Magazin
Weihnachten Trends Trends Aktuelle Trends Homestories Lifestyle Frühling Sommer Herbst Weihnachten Einrichten Einrichten Badezimmer Balkon & Garten Flur Küche Schlafzimmer Wohnzimmer Einrichtungsservice Skandi-Stil Boho Stil DIY DIY Blumen Dekorieren Festlich Handarbeit Möbel Möbel Hacks Printables Quotes Rezepte Stricken Wohntipps Wohntipps Bad & Dusche Beleuchtung Dekoideen Geschenke Haushaltsgeräte Pflanzen & Grün Regale & Aufbewahrung Schlafgelegenheiten Schränke & Kommoden Sitzmöbel Tische & Ablagen B2B B2B WK KONFERENZ 2020 WK.business WK.business Content Branchen Insights Partner werden Community Community Blogger: VIB Interviews VIB Bewerbung VIB Gastbeiträge Challenges E-Book kostenlos Team & Jobs Newsletter

Schränke und Kommoden

Holz dunkler machen – In nur wenigen Schritten

Oktober 28, 2020 | 0

Josephine

Holz dunkler machen lohnt sich vor allem, wenn Du einem Möbelstück einen neuen Look verpassen möchtest. Jedoch hat jede Holzart gewisse Eigenschaften, die sie besonders machen. Es gibt vor allem große Unterschiede bei der Holzoberfläche und beim Farbton. Im Beitrag erfährst Du, wie Du mit Beizen oder dem richtigen Holzöl ein Möbelstück nachdunkeln kannst. In wenigen Schritten änderst Du so den Look Deiner Kommoden, Schränke oder Regale.

holz-dunkler-machen-Ergebnis

Kim aus dem Team WOHNKLAMOTTE hat sich einen neuen Look für ihr Küchenregal gewünscht – und diesen auch bekommen

Wieso beim Nachdunkeln die Art des Holzes entscheidend ist

Holz ist nicht gleich Holz. Bestimmt musstest Du auch schon einmal bei Deinen Möbeln feststellen, dass gewisse Stücke schneller die Farbe ändern als andere. Fichte ist beispielsweise eine Holzart, die oftmals binnen weniger Monate erheblich dunkler werden kann, während sich härtere Sorten selbst nach Jahren ihre Farbe bewahren. Willst Du die Farbtöne Deiner Möbel einander angleichen, so gibt es einige Methoden, die flugs zu erstaunlichen Ergebnissen führen.

Mit diesen Methoden lässt sich Holz dunkler machen

  1. Eine bewährte Methode zum Nachdunkeln von Holz ist sehr effektiv und dazu auch noch kostenlos. Besonders gut funktioniert sie im Sommer. Stelle die Möbelstücke einfach in die pralle Sonne. Im Normalfall kannst Du schon nach wenigen Stunden ein Nachdunkeln beobachten.
  2. Beizen und Lasuren sind hervorragende Möglichkeiten, um das Holz dunkler zu machen, ohne die natürliche Maserung des Holzes zu verdecken. Nach der Behandlung empfiehlt sich eine Versiegelung.
  3. Du hast die Wahl zwischen Farbstoffbeizen und chemischem Beizen. Während die erste aktiv färbt, regt die chemische Variante Gerbstoffe an, die bereits im Holz enthalten sind.
  4. Wenn Du lieber auf Chemie verzichtest, so kannst Du mit Kaffee auf eine natürliche Methode zurückgreifen. Mit einem Schwamm lässt er sich besonders gut in das Holz einarbeiten.
  5. Führe Arbeiten mit Lasur oder Beize stets in gut belüfteten Räumen oder im Freien aus.
holz-dunkler-machen-vorher

Es muss nicht immer gleich ein neues Möbelstück sein – manchmal reicht auch eine kleine Veränderung

Wie Du siehst, stehen Dir eine ganze Menge an Methoden zum Nachdunkeln zur Verfügung. Je nach gewünschtem Ergebnis und Art des Holzes kannst Du Dein Vorgehen somit sehr genau anpassen. Nachdunkeln durch Sonnenlicht und Kaffee empfiehlt sich für schwächere Effekte, während Du für deutliche Ergebnisse zur Beize oder zur Lasur greifen solltest.

