Magazin
Herbst Trends Trends Aktuelle Trends E-Book kostenlos Homestories Lifestyle Frühling Sommer Herbst Weihnachten Einrichten Einrichten Badezimmer Balkon & Garten Flur Küche Schlafzimmer Wohnzimmer Einrichtungsservice Skandi-Stil DIY DIY Blumen Dekorieren Festlich Handarbeit Möbel Möbel Hacks Printables Quotes Rezepte Stricken Wohntipps Wohntipps Bad & Dusche Beleuchtung Dekoideen Geschenke Haushaltsgeräte Pflanzen & Grün Regale & Aufbewahrung Schlafgelegenheiten Schränke & Kommoden Sitzmöbel Tische & Ablagen B2B B2B WK KONFERENZ 2020 WK.business WOHNKLAMOTTE.business Content Branchen Insights Partner werden Community Community Blogger: VIB Interviews VIB Bewerbung VIB Gastbeiträge Challenges Team & Jobs Newsletter

Schlafgelegenheiten

Federbett waschen – Waschmaschine oder professionelle Reinigung?

Januar 13, 2020 | 0

Josephine

Mit einigen Tricks wäschst Du Dein Federbett richtig und vermeidest so, dass die Daunen aneinanderklumpen. Gut aufschütteln ist einer der Tipps, die Deine Daunendecke wieder schön fluffig werden lassen.

Dein Federbett waschen – am besten mit Daunenwaschmittel

Etwa alle drei Jahre solltest Du Deine Bettdecken mit Daunenfüllung reinigen. Natürlich ist die Häufigkeit der Reinigung auch abhängig vom Grad der Verschmutzung. Dann können kürzere Reinigungsintervalle sinnvoll sein. Daunenkissen können sogar alle sechs Monate gereinigt werden. Der beste Zeitpunkt ist das Frühjahr, wenn die Temperaturen steigen und dünneres Bettzeug für angenehme Nächte sorgt. Bevor Du das Federbett in Deine Waschmaschine steckst, solltest Du einen Blick auf das Etikett mit den Waschhinweisen werfen.

 

Welches Waschprogramm für Daunen?

Meist vertragen Daunen das Feinwaschprogramm bei 60 Grad in der Waschmaschine. Nach dem Trocknen sind sie dann wieder schön locker, duftig und kuschelig warm.

 

  1. Zuerst steckst Du das Bettzeug in Deine Waschmaschine. Achte darauf, die Maschine nicht zu überfüllen.
  2. Danach füllst Du Feinwaschmittel oder Daunenwaschmittel nach Gebrauchsanweisung ein.
  3. Weichspüler ist tabu, denn er kann die empfindlichen Daunen verklumpen.
  4. Ist der Waschvorgang vorüber, kannst Du das Federbettzeug in den Trockner geben. Tennisbälle im Trockner lockern das Daunenbett schon jetzt etwas auf und verkürzen das spätere Aufschütteln.
  5. Ist das Trocknen erledigt, solltest Du das Bettzeug zum Abschluss noch einmal gut aufschütteln.

Federbett waschen lassen: Wie funktioniert die professionelle Reinigung?

Ist Dir die Reinigung zu Hause zu viel Aufwand oder ist Deine Waschmaschine zu klein? Dann bietet sich eine professionelle Reinigung im Fachbetrieb an. Große Waschmaschinen und spezielle Reinigungsverfahren machen Dein Federbett schnell wieder frisch und sauber.



Wie hat Dir unser Beitrag gefallen?

(Her mit der Bewertung (: )
Poste einen Kommentar