Magazin
Sommer Trends Trends Aktuelle Trends E-Book kostenlos Homestories Lifestyle Frühling Weihnachten Einrichten Einrichten Badezimmer Balkon & Garten Flur Küche Schlafzimmer Wohnzimmer Einrichtungsservice Skandi-Stil DIY DIY Blumen Dekorieren Festlich Handarbeit Möbel Möbel Hacks Printables Quotes Rezepte Stricken Wohntipps Wohntipps Bad & Dusche Beleuchtung Dekoideen Geschenke Haushaltsgeräte Pflanzen & Grün Regale & Aufbewahrung Schlafgelegenheiten Schränke & Kommoden Sitzmöbel Tische & Ablagen B2B B2B WK KONFERENZ 2020 WK.business Branchen Insights Partner werden Community Community Blogger: VIB Interviews VIB Bewerbung VIB Gastbeiträge Challenges Team & Jobs Newsletter

Dekoideen

Kleine Räume einrichten – die besten Tipps!

Februar 17, 2020 | 0

Josephine

Kleine Räume stellen uns vor Herausforderungen. Der Raum soll optimal genutzt, gleichzeitig nicht voll geräumt und obendrauf gemütlich und chic sein. Klingt schwerer, als es ist. WOHNKLAMOTTE zeigt Dir, wie Du mit kleinen Räumen eine große Wirkung erzielst.

Tipp 1: Beleuchtung und Farbwahl beachten

Die richtigen Farben sowie die optimale Beleuchtung lassen ein Zimmer größer wirken. Bei kleinen Räumen rentieren sich deswegen helle Farben. Mit natürlichen Tönen, wie Beige oder Creme, sorgst Du gleichzeitig für einen heimeligen Effekt. Doch auch strahlend weiße Wände entfalten ihre Wirkung. Denn sie reflektieren Tageslicht am besten. Stichwort: Licht. Achte bei kleinen Räumen darauf, dass das Maximum an Tageslicht hineinkommt. Anstelle von Jalousien verwende Verdunklungsvorhänge für den Abend. Möbliere außerdem um das Fenster herum und verzichte auf Raumtrenner, welche die Sonnenstrahlen vom Rest des Zimmers fernhalten. Während Du mit ein paar bunten Wohnaccessoires für Abwechslung sorgst, verzichte auf erschlagende Mustertapeten, dunkle Vorhänge und zu kräftige Wandfarben.

Tipp 2: smart denken und jeden Raum nutzen

Jeder Kubikzentimeter Raum bietet Dir Möglichkeiten. Nutze das Zimmer deswegen auch in die Höhe. Handelt es sich um eine Einzimmerwohnung im Altbau, schaffst Du eine zweite Ebene zum Schlafen. Möchtest Du keine großen Umbaumaßnahmen erzwingen, reicht ein normales Hochbett. Unter diesem befindet sich weiterhin viel Platz für Schreibtisch, Sitzecke oder Essplatz. Einbauschränke nach Maß helfen Dir zudem, das Meiste aus dem Raum herauszuholen und bringen Platz zum Verstauen.

Tipp 3: Mache Deine Wohnung mobil

Ist Dein Mobiliar leicht zu verstellen, hast Du für jede Situation das richtige Ambiente. Couchtisch, Esstisch und Co. auf Rollen helfen Dir, den Raum immer anzupassen.

Tipp 4: Ein bisschen tricksen schadet nicht

  • Tische aus Plexiglas
  • große Spiegel
  • kleinere Möbel
  • smart aufgestellte Trennwände

 

Willst Du kleine Räume einrichten, darfst Du ruhig tricksen. Proportionen sind dabei das A und O. Sie helfen Dir, die gesamte Wirkung des Zimmers zu verändern.



Wie hat Dir unser Beitrag gefallen?

(Her mit der Bewertung (: )
Poste einen Kommentar