Aktuelle Trends

Hängepflanzen in tollen Varianten

September 18, 2016 | 1

Josephine

Wer keinen Platz mehr auf den Fensterbänken und Regalen für seine coolen Zimmerpflanzen hat, darf nicht verzweifeln. Hängepflanzen sind der neueste Trend und man kann sie so toll inszenieren. Wir zeigen Euch die schönsten Varianten.

Die heißen Sommertage neigen sich dem Ende zu und wir fangen wieder an, unseren Nestbau fortzusetzen. Es soll gemütlich werden, urban und stylish zugleich. Wir wälzen Zeitschriften, Kataloge und informieren uns auf Webseiten wie Pflanzenfreude.de, Marsano und Pinterest, welche Trends dazu gekommen sind und was so gar nicht mehr geht. Einer davon ist uns immer wieder ins Auge gesprungen. Viele Varianten und alle samt schön! Die Hängepflanzen haben ihr verstaubtes Image abgelegt und sind moderner, cooler und chicer als je zuvor.

 

Unser Varianten der Hängepflanzen

 

Wir haben uns für Euch umgeschaut und die schönsten Ideen, wie man Hängeampeln und rankende Pflanzen inszenieren kann, zusammengetragen. Außerdem könnt Ihr in unserem Makramee DIY step-by-step sehen, wie Ihr Euren liebsten Blumentopf plötzlich auf eine ganz boho-inspirierte Art im Zimmer schweben lassen könnt.

 

Tillandsien

 

Hängepflanzen auf dem Dekoteller

 

Zunächst haben wir uns den rankenden Exzentriker geschnappt. Das flauschige, büschelartige Gewächs macht auf den ersten Blick nicht besonders viel her, dachten wir. Doch je mehr wir damit dekorierten, desto begeisterter waren wir. Die fluffige, ein bisschen strohähnliche Konsistenz macht die Pflanze super, um sie aus großen Glasvasen heraushängen zu lassen, sie locker um den Stamm einer anderen Zimmerpflanze zu legen, oder auf einer Schale oder einem großen Teller zu drapieren.

Wir haben einen schwarz gebeizten Holzteller verwendet und ihn mit silbernen Kerzenständern und Dekoartikeln verziert. Ringsum legten wir die Tillandsien großzügig und ließen sie über den Tellerrand laufen.

Das tolle an den Hängepflanzen ist, dass sie keine Wurzeln ausbilden und deshalb auch keine Erde, einen Topf oder Vase benötigen. Die Nährstoffe gewinnt die Pflanze lediglich über die Schuppen an den Blättern. Man muss sie einfach mit etwas Wasser besprühen. Wir sind gespannt, wie sie wachsen wird und werden sie sicher auch noch an anderen Orten lässig drapieren. Bestellen könnt ihr diese außergewöhnliche Pflanze (und auch viele andere) hier.

 

Leuchterblume

 

Hängepflanze im Glas als Leuchterblume

 

Die Leuchterblume gehört zu unseren Lieblingen. Sie hängt mit ihren niedlichen kleinen, herzförmigen Blättern so schön vor sich hin und erinnert uns an längst vergessene Zeiten. Dank des leicht nostalgischen Gedankens kamen wir auch gleich auf die Idee, die Zimmerpflanze in ein kristallenes Glas zu pflanzen. Die beiden Komponenten des zarten Glases und der feingliedrigen Pflanzenstruktur ergänzen sich dabei perfekt. Nicht gleich auf den ersten Blick erkennbar, gehört auch die Leuterblume zu den Sukkulenten. Wir hoffen, sie ist deshalb auch genauso pflegeleicht und wird noch lange an dem Regal ranken.

 

Rhipsalis

 

Hängepflanze im geflochtenen Körbchen

 

Der kleine Kaktus ohne Stacheln wird auch als Korallenkaktus bezeichnet. Die besonders pflegeleichte und in frischem Grün strahlende Sukkulente ist besonders widerstandsfähig und somit auch perfekt für uns. Denn wie Ihr wisst, sind wir immer unterwegs und müssen auf Pflanzen, die viel Liebe und Pflege brauchen, leider verzichten :P.

Weil die Phipsalis eine Hängepflanze ist, die besonders schnell wächst, haben wir uns hier für die ganz klassische Variante der Hängeampel entschieden. Wir freuen uns schon, wenn bald die fein gegliederten Ranken durch die Lüfte fliegen.

Lasst Euch auch von unserem Board inspirieren oder schaut auf dem Blogpost zum Thema Indoor Planting vorbei. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Nachmachen, Stylen und Ausprobieren. Für Fragen sind wir immer für Euch da.

 

Eure Wohnklamottis

, , ,



Wie hat Dir unser Beitrag gefallen?

(12 Bewertungen, Durchschnitt: 4.50 von 5)
Poste einen Kommentar

Ich stimme zu*

Kommentare (1)