Topics Ikea Hacks

Platz schaffen – mit einer Station für Küchengeräte

May 15, 2018

Unsere VIBlerin Stephie ist eine wahre Künstlerin in der Küche und verzaubert uns normalerweise mit einzigartigen Rezepten. Jetzt hat sie mit Ihrem praktischen IKEA Hack eine schicke Kochstation für Küchengeräte gebastelt, mit der Ihr ordentlich Platz auf Eurer Arbeitsplatte schaffen könnt. Eine Station – alles griffbereit!

Meistgelesen

Ich möchte diesen Artikel vollständig lesen:

Werde unser Wohnfreund und Du bekommst kostenlosen Zugang zu unseren exklusiven Beiträgen und Gutscheincodes aus unserem Shopbereich.

 

✓ Abmeldung jederzeit möglich

sidebar-profile-vib-MeineKuechenschlacht

Viel Spaß beim Kochen mit Eurer neuen Station!
Eure Stephie von “Meine Küchenschlacht”.

Eine IKEA Hocker Challenge für die VIBs von WOHNKLAMOTTE? Klingt nicht nur spannend, ist es auch! Denn so ein Möbelstück hat ja eigentlich schon vom Erfinder her seine Bestimmung zugewiesen bekommen.

 

Als vor drei Wochen der Postbote, ganz unverhofft, einen IKEA Frosta Hocker von WOHNKLAMOTTE vorbei brachte, und die Aufgabe lautete etwas aus diesem schlichten Holzhocker zu kreieren, war mein Ehrgeiz geweckt und ich überlegte, wie ich Hocker und Food Blog zusammenbringen könnte. Es sollte praktisch sein und sich in den Alltag integrieren lassen.

Da ich in einer recht kleinen Wohnung lebe und der Großteil mein Foodie Job in Beschlag nimmt, lag es nahe hier auf Ideenfindung zu gehen. Gesagt getan. Da fiel mein Blick zu meiner Kitchen Aid, die auf meiner Arbeitsfläche steht. Da sie sagenhafte 10.5 kg wiegt, ist sie auch nicht einfach mal so eben beiseitegeschoben. Und auch die Rühr- und Knethaken sind irgendwie immer an einem anderen Ort, weil ich einfach viel zu wenig Staufläche habe. Also warum nicht einfach eine rollbare Küchenmaschinenstation mit allem was erst einmal als Grundausrüstung gilt, an einem Ort schaffen?

Ihr braucht dafür:

 

♡ Drei kleine Rollen mit Bremsfunktion

♡ D-c fix (Klebefolie)

♡ Vier bis sechs kleine Haken

♡ Holzschrauben

♡ Akkubohrer

1. Hocker bekleben

Als Erstes klebt ihr die D-c fix Klebefolie auf die Rückseite der Sitzfläche des Hockers. Anschließend baut Ihr den Hocker zusammen. Dafür bringt Ihr die ursprünglichen Hockerbeine umgekehrt auf der Sitzfläche des Hockers an.

2. Die Rollen montieren

Anschließend schraubt Ihr die Rollen auf die Standfläche der Hockerbeine.

3. Haken befestigen

Zum Schluss schraubt oder klebt Ihr die kleinen Haken an die Längsseiten der Hockerbeine, Höhe und Anzahl variiert, je nach Euren Küchenutensilien, die Ihr befestigen wollt.

Die Station kann nach Belieben gerollt und verschoben werden und verleiht Euren Küchengeräten ein Upgrate. Und wenn die Maschine arbeitet, werden die Bremsen an den Rädern angezogen und alles steht fest. Mehr braucht es nicht um diesen, wie ich finde, doch recht coolen und simplen Hack zu basteln.

(5 Bewertungen, Durchschnitt: 5.00 von 5)
Poste einen Kommentar

Ich stimme zu*