auf keinen Fall draußen lagern. Selbst in Outdoor Aufbewahrungsboxen schadet die Kälte und Feuchtigkeit ihnen so sehr, dass sie im nächsten Jahr nicht mehr schön sind. Über ein trockenes Plätzchen in Eurer Wohnung sie sich also umso mehr.

Collage Produkte fuer den Winterbalkon

Kuscheldecke ♡ Ibena | 57,95€ | Versand: 3,95€

Tisch ♡ OTTO | 39,99€ | Versand: 5,99€

Windlicht ♡ Amazon | 16,99€ | Versand: 3,99€

Feuerkorb  ♡ Grillstar.de | 139,00€ | Gratis Versand

 

Balkondekoration

Sämtliche Dekoration, die auf Eurem Balkon zu finden ist, sei es ein hübsches Windspiel oder ein Blumentopf, solltet Ihr vor der Kälte in Sicherheit bringen. Denn Tontöpfe können leicht springen. Ausgenommen davon sind Dekoartikel aus Metall, hier gilt das gleiche wie bei den Möbeln: solange der Lack in Ordnung ist, gibt es keinen Grund zur Sorge. Auch Dekoration aus Reisig kann draußen überwintern.

 

Pflanzen in winterfesten Toepfen

Bildquellen: deavita.com | blooms.de

 

 

Vogelfutter

Wer zusätzlich noch kleinen Vögelchen eine Freude machen möchte, sollte Futterstationen aufstellen und Meisenknödel aufhängen. So sind auch die Vögel, die nicht zum Überwintern in den Süden fliegen, bestens versorgt. Dabei solltet Ihr aber darauf achten, das Futter erst nach dem ersten Frost auszulegen, da die Vögel sonst doppelt futtern und zu dick werden.

 

 

Und jetzt wünschen wir Euch viel Spaß, Euren Balkon winterfest zu machen und Euch auch im nächsten Frühling noch an der schönen Dekoration und blühenden Pflanzen erfreuen könnt.



Wie hat Dir unser Beitrag gefallen?

(10 Bewertungen, Durchschnitt: 2,50 von 5)
Poste einen Kommentar