Magazin
Skandi-Stil Trends Trends Aktuelle Trends E-Book kostenlos Homestories Lifestyle Weihnachten Einrichten Einrichten Badezimmer Balkon & Garten Küche Schlafzimmer Wohnzimmer Einrichtungsservice Skandi-Stil DIY DIY Blumen Dekorieren Festlich Handarbeit Möbel Möbel Hacks Printables Quotes Rezepte Stricken Wohntipps Wohntipps Bad & Dusche Beleuchtung Dekoideen Geschenke Haushaltsgeräte Pflanzen & Grün Regale & Aufbewahrung Schlafgelegenheiten Schränke & Kommoden Sitzmöbel Tische & Ablagen B2B B2B WK KONFERENZ 2020 WK.business Branchen Insights Partner werden Community Community Blogger: VIB Interviews VIB Bewerbung VIB Gastbeiträge Challenges Team & Jobs Newsletter

Haushaltsgeräte

Heizkörper reinigen – gut für Optik, Raumklima und Heizleistung

Januar 20, 2020 | 0

Josephine

Bevor im Herbst die Heizperiode beginnt, ist eine Reinigung der Heizkörper sinnvoll. Saubere Heizkörper sehen besser aus, erreichen die volle Heizleistung und verbessern das Raumklima. Wenn Du Deine Heizkörper reinigen möchtest, geben Dir die WOHNKLAMOTTE-Tipps wertvolle Hinweise. So erledigst Du diese Arbeit schnell und effizient!

Heizleistung und Raumklima verbessern

Warme Luft steigt auf und kühle Luft sinkt nach unten. Für diese ständige Zirkulation der Raumluft sorgt der Heizkörper. Wenn sich zwischen den Rippen des Heizkörpers Staub angesammelt hat, steigt ein Teil des Staubes mit der warmen Luft auf. So verteilt er sich im Raum: Hausstauballergiker merken das sofort. Gleichzeitig verschlechtern Verschmutzungen die Wärmeübertragung des Heizkörpers an die Raumluft. Dadurch sinkt der Wirkungsgrad. Also ist es sinnvoll, die Heizkörper regelmäßig zu reinigen.

 

Röhren- und Rippenheizkörper reinigen

  • Die Zwischenräume von Rippenheizkörpern reinigst Du mit einem speziellen Staubsaugeraufsatz. Bei modernen Röhrenheizkörpern (Handtuchtrockner im Bad) kommst Du auch mit einem Lappen in die Zwischenräume. Wenn Du einen Lamellenreiniger besitzt, nimmst Du diesen.
  • Um die Oberfläche dieser Heizkörper zu reinigen, verwendest Du einen Lappen oder Schwamm und lauwarmes Wasser. Eventuell benutzt Du milden Haushaltsreiniger.
  • In der Küche setzt sich häufig Fett auf dem Staub ab. Bei diesen hartnäckig verschmutzten Heizkörpern greifst Du zu Backofenspray.

Plattenheizkörper mit Lamellen reinigen

  1. Nimm das Gitter vom Heizkörper. Bei einigen Modellen ist dafür ein Schraubendreher erforderlich. Mit einem feuchten Tuch machst Du das Gitter sauber. Lauwarmes Wasser mit Haushaltsreiniger ist bei stärkeren Verschmutzungen hilfreich.
  2. Bevor Du die Lamellen im Inneren reinigst, legst Du einen feuchten Lappen unter den Heizkörper.
  3. Um die Zwischenräume des Heizkörpers zu reinigen, verwendest Du eine Heizkörperbürste. Wenn Du so eine Bürste nicht besitzt, achte beim Kauf auf einen langen Stil. Die Bürste schiebst Du von oben zwischen die Lamellen, sodass der Staub unten auf den feuchten Lappen fällt. Alternativ verwendest Du einen Föhn.


Wie hat Dir unser Beitrag gefallen?

(Her mit der Bewertung (: )
Poste einen Kommentar