VIB Interior

Der reduzierte, skandinavische Wohnstil von Anna

February 20, 2019
@annakomplexa Oldenburg Interior
Collage aus Esszimmer im Skandinavischen Stil und Holzstühl mit schoener Blumenvase mit Blumenstrauss

In der süßen Stadt Oldenburg, gar nicht weit von uns in Hamburg entfernt, wohnt die liebe Anna, deren wunderbarer Instagram Account Euch vielleicht auch schon über den Weg gelaufen ist.

Im reduzierten, skandinavischen Wohnstil ist Ihr Zuhause eingerichtet und wir treffen immer wieder auf niedliche Accessoires, die uns zum Nachmachen inspirieren! Schaut doch mal bei ihr vorbei und bleibt gespannt, denn schon bald wird sich einiges bei Ihr Zuhause verändern, wovon sie uns mehr in ihrem Interview verrät.

Helles Esszimmer im skandinavischen Stil mit weißem Vitrinenschrank

1. Wir kommen Dich besuchen. Was finden wir? Kreativen Wahnsinn oder gekonnte Struktur?:


Beides. Ich mag Ordnung und Struktur, bin aber tatsächlich schon immer ein kleiner Chaot gewesen. Das Chaos beschränkt sich zum Glück auf mein Wäschezimmer und meine Bastelschränke. Das Chaos in den anderen Räumen einzudämmen ist mit Kindern zwar eine echte Herausforderung, aber zu meistern.


2. Beschreibe Deinen Wohnstil in ein paar Worten:


Skandinavisch, schlicht. Nicht überladen, eher reduziert, aber keinesfalls steril.


3. Wo in Deiner Wohnung verbringst Du am meisten Freizeit?


Man findet mich in meiner Freizeit meistens in meinem Sessel. Hier stöbere ich in Zeitschriften, trinke meinen Kaffee und kuschle mit meinen Kindern. Ich bin aber auch total gerne in unserem Esszimmer, aktuell mein Lieblingsraum.


4. Worin findest Du die Inspiration für Deine Einrichtung?


Da gibt es so viele Quellen z. B. in Zeitschriften, im Internet, bei IKEA oder auf Ausstellungen. Bei Freunden schaue ich mich auch immer gerne um, denn die unterschiedlichen Wohnstile bieten so viel Anregung.
Den größten Einfluss in Bezug auf meine Einrichtungsleidenschaft hatte sicherlich meine Mama. Die hat da auch ein ganz besonderes Händchen, auch wenn unsere Geschmäcker doch sehr unterschiedlich sind.

Schlafzimmer mit braunem Bett aus Holz und weißer Bettwäsche. Collage enthält Tablett mit Walnüssen und Kaffee.

“Skandinavisch, schlicht. Nicht überladen, eher reduziert, aber keinesfalls steril. “

Heller Flur mit weißem Schuhschrank

5. Was hat Dich dazu bewegt Deine Einrichtung auf Instagram zu teilen?


Mein erstes Bild ging 2015 online, es war ein Brot, dann postete ich mal einen Becher Kaffee und irgendwann kamen dann die ersten Dekobilder dazu. Beim Stöbern in einer Zeitschrift wurde ich damals auf Instagram aufmerksam und kurzerhand meldete ich mich an.

Meine Bilder fanden Anklang und die ersten Follower folgten, das machte total Spaß. Mit Einstieg in meinem Beruf nach der Elternzeit hab ich erst mal wieder pausiert und nur unregelmäßig etwas gepostet. Seit dem letzten Jahr kann man täglich ein Bild von mir sehen und ich gedenke, noch lange nicht damit aufzuhören. Es macht so viel Spaß, so viele tolle Leute inspirieren mich dort und tatsächlich ist es zu meinem Hobby geworden.


6. Welches Einrichtungsstück gefällt Dir derzeit am liebsten bei Dir zu Hause?

 

Da hab ich einen ganz klaren Favoriten. Der neue, alte Schrank in unserem Wohnzimmer. Zwei Jahre lang habe ich nach diesem Stück gesucht. Ich habe mich beim Stöbern auf einem Blog vor ca. fünf Jahren in ihn verliebt und als wir in unser Haus gezogen sind, war klar – der muss hier hin. Da ging die Suche los. Vor knapp 2,5 Wochen zog er dann ganz spontan ein und ich bin so glücklich mit diesem schönen Schränkchen.

Wohnzimmer im Skandinavischen Stil mit Highboard und Stuhl aus Holz

7. Gibt es eine Wunschliste für Dein Interior und wenn ja, was steht ganz oben?


Ja, ich brauche unbedingt Veränderung in unserem Wohnzimmer. Ein neues Sofa muss her und wir werden uns räumlich verkleinern. Das bedeutet, wir verabschieden uns von alten Stücken und es dürfen neue einziehen. Da das Wohnzimmer in das aktuelle Esszimmer zieht, stehen des Weiteren auch ein neuer großer Esstisch und neue Stühle auf der Liste. Schon bald soll es losgehen und ich hoffe, dass die Planung in meinem Kopf aufgeht.



8. Was kannst Du nicht, würdest Du aber gerne können?


Mit den Fingern schnipsen. Ich habe es in meiner Kindheit wie verrückt geübt und bin fast verzweifelt. Heute noch ärgert es mich total. Meinem Mann hingegen ist es eine große Freude, weil es ihn köstlich amüsiert.


9. Deine Grüße an uns WOHNKLAMOTTIS:


Schön, dass ich ein Teil dieser wundervollen Community sein darf. Es sind so viele inspirierende Personen hier und ich freue mich sehr auf den Austausch. Vielen Dank

(19 Bewertungen, Durchschnitt: 4.95 von 5)
Poste einen Kommentar

Ich stimme zu*