VIB DIY

Kreative DIY-Ideen für Geschenkverpackungen von „hallomeinkleines“

November 21, 2018
Interview mit Sandra - Fruehlingsblumen

Sandra von „hallomeinkleines“ zaubert nicht nur traumhafte DIY-Geschenke, sondern verpackt diese auch noch so schön, dass man sie eigentlich gar nicht mehr auspacken möchte. Aus den einfachsten Dingen und spontanen Einfällen entstehen die tollsten DIYs! Die besten Inspirationen dafür bietet meist der ganz normale Alltag und seine zufälligen Begegnungen. Aus Blumen und dezenten Naturmaterialien können entzückende Dinge entstehen!

Selbstgemachter Blumenkranz / Melone am Strand

1.  Dein absolutes Lieblings-DIY?

Mein absolutes Lieblings-DIY ist eine Tüte, die außen mit Blumen bestückt wurde.

Ich finde diese Idee so simpel, aber gleichzeitig auch so zauberhaft. Es ist wahnsinnig schnell umgesetzt und macht einfach viel her. Als kleine Idee zum Verschenken bzw. jemandem eine Freude machen, einfach perfekt. Denn ich mag es einfach, wenn DIYs schnell und einfach umzusetzen sind. Wenn mir etwas einfällt, was ich gerne basteln möchte, dann muss es meist sofort sein. Ich bin da leider nicht so die Geduldigste 😉 Folglich sind Projekte, die viel Zeit für die Umsetzung benötigen, nicht so meins. Die Liebe zu DIY-Projekten ist bei mir erst vor ein paar Jahren entstanden. Vermutlich erst mit der Geburt meiner Kinder 😉

 

Mittlerweile ist kein Bastelladen mehr vor mir sicher, meine Schubladen platzen aus allen Nähten. Aber es macht einfach so viel Spaß. Ich habe auch eine große Leidenschaft am Verpacken. Kleine Geschenke schön einpacken und mit Aufklebern, Stiften oder Naturmaterialien etwas aufhübschen. Ich liebe das einfach. Und manchmal möchte ich die Geschenke am liebsten selbst behalten.

 

 

2. Ein spontanes DIY, wofür man alles im Haus hat. Was fällt Dir ein?

Entweder obiges DIY oder einfach aus Geschenkpapier oder Servietten ein saisonales Motiv ausschneiden und, zum Beispiel als Tischdeko mit auf den Teller oder Tisch legen. Das Material dafür hat man eigentlich immer im Haus. Übrigens findet man alle meine DIYs unter dem Hashtag #hallomeinkleinesdiy . Den habe ich mir vor ca. einem Jahr mal zugelegt. Da ich keinen Blog habe, sollten meine Follower meine DIYs wenigstens schneller finden können. Somit habe auch ich einen schnellen und einfachen Überblick darüber.

 

 

3. Beschreibe Deinen Instagram Account in drei Wörtern:

Inspiration, DIYs and Dots oder ganz simpel „Schönes für’s Auge“ 😉

 

4. Woher nimmst Du Deine kreativen Ideen?

Manchmal über Pinterest oder ich sehe etwas und denke mir… „kann man das nicht auch so und so machen“. Obiges DIY ist übrigens entstanden, als ich an einem Mädchen eine Bluse mit ganz vielen Blumen am Saum gesehen habe. Da dachte ich, wie cool sieht so etwas auf einer Tüte aus. Das klingt gerade total komisch, aber so entstehen viele meiner Ideen. Ich habe festgestellt, spontane Ideen sind einfach die Besten!

 

Manchmal lacht mich aber auch nur ein Gegenstand oder ein ganz bestimmtes Material an. Dann überlege ich, was ich daraus machen könnte. Was ich vielleicht noch zu Hause habe, um daraus etwas Schönes zu zaubern. Aber es gibt genauso auch Phasen, wo mir einfach nichts einfallen will. Ich irgendwie eine kreative Pause habe. Dann ist es so. Irgendwann kommt dann wieder ein Geistesblitz und damit auch eine ganz tolle Idee um die Ecke. 

Frau im Schneidersitz beim Stricken

„Ich versuche aus einfachen Sachen, viele tolle Dinge zu zaubern. Lasst uns zusammen auch andere für unsere kreativen Ideen begeistern.“ 

wohninspirationen blumenkorb auf holzbank vib hallomeinkleines
Osterdekoration auf grauem Teller

5. Du bist Mutter – Kinder haben und Bloggen, wie passt das für Dich zusammen?

Das geht eigentlich ganz wunderbar. Man muss seine Freiräume nur optimal nutzen. Es ist nicht immer einfach, keine Frage, aber es ist möglich. Und das Wichtigste, es macht einfach unheimlich viel Spaß.

 

6. Ein Song, bei dem die kreative Arbeit leichter fällt:

Augen zu Musik an, Bosse.

 

Herbstliche Dekoration auf kleinem Holztisch

 

7. Superman kann fliegen, was kannst Du?

Ich versuche aus einfachen Sachen, viele tolle Dinge zu zaubern.

 

 

8. Deine Nachricht an alle Kreativköpfe:

Ich versuche aus einfachen Sachen, viele tolle Dinge zu zaubern. Lasst uns zusammen auch andere für unsere kreativen Ideen begeistern.

(6 Bewertungen, Durchschnitt: 0,00 von 5)
Poste einen Kommentar

Ich stimme zu*