Wunschliste
Filter

Aktuelle Trends

Wohnen wie Frida Kahlo

September 3, 2017 | 1

Josephine

Was wir mit Frida Kahlo verbinden? Traditionelle Muster, leuchtende Farben und ganz viel Mexiko-Flair. Übertragen wir das auf unsere Interior-Wunschliste, steht in diesem Herbst der Kauf von hochgewachsenen Kakteen, farbenfrohen Kissen und Teppichen sowie kunstvoll geflochtenen Korb-Accessoires an. Denn uns steht der Sinn nach “Viva la Vida” und genau so wollen wir jetzt auch wohnen.  

 

Altbau mit Stuhl aus Rattan einer Wimpelkette und Wohnaccessoires im mexikanischen Stil nach Frida Kahlo

 

Manch einer mag sich fragen, woher die Bewunderung für die markante Braue, eingeflochtene Blumen in pechschwarzem Haar und traditionell bestickte mexikanische Trachten herrührt. Eine einzige Antwort allein gibt es darauf wohl nicht. Frida, Oh Frida, die eindrucksvollste Malerin Lateinamerikas liebte ihr Mexiko und mit ihm sein Lebensgefühl, seine Buntheit und seine Kultur. Von ihr in der Vergangenheitsform zu sprechen scheint nicht richtig, denn sie ist dieser Tage präsenter denn je. Ihre Malereien, ihre Fotografien, die mexikanischen Folkloremuster und nicht zuletzt ihre emanzipierte Haltung sowie ihre Weisheiten kamen durch sie vom südlichen Kontinent zu uns und ließen uns nicht mehr los.   

 

Hocker aus Holz mit gruenen Vasen vor einer Wand mit einem Traumfaenger im Stil von Frida Kahlo

 

1907 wurde sie in Mexiko geboren und von ihren Eltern auf den Namen Magdalena Carmen Frieda Kahlo y Calderón getauft. Das “e” in Frida strich sie später aus ihrem Vornamen und auch ihr Geburtsjahr änderte sie in 1910 um, das Jahr der mexikanischen Revolution.

Ihr Leben war bunt und zugleich gezeichnet von einem solch tragischen Schicksal, welches nur in berührend realistischer Kunst zum Ausdruck gebracht werden konnte.  

 

Bei einem Busunglück in ihrer Jugend wird ihr Becken von einer Stahlstange durchbohrt, weswegen sie lange Zeit nur liegend in ihrem Bett zubringen kann und später ihr Leben lang ein Korsett tragen muss. Entgegen aller Prognosen erlernt sie jedoch trotz allem wieder einen selbstständigen Gang. Von ihren insgesamt 144 Werken malt sie sich selbst, ihr Leiden und ihre Schmerzen 55 Mal in Form von Portraits. Den damals schon berühmten Maler Diego Rivera heiratet sie – während turbulenter Liebeszeiten – sogar zwei Mal.

 

Zu Lebzeiten erfuhr sie mit ihren Werken jedoch nie den Ruhm und die Bewunderung, die ihr heute entgegengebracht wird. Doch war Frida, Oh Frida eine Künstlerseele, die in einer männerdominierten Kunstszene eine Feministin ihrer Zeit war und sich mit ihrer berühmt buschigen Braue und dem Damenbart über gängige Schönheitsideale und Normen hinwegsetzte.    

 

Fluegeltueren in einer Altbauwohnung und Wohnaccessoires im mexikanischen Stil nach Frida Kahlo sowie ein Traumfaenger an der Wand

 

Home sweet home alias Casa Azul

Die Casa Azul, das blaue Haus in Mexikos Coyoacán und Fridas Zuhause, ist heute ein Museum, das uns formidabel als Inspirationsquelle dient. Was können wir uns also vom Original abgucken für mehr mexikanisches Sommergefühl auf heimischen Sofas? Folkloremuster auf allen Textilien, die uns umgeben, prächtige Farben sowie mutige Kontraste. Beachten wir das Credo „Üppig schmücken“, steht dem Vorhaben „Wohnen wie Frida Kahlo“ kein einziger Kaktus mehr im Weg. Dies bedeutet, wir rollen nicht nur einen einzigen Teppich aus, sondern legen gleich mehrere mit verschiedenen Mustern übereinander, stapeln gestreift, getupft und karierte Kissen auf unsere Sessel und behängen farbige Wände mit aus Stroh geflochtenen Deko-Prachtstücken.

