Magazin
Skandi-Stil Trends Trends Aktuelle Trends E-Book kostenlos Homestories Lifestyle Weihnachten Einrichten Einrichten Badezimmer Balkon & Garten Küche Schlafzimmer Wohnzimmer Einrichtungsservice Skandi-Stil DIY DIY Blumen Dekorieren Festlich Handarbeit Möbel Möbel Hacks Printables Quotes Rezepte Stricken Wohntipps Wohntipps Bad & Dusche Beleuchtung Dekoideen Geschenke Haushaltsgeräte Pflanzen & Grün Regale & Aufbewahrung Schlafgelegenheiten Schränke & Kommoden Sitzmöbel Tische & Ablagen B2B B2B WK KONFERENZ 2020 WK.business Branchen Insights Partner werden Community Community Blogger: VIB Interviews VIB Bewerbung VIB Gastbeiträge Challenges Team & Jobs Newsletter

Lifestyle

Teerituale der Wohnklamotte-Redaktion

Oktober 18, 2015 | 0

Josephine

Wir vom Wohnklamotte-Team haben unsere ganz eigenen Teerituale, die uns durch den Alltag begleiten. Vor allem in der kühlen Jahreszeit bringt eine Tasse Tee zwischendurch Entspannung und wohltuende Wärme von innen.

 

Frische Tees

 

Ein paar Stiele frischer Minze und einen Klecks Waldblütenhonig mit heißem Wasser aufgießen und den köstlichen Duft genießen. Die ätherischen Minzöle haben eine regulierende Wirkung auf den Magen-Darm-Bereich und tun gerade nach einem schweren Mittagessen gut. Der Mentholgeruch hilft gegen Kopfschmerzen, die antibakteriellen Eigenschaften befreien die Atemwege.

Besonders beliebt im Winter ist bei uns ein frischer Ingwertee. Einfach direkt von der Knolle ein paar Scheiben abschneiden, einen Spritzer Zitronensaft oder ein Stückchen Bio-Zitrone dazu und nach Geschmack mit Honig süßen. Die wertvollen Inhaltsstoffe des Ingwers regen die Durchblutung an und sorgen für einen wärmenden Effekt. Die enthaltenen Öle und Scharfstoffe, vor allem das Gingerol, beugen Erkältungen vor.

 

Fotos von einem Ingwer- und einem Pfefferminztee

 

Aufgebrühte Tees

 

Unsere Schränke sind voll mit Tees. Unsere Favoriten haben wir hier für Euch zusammengestellt.

Am Nachmittag eine Tasse grüner Tee bedarf einem kleinen Ritual. Mit warmem Wasser aufgebrüht, zeigt er nach einer kurzen Ziehzeit sein ganzes Aroma. Am besten kommt der liebliche und zarte Geschmack in feinem Porzellan zur Geltung. Ein Spritzer Zitrone kann einen zusätzlichen Frischekick geben. Und für Besuch darf was besonders Hübsches sein: Das Aufgießen einer Teeblume ist ein ganz außergewöhnlicher Moment, in dem sich die zusammengebundenen jungen Blattspitzen des edlen weißen oder grünen Tees in voller Schönheit entfalten.

 

Vier Fotos von verschiedenen Teeritualen

 

Beauty-Treatments

 

Tee nur zum Trinken? Finden wir fast zu schade. Deshalb verwöhnen wir uns nach einem anstrengenden Tag oder langen Herbstspaziergang mit einem heißen Bad. Als Badzusatz nehmen wir speziell kreierte Badetees. Die enthaltenen grünen Teeblätter reinigen und beruhigen die Haut. Perfekt, um der Hektik des Alltags zu entfliehen.

 

Bade-Tee

 

Wattebäusche in lauwarmem, grünem Tee getränkt, dienen als schnelle Abhilfe bei geröteten Stellen. Dank des hohen Zinkanteils können bereits ein paar Tassen grünen Tees am Tag Pickelchen und unreiner Haut vorbeugen.

Auch schwarzer Tee wird häufig verwendet: Aufgegossene und abgekühlte Schwarzteebeutel auf die Augen zu legen, wirkt bei Augenringen wahre Wunder. Um den natürlichen Farbglanz der Haare zu verstärken, nimmt man bei dunklen Haaren gekochten, abgekühlten schwarzen Tee. Bei blonden Haaren einen Kamillentee. Einfach die Haare nach dem Waschen damit ausspülen.

Jetzt haben wir euch von unseren Ritualen erzählt. Wie sind eure Tee-Treatments? Viel Spaß beim Ausprobieren.



Wie hat Dir unser Beitrag gefallen?

(1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Poste einen Kommentar