Trends

Wohnstile in weiß

September 22, 2015 | 0

Josephine

Falls ihr der Meinung seid, dass Dekorieren in weiß einfach ist, weil weiß nun mal zu allem passt, geben wir euch Recht. Weiß lässt sich wirklich mit fast jeder Farbe kombinieren. Wir haben uns drei wunderbare Wohnstile in weiß mal näher angeschaut und stellen sie euch hier vor.

 

1. Landhausstil

 

Der Landhausstil. Wenn wir diesen Begriff hören, denken wir sofort an weiße Country-Häuser, sanfte Holztöne, viele Schnörkel, Kissen und liebevoll-verspielte Deko-Elemente. Der Landhausstil steht, wie der Name schon verrät, für eine ländliche Einrichtung. Besonders im hektischen Stadtleben sehnt man sich nach einem ruhigen Heim, das ganz viel Gemütlichkeit ausstrahlt. Der Stil zeichnet sich durch antike Möbel, Holz und dezente Muster aus. Es reichen aber schon ein paar Accessoires, um den Landhaus-Charme in die eigenen vier Wände zu holen. Beliebte Materialien bei diesem Stil sind neben Holz auch Keramik und Rattan. Wir lieben weiße Rattansessel mit bunten Dekokissen. Besonders häufig sieht man Karomuster auf den Kissen. Aber auch gesteppte oder mit Spitze versehene Stoffe sorgen für den beliebten Landhausflair.

 

Collage aus skandinavischer Einrichtung

Bilder via: umbla.tumblr.com, schwedenstil.de, tumblr.com

 

In der Küche genügen zum Beispiel schon zarte Keramikaccessoires, eine Vintage Uhr und eine gemütliche Sitzecke aus Holzmöbeln. Braune Holztöne stellen einen schönen Kontrast zu weißen Wänden und Böden dar. Bei weißen Holzmöbeln sollte man darauf achten, durch Kissen, Vasen und andere Ideen, leichte Farbakzente zu setzen. So wirkt die Wohnung noch heimischer. Hier finden wir auch das Aufstellen von Pflanzen sinnvoll. Frische Schnittblumen in Keramikvasen und stylische Blumentöpfen aus Rattan sind in einer weißen Wohnung echte Hingucker. Da Weißtöne oft bläuliche Untertöne haben, empfehlen wir außerdem Accessoires in hellblau und silber. Hier kann zum Beispiel ein Kerzenständer in silber und weißes Geschirr mit hellblauem Blumenmuster aufgestellt werden. Mehr Bilder zur Inspiration findet ihr hier.

 

2. Skandinavischer Einrichtungsstil

 

Skandinavien ist nicht nur für bewaldete Gebiete, blonde Haare, Modeaffinität und spannende Krimis bekannt, sondern auch für einen einzigartigen Einrichtungsstil. Nicht ohne Grund wird mit Schweden auch sofort IKEA in Verbindung gebracht. Die Schweden sind echte Trendsetter.

 

Collage aus skandinavischer Einrichtung

Bilder via: myscandinavianhome.blogspot.com, expensivelife.tumblr.com, interiordesignerinspiredbylove.blogspot.fi

 

Der Stil zeichnet sich durch helles Holz, kühle Farbtöne und ganz viel weiß aus. Besonders gern kombinieren die Skandinavier Holzmöbel mit hellen Farben. Da Holz eine so warme und natürliche Ausstrahlung hat, entsteht ein angenehmer Kontrast zu den kühlen Weißtönen. Man findet in skandinavischen Wohnungen häufig verschiedene Pastelltöne, aber auch Elemente aus Kupfer, Glas oder Metall. Bekannt sind hier zum Beispiel kupferfarbene, moderne Lampen und silberne Kerzenständer.

Gerade weil die nördlichen Länder für kühlere Temperaturen bekannt sind, lieben sie außerdem Kerzen in allen Formen und Größen. Kerzenlicht spendet Wärme und ergänzt sich wiederum gut mit den kühlen Farben der Einrichtung. Ein weiteres Element, das den Stil trotz fehlender Farbe gemütlich erscheinen lässt, sind die vielen Kissen, Kuscheldecken und Felle. Mehr Bilder zur Inspiration findet ihr hier.

 

3. Weiß küsst Gold

 

Die Farbe gold hat immer etwas sehr luxuriöses an sich. Bereits in frühen Epochen wurde die sonnige Farbe gern verwendet. Da gold immer Wärme und eine gewisse Eleganz ausstrahlt, können kühle Weißtöne ganz anders erlebt werden und lassen tolle Kontraste entstehen.

 

Collage aus weißen und goldenen Möbeln

Bilder via: southernpiphi.tumblr.com, stylemepretty.com

 

Wohnungen, die überwiegend aus weißen Möbeln bestehen, können mit goldenen Accessoires oder einzelnen Möbelstücken perfekt ergänzt werden. Besonders beliebt sind goldene Spiegel. Hier gibt es sowohl Ganzkörperspiegel mit romantischen Verzierungen als auch runde sogenannte “Sonnenspiegel“. Vor allem über dem Bett oder über der Couch kommen unsere goldenen Lieblinge so richtig zur Geltung. Generell sollte aber darauf geachtet werden, nicht zu viele goldene Akzente zu setzen. Zu viel gold in der Wohnung wirkt dann schnell kitschig.

Neben goldenen Spiegeln sehen auch dezente Bilderrahmen, Lampen, Kissen und Couchtische in gold sehr edel aus. An dieser Stelle möchten wir euch auch noch mal unseren Beitrag zum goldenen Servierwagen ans Herz legen. Weitere Bilder zur Inspiration findet ihr hier auf unserem Pinterest Board.

, , ,



Wie hat Dir unser Beitrag gefallen?

(Her mit der Bewertung (: )
Poste einen Kommentar

Ich stimme zu*