Wunschliste
Filter

VIB Interior

Kreative Projekte und Erinnerungsstücke im „home of two creatives“

Dennis und Kristina auf dem Sofa

Kristina und Dennis von „home of two creatives“

Der Name „home of two creatives“ sagt schon alles. Die zwei Kreativköpfe, Kristina und Dennis, sind vor einiger Zeit in ihre Traumwohnung in Bremen gezogen und kreieren seither durch Erinnerungsstücke und viel Selbstgemachtes ein individuelles Zuhause.

 

Dabei kommt es ihnen vor allem darauf an, eine persönliche Note in die eigenen vier Wände zu bringen. Mit ihren außergewöhnlichen Ideen sorgen die beiden einfach für gute Laune. Aber lest selbst!

Kueche mit Details auf Arbeitsplatte

Details und Erinnerungsstücke auf der Arbeitsfläche sorgen für Gemütlichkeit

1. Liebe Kristina, für alle, die Euch noch nicht kennen, erzähl uns doch gerne erst mal etwas über „home of two creatives“.

Wir, Kristina und Dennis, sind „home of two creatives“. Dieses Jahr sind wir zusammen nach Bremen gezogen und haben das Abenteuer Renovierung in die Hand genommen. Dennis ist selbstständiger Filmemacher, der Handwerkliche hier bei uns zu Hause und ein wahrer Pro in jeder perfektionistischen Detailarbeit. Ich, Kristina, bin selbstständige Fotografin und der kreative Kopf hinter den Interior-Geschichten.

 

Zusammen wollen wir eine Mischung aus Trödel, Skandi & Designer Krimskrams schaffen. Wir sind gespannt, wie es Euch gefällt.

Einzug in die neue Wohnung

Ihre Traumwohnung in Bremen haben Kristina und Dennis erst vor Kurzem bezogen

2. Ihr seid gerade ins wundervolle Bremen gezogen. Was begeistert Euch so sehr an der Stadt, dass Ihr umgezogen seid?

Verrückterweise haben wir beide keinerlei Bezug zu Bremen. Dennis wohnte studienbedingt in Bremerhaven und ich hatte einen Job in Hamburg. Wir dachten übers Zusammenziehen nach und auf der Karte lag nun einmal Bremen genau zwischen uns.

 

So fingen wir an, erst mal nur aus Spaß, Wohnungen anzusehen, die unser Preisspektrum weit überschritten, bis wir irgendwann aus Zufall das Kronjuwel in der Parkallee fanden. Wir machten uns wenig Hoffnungen, da wir beide als selbstständiges junges Paar nicht die besten Voraussetzungen boten, aber hatten Glück und waren die einzigen Interessenten. Wir verliebten uns sofort in die Stadt, die schöne Architektur und die tollen Gassen.

 

 

3. Worauf habt Ihr bei Eurer neuen Wohnung besonders viel Wert gelegt?

Wir wollten Persönlichkeit schaffen. Ganz wichtig war es uns, dass nicht alles wie aus dem Katalog aussieht, sondern die Wohnung durch kleine Antiquitäten, Fotos und Erinnerungsstücke an Wert gewinnt. Ich liebe es, in anderen Wohnungen alle kleinen Details zu durchforsten und jeden Winkel zu entdecken. Genau diesen Entdeckungswahn wollten wir auch in unserer Wohnung schaffen. Wie ein kleines Museum voller gemeinsamer Erinnerungen.

Flur mit hellblauer Wand

Der lange Flur wurde von Kristina und Dennis mit außergewöhnlichen Dekoelementen verschönert

4. Wie würdet Ihr Euren Wohnstil beschreiben?

Puh, das ist eine schwere Frage, da es eine kunterbunte Mischung ist. Wobei, kunterbunt trifft es nicht so ganz. Farbig liegen wir eher im Bereich der Pastell- und Erdtöne. Sehr unaufdringlich und minimalistisch.

 

Möbeltechnisch sind wir jedoch eine aufregende Mischung aus Trödel, Design und dem schwedischen Liebling. Dekomäßig sind wir auf alle Fälle mächtig grün! Wir haben eine Menge Pflanzen und Blumen und genau dieses „Drinnen und Draußengefühl“ mögen wir ganz besonders.

Sofa mit Bilderwand

Die Bilderwand im Wohnzimmer wird nach und nach erweitert und immer wieder verändert

 

“Ganz wichtig war es uns, dass nicht alles wie aus dem Katalog aussieht, sondern die Wohnung durch kleine Antiquitäten, Fotos und Erinnerungen an Wert gewinnt.”

 

5. Gibt es bereits einen Raum in Euren vier Wänden, der sich zu Eurem Lieblingsplatz entwickeln könnte?

Oh ja, einer hat es bereits geschafft. Die Küche. Genau genommen, die kleine Sitzbank, die wir dort installiert haben. Wir verbringen sehr viel Zeit dort. Reden, trinken Tee oder Wein, lesen und genießen die Sonnenstrahlen. Definitiv unser Lieblingsplatz Nummer eins. Ansonsten ist auch der Schaukelstuhl im Wohnzimmer nicht weit vom Erstplatzierten entfernt.

 

6. Habt Ihr ein paar Umzugstipps für uns, die man auf jeden Fall beachten sollte?

Organisation ist das A und O und man sollte nicht an Werkzeug sparen. Wir hatten uns eine Menge Material angeschafft, von dem ich bis vor Monaten noch dachte, wir würden es nie benötigen. Aber je mehr Mittel man hat, desto mehr möchte man auch machen. Vor allem selbst machen. 🙂

Dekodetails aus Korbgefecht

Die Dekoelemente aus Korbgeflecht bilden einen tollen Kontrast zur knalligen Wandfarbe

7. Gibt es ein Stück in Eurem Zuhause, was niemals wieder ausziehen darf?

Das wird wohl die Schreibtischkonstruktion im Büro sein. Genau genommen kann diese nämlich nie wieder ausziehen. Sie wurde von uns fest mit der Wand verbaut und ist nicht mehr wegzudenken. Um zu zweit in einem Raum zu arbeiten, ist sie perfekt!

 

 

8. Was kommt als Nächstes? Ist ein neues spannendes Projekt geplant, von dem Ihr uns gerne erzählen würdet?

Wir haben gerade ein ganz besonders tolles Projekt in der Pipeline. Unsere Workshops im „home of two creatives“. Zu Ostern und Muttertag haben wir tolle Eukalyptusreifen kreiert. Bald wird es auch Foto- und Filmworkshops geben.

 

Zudem haben wir noch ein ganz besonders großes Projekt in der Planung, von dem wir Euch aber erst gegen Ende des Jahres erzählen dürfen. Die Spannung steigt, hehe. 🙂

(3 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Poste einen Kommentar

Ich stimme zu*