Holz dunkler machen mit Farbstoffbeize

Wenn Du Holz dunkler machen möchtest, eignet sich vor allem Farbstoffbeize für ein natürliches Ergebnis. Denn durch die Beize werden die Holzfasern gefärbt, ohne dass die Struktur des Holzes überdeckt wird. Je heller dabei der Ton der Beize ist, desto sichtbarer bleiben die Maserungen. Wir haben uns jedoch für eine Pulverbeize in einem Schwarzton entschieden, da dieser am besten zum Regal passte, welches einen neuen Look bekommen sollte.

Dafür benötigst Du folgende Dinge:

 

Materialien-holz-dunkler-machen

Um Holz dunkler zu machen, benötigst Du wirklich nicht viele Dinge

Und so geht’s

 

Schritt 1: Entferne zunächst eventuelle Metallbeschläge auf dem Holz, welches Du beizen möchtest, um Farbunterschiede zu vermeiden.

 

Schritt 2: Da beim Holz beizen die Oberflächenvorbereitung sehr entscheidend ist, solltest Du diese sehr sorgfältig ausführen. Dazu wässerst Du die Holzoberfläche mithilfe das Schwamms und handwarmem Wasser. Dabei saugen sich die Holzfasern voll Flüssigkeit und treten aus der zuvor noch glatten Oberfläche heraus. 

holz-dunkler-machen-einwässern

Das Bewässern des Holzes ist ein wichtiger Schritt, wenn Du Holz dunkler machen möchtest

Schritt 3: Anschließend solltest Du das Holz trocknen lassen (am besten über Nacht) und die herausgetretenen Fasern mithilfe des Schleifpapiers abschleifen. Wichtig: Danach unbedingt alle Schleifreste gründlich entfernen. 

 

Würde man das Holz nicht wässern, würden sich die Fasern mit der Beize vollsaugen und eine unschöne Oberfläche bilden, die sich nachträglich nicht mehr sauber abschleifen ließe.

holz-dunkler-machen-abschleifen

Achte beim Abschleifen darauf, dass Du alle Schleifreste gründlich entfernst

Schritt 4: Nun mischst Du die Pulverbeize nach Packungsanleitung mit Wasser an und testest am besten an einer nicht sichtbaren Stelle, wie das Holz mit der Beize reagiert.

 

Schritt 5: Bist Du mit dem Ergebnis zufrieden, kannst Du die Beize mit einem breiten Pinsel gleichmäßig, entlang der Maserung auftragen. Anschließend quer und abschließend wieder längs zur Maserung pinseln.

holz-dunkler-machen-beize auftragen

Der Farbton der Beize hängt ganz von Deinem persönlichen Geschmack ab

Schritt 6: Überschüssige Beize kannst Du nach einer kurzen Antrocknungszeit von etwa 15 Minuten mit einem Lappen entfernen. 

 

Schritt 7: Nach ca. 6 – 8 Stunden ist die Beize vollständig getrocknet. Je nach Möbelstück kann es sinnvoll sein, das Holz anschließend noch mit Lack, Wachs oder Holzöl zu behandeln. Dadurch wird es vor Feuchtigkeit und Schimmel geschützt.

holz-dunkler-machen-Endergebnis

Und schon fügt sich das Regal wieder perfekt in seine Umgebung ein

Es ist  also gar nicht so schwer Holz dunkler zu machen und Du kannst im Nu einen neuen Look kreieren. Zudem kommt es Deinem Geldbeutel und unserer Umwelt zugute, wenn Du ein altes Möbelstück nicht gleich durch ein neues ersetzt.

Noch mehr DIY-Inspirationen findest Du auch auf Pinterest:



Wie hat Dir unser Beitrag gefallen?

(6 Bewertungen, Durchschnitt: 4,83 von 5)
Poste einen Kommentar