 

Teppich mit Ethnomuster und Accessoires mit Frida Kahlo

Ein Poster von Frida Kahlo neben einem Traumfaenger in einem Wohnzimmer

 

Frida in voller Blüte

Bestickte Stoffe, Körbe und einen Acapulco Stuhl sein Eigen nennen zu können, ist das eine. Ein Bildnis der Stil-Ikone Numero Uno als Wandzierde in seiner eigenen Casa hängen zu haben, wohl das i-Tüpfelchen auf dem Sombrero. Selbstverständlich müssen wir nur “Frida” in die endlosen Weiten des www eintippen und uns werden Malereien und Drucke der Kahlo aller Art geboten. Soll es allerdings noch ein bisschen fabelhafter sein, lässt sich mit etwas Muße auch ein eigenes Kunstwerk zaubern, ganz ohne Staffelei und Atelier.

 

Was man dafür braucht? Einen Bogen Karton in DIN A4, getrocknete Blumen, Klebstoff und einen schwarzen KalligrafiestiftDie Gesichtszüge des Portraits können auf das Minimalste reduziert werden, sodass man nur für eine schwungvolle Braue, eine Nase und die Mundpartie den Bleistift ansetzen muss. Hat man mit diesem in feinen Linien vorgemalt, gelingt der finale Federzug mit dem Kalligrafiestift noch präziser. Ist das Gesicht vollendet, kann die gesammelte Pracht des blühenden Gartens in gepresster Form und mit einem Tupfen Kleber als Kopf-und Halsschmuck drapiert und aufgeklebt werden.   

 

Bild aus getrockneten Blueten von Frida Kahlo neben einer Vase mit Blumen

 

Noch ist September. Und noch können wir auf laue Sommerabende hoffen, an denen wir spontan unseren liebsten Herzensfreundinnen eine kurze Nachricht schicken: „Heute Abend. Frida, Mexiko und Guacamole. Mi casa es tu casa!“

Dann wird es welche geben, die längst ein schwärmender Kahlo-Freund sind und jene, die sich womöglich fragen: Frida Who?

Dann wiederum lässt sich folgender Drei-Punkte-Plan für die Kennenlernphase befolgen, an dessen Ende man nur sagen kann: Te amo, Frida.

 

1.  Den Film „Frida“ mit Salma Hayek in der Hauptrolle auf die Leinwand bringen und 118 Minuten das Leben der mexikanischen Malerin bestaunen.

 

2. Derweil Tortilla Chips in selbstgemachte Guacamole dippen.

 

3. Den nächsten Städtetrip nach Baden Baden planen. Dort findet sich nämlich ein Frida Kahlo Museum, welches nicht nur ihre Malereien ausstellt, sondern auch Fotografien, Kleider und Schmuck der Grande Dame.

 

Wohnzimmer in einer Altbauwohnung mit Wohnaccessoires im Stile von Frida Kahlo

 

Rezept für eine Guacamole Olé

 

Zutaten:

2 Avocados

1 Tomate

½ Zitrone

150g Naturjoghurt

Knoblauch

Pfeffer

Salz

 

Zubereitung:

Die reifen Avocados mit einer Gabel zerdrücken, die kleingeschnittene Tomate unterrühren und den Saft einer halben Zitrone oder auch Limette über die Creme träufeln. Den Naturjoghurt ebenfalls unterheben; jedoch nur so viel, dass der Dip nichts von seiner ursprünglichen grünen Farbe verliert. Garniert wird das Ganze noch mit Knoblauch, Pfeffer und Salz.

 

Produktauswahl im Stile von Frida Kahlo

Kissen ♡ http://bit.ly/Kissen_Fransen_Makramee

Impressionen | 19,95€ | Versand: 8,95€

 

Kakteen-Poster ♡ http://bit.ly/Poster_Rahmen_Kaktus

JUNIQUE | 39,90€ | Versand: 3,99€

 

Acapulco-Stühle mit Tisch ♡ http://bit.ly/Acapulco_Stuehle_Tisch

BELIANI | 179,00€ | Gratis Versand

 

Körbe ♡ http://bit.ly/Koerbe_Natur

Ostermann | 15,00€ | Versand: 4,50€

 

Teppich ♡ http://bit.ly/Teppich_Muster_Boho

Impressionen | 199,00€ | Versand: 8,95€

, , ,



Wie hat Dir unser Beitrag gefallen?

(7 Bewertungen, Durchschnitt: 4,57 von 5)
Poste einen Kommentar

Ich stimme zu*

Kommentare (1)