VIB DIY

Aus kleinen Dingen etwas ganz Besonderes machen – mit “Mamahoch2”

Einzelbild Mamahoch2 DIY Sabrina

Die dreifache Mutter aus der Nähe von Thüringen begeistert mit ihrem kreativen, lebensfrohen Blog, der einfach alles kann: Vom Basteln, Kochen & Nähen mit Kindern bis hin zu großartigen Tipps und Tricks für den Familienhaushalt!

 

1. Dein absolutes Lieblings-DIY?

Uih da muss ich überlegen! Ich habe mittlerweile so viel getüftelt und ausprobiert, dass die Auswahl riesig ist. Wunderschön finde ich aber immer noch die Idee, mit Chalky Colors Möbel aufzupeppen. Das Schränkchen, welches mein erstes Projekt war, kann man auf meinen Fotos etwas erahnen. Dicht darauf folgen die Spielideen, die ich mir immer wieder mit und für meine Kids einfallen lasse.

 

2. Beschreibe Deinen Blog in drei Wörtern:

inspirierend – bunt – menschlich

 

3. Ein spontanes DIY, wofür man alles im Haus hat. Was fällt Dir ein?

Selbst gemachte Wunderpralinen – Schokoladenreste von Ostern und Weihnachten hat fast jeder zu Hause und dann darf man sich mit Gewürzen, Backzutaten und Gummitieren austoben (eben das, was da ist)! Hierzu wird einfach die Schokolade im Topf geschmolzen und mit ein wenig Öl versehen. In einer Eiswürfelform oder Sandkastenform (bitte vorher auswaschen) darf das Ganze aushärten. Noch vor der Aushärtung lässt sich das süße Give Away wunderbar dekorieren. Die Idee ist so genial, dass wir sie ständig verschenken 😉

Mamahoch2 DIY Collage Interior

4. Du bist Mutter – Kinder haben und Bloggen, wie passt das für Dich zusammen?

Solange man es schafft, arbeiten und Familienfreizeit zu trennen, wunderbar. In der Realität ist das gar nicht so einfach, denn viele Ideen kommen ganz nebenbei. Mir ist es aber wichtig, dass die Kinder ihre Mutter nicht nur vor dem PC erleben und so setze ich mir feste Zeiten „ohne Laptop vor dem Gesicht“. Bei vielen DIY-Ideen sind die Kinder meine Inspirationsquelle und ich bin mir ganz sicher, dass es ohne sie Mamahoch2 gar nicht geben würde.

 

5. Ein Song, bei dem die kreative Arbeit leichter fällt:

Jetzt muss ich ehrlich sein: Ich höre nebenbei oft Alligatoah und KIZ (nur, wenn die Kinder nicht im Raum sind). Ich glaube, die meisten Mütter würden laut aufschreien, aber ich kann damit gut arbeiten. Ob es am Takt, den Texten oder der Melodie liegt, kann ich nicht genau sagen.

 

6. Superman kann fliegen, was kannst Du?

Ich bin dafür berüchtigt, dass ich in 30 Sekunden perfekt für Chaos sorgen kann, wenn ich etwas suche. Ich schwöre, dass ich diesen Umstand so sehr hasse, dass ich dann einfach alles wild umher schmeiße, bis Gegenstand X endlich wieder auftaucht. Mein Problem ist, dass dieses Chaos so chaotisch ist, dass ich wiederum gar nichts mehr finde und rauschartig anfange, nach der Konmari-Methode auszumisten, bis ich mich wieder wohlfühle. Was ich auch super kann: Verschachtelte Sätze schreiben – merkt man, oder?

Ansonsten bin ich eine furchtbar normale Mama, die einfach versucht, den Alltag mit drei Kids so zu gestalten, dass alle gerne hier sind.

“Konfetti hilft zwar nicht immer in allen Lebenslagen, aber wo Konfetti ist, da gibt’s was zu feiern!”

Mamahoch2 kreativ sein ist mehr DIY

7. Sind Deine Kinder Teil Deiner Bloginhalte / Beiträge?

Ja, sie sind nicht nur häufiger Impulsgeber meiner Beiträge, sondern oft auch direktes Thema.

 

8. Deine Nachricht an alle Kreativköpfe:

Ich versuche immer alles in mich aufzusaugen, Chancen auf Neues wahrzunehmen und nicht engstirnig zu sein. Wenn man im Kopf frei ist, fällt es leicht, kreativ zu sein und man sollte sich Ziele setzen. Ich bin ein totaler Fan von Bucketlists und finde es wichtig, Träume im Leben zu haben oder etwas, wofür man brennt.

(6 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Poste einen Kommentar

Ich stimme zu*