Shopping
Magazin
Magazin
Frühling Trends Trends Aktuelle Trends Homestories Lifestyle Frühling Sommer Herbst Weihnachten Einrichten Einrichten Badezimmer Balkon & Garten Flur Küche Schlafzimmer Wohnzimmer Kinderzimmer Skandi-Stil Boho Stil DIY DIY Blumen Dekorieren Festlich Handarbeit Möbel Möbel Hacks Printables Quotes Rezepte Stricken Wohntipps Wohntipps Bad & Dusche Beleuchtung Dekoideen Geschenke Haushaltsgeräte Pflanzen & Grün Regale & Aufbewahrung Schlafgelegenheiten Schränke & Kommoden Sitzmöbel Tische & Ablagen B2B B2B WK KONFERENZ 2020 WK.business WK.business Content Branchen Insights Partner werden Community Community Blogger: VIB Interviews VIB Bewerbung VIB Gastbeiträge Challenges E-Book kostenlos Team & Jobs Newsletter

Dekoideen

Die richtige Kinderzimmer-Wandfarbe aussuchen – so geht’s!

Januar 13, 2020 | 0

Josephine

Das Kinderzimmer ist der Ort, an dem die Jüngsten den Großteil ihrer Zeit verbringen. Umso wichtiger ist es, dass sie sich dort rundum wohl und sicher fühlen. Mit der Wandfarbe legst Du die Basis für das zukünftige Ambiente im Raum.

Farbtöne aussuchen: das richtige Mittelmaß finden!

Beim Aussuchen der Kinderzimmer-Wandfarbe liegt der Richtwert selten auf den Lieblingsfarben der Kleinen, denn diese wechseln mindestens genauso schnell wie die begehrten Disneystars oder Hobbys. Neutrale Farbtöne mit passenden Akzenten sind daher die beste Wahl, wenn es ums Streichen von Kinder- und Babyzimmer geht. Im Trend liegen Pastellfarben, die vor allem in Kombination mit kräftigen Tönen harmonisch, ausgeglichen und beschwichtigend wirken.

 

Die Farbwahl im Kinderzimmer – positive Wirkung statt Reizüberflutung!

Farben bringen Leben ins Kinderzimmer. Zu viel Farbe kann ebenso erdrückend wirken wie die verkehrte Farbauswahl. Hier erfährst du mehr über die Wirkungen der gängigsten Farben:

 

  • Grün: Fördert die Konzentration und wirkt erfrischend und beruhigend, ideal für alle Babys und Kinder.
  • Gelb: Vertreibt trübe Stimmung und sorgt für pure Lebensfreude. Gelb fördert außerdem die Intelligenz und Kreativität.
  • Rosa: Der Traum aller Mädchen wirkt besänftigend und fördert Ruhe – der richtige Begleiter für kleine Prinzessinnen!
  • Blau: Fördert ebenfalls die Konzentration, wirkt belebend und sorgt für Sachlichkeit. Gerade für junge Kinder sind passende Kontraste jedoch unbedingt empfehlenswert, da Blau die Stimmung auch drücken kann.
  • Rot: Rot fördert Unruhe, aktiviert und wirkt alarmierend. Rote Akzente eignen sich daher deutlich besser als ein Komplett-Anstrich.

Wie Du für noch mehr Geborgenheit im Kinderzimmer sorgst

Neben der klassischen Kinderzimmer-Wandfarbe stehen auch Bordüren in der Raumgestaltung hoch im Kurs. Unzählige Muster und Motive laden die Kinder zum Träumen ein und sorgen für ein Gefühl von Sicherheit. Zudem sind die Tapeten einfach anzubringen und wieder zu entfernen.



Wie hat Dir unser Beitrag gefallen?

(Her mit der Bewertung (: )
Poste einen Kommentar