VIB Lifestyle

Kunst, Kultur und Kreativität: “Coralinart” bringt Farbe in’s Leben.

Interview mit Carolin T

Ob Fotografie, Design, Bücher oder Beauty – Carolin präsentiert ihr Leben und ihre Begeisterung für die schönen und wichtigen Dinge im Leben auf eine einzigartige Weise. Nach ihrem Motto “Mal laut mal leise, mit einer Prise Humor oder ganz ernst, jedoch immer voller Leidenschaft und Energie” begeistert die junge Bloggerin mit Vielfalt und Wahrhaftigkeit.

Kreativ detailverliebt authentisch carolinart

1. Morgenmuffel oder Frühaufsteher? Wie motivierst Du Dich am Montagmorgen?

Ein Frühaufsteher bin ich definitiv nicht! Am liebsten schlafe ich aus und bin dafür abends produktiv. Den Montagmorgen lasse ich deswegen gerne ruhig angehen, indem ich eine Tasse Milch trinke und meine Mails, sowie Nachrichten checke. Außerdem
helfen mir To-Do-Listen dabei, mich zu motivieren.

 

2. Wie hat sich Dein Blog im Laufe der Jahre entwickelt?

Ich würde sagen, mein Blog ist mittlerweile sehr viel professioneller und erwachsener geworden. Mein Layout beispielsweise war anfangs sehr verspielt, wurde mit der Zeit aber immer cleaner. Auch, was die Inhalte betrifft, habe ich mich enorm weiterentwickelt.

So blogge ich nun nicht mehr einfach planlos drauflos, sondern versuche meinen Lesern mit jedem Beitrag einen gewissen Mehrwert zu bieten.

 

3. Als erfahrener “alter Hase” unter den Bloggern, welchen Tipp hast Du für die Newcomer?

Great things take time! Als Anfänger muss man einfach geduldig sein und eine Weile abwarten, bis sich eine Leserschaft entwickelt. Am wichtigsten ist es jedoch, mit viel Leidenschaft bei der Sache zu sein und zu 100 Prozent hinter dem zu stehen, was
man macht. Außerdem lohnt es sich, darauf zu achten, dass der Blog übersichtlich ist, damit sich neue Follower leichter zurechtfinden.

Book Journal DIY Carolinart Lifestyleblog

“Ich liebe es zu bloggen und bin unglaublich dankbar für all die Möglichkeiten,

die sich mir dadurch eröffnen!”

4. Du triffst den Ex-Partner, welches Kleidungsstück hast Du hoffentlich nicht an?

Meine selbstgestrickten, neonorangen Ringelsocken. Die sind zwar schön kuschelig und warm, aber nicht besonders modisch. 😀

 

5.Der Song, bei dem Du nicht still stehen kannst:

Schwierige Frage, denn um ehrlich zu sein, wechselt das bei mir ständig. Im Moment ist es „No Care“ von Daughter. „Smells Like Teen Spirit“ von Nirvana ist aber natürlich ein ewiger Klassiker, zu dem man einfach abfeiern muss!

 

6. Wovon sollte es mehr auf der Welt geben?

Ich wünsche mir mehr Toleranz gegenüber Menschen, die nicht ins gängige Bild der Gesellschaft passen. Jeder sollte die Chance bekommen, sich zu beweisen!

7. Wovon sollte es mehr auf der Welt geben? Ganz klar: Konfetti-Momente! Also, weniger Rumnörgeln (die Arbeit, das Wetter, der Verkehr, die Kollegen und so weiter – gerade wir Deutschen sind ja gerne mal ganz weit vorne, was die Meckerkultur angeht...), sondern Spaß! Es braucht einfach mehr Pipis statt Annikas, mehr Können statt Müssen, mehr Feiermomente statt To-Do‘s, mehr Mut zu Individualität statt Konventionen, Weniger statt Mehr und eine noch größere Portion Herz und Humor. 8. Deine Nachricht an alle Kreativ-Köpfe: Traut Euch, Euer eigenes Ding zu machen. Findet Eure Blognische und Euren eigenen Stil! Ganz ohne zu sehr danach zu schauen, was und wie andere Blogger etwas machen. Hebt Euch ab und traut Euch, anders zu sein! Und für alle DIY Fans und Kreativköpfe, die nicht selber bloggen, sich aber gerne von Bloggern inspirieren lassen: Blogger stecken viel Zeit, Aufwand und Herzblut in ihre Arbeit....und freuen sich immer sehr darüber, wenn sie von kreativen Köpfen, die eine Idee nachmachen über einen Kommentar, ein Like in den sozialen Medien, eine Mail oder Feedback über den „Ausprobiert-Button“ bei Pinterest.
(3 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Poste einen Kommentar

Ich stimme zu*