Magazin
Sommer Trends Trends Aktuelle Trends E-Book kostenlos Homestories Lifestyle Frühling Weihnachten Einrichten Einrichten Badezimmer Balkon & Garten Flur Küche Schlafzimmer Wohnzimmer Einrichtungsservice Skandi-Stil DIY DIY Blumen Dekorieren Festlich Handarbeit Möbel Möbel Hacks Printables Quotes Rezepte Stricken Wohntipps Wohntipps Bad & Dusche Beleuchtung Dekoideen Geschenke Haushaltsgeräte Pflanzen & Grün Regale & Aufbewahrung Schlafgelegenheiten Schränke & Kommoden Sitzmöbel Tische & Ablagen B2B B2B WK KONFERENZ 2020 WK.business Branchen Insights Partner werden Community Community Blogger: VIB Interviews VIB Bewerbung VIB Gastbeiträge Challenges Team & Jobs Newsletter

Dekoideen

Küche neu gestalten – mit Kreativität und modernen Produkten

Januar 20, 2020 | 0

Josephine

Eine Umgestaltung der Küche ist auch mit einem kleinen Budget möglich. Du kannst beispielsweise die Küchenfronten bekleben oder den Fliesenspiegel mit Deko-Elementen und/oder Farbe aufpeppen. Außerdem lohnt sich eine neue Strukturierung und Schrankaufteilung, um den Stauraum besser zu nutzen.

Stauraum und Arbeitsflächen neu gestalten

Mit der Zeit verändern sich die eigenen Ansprüche. Vielleicht hast Du in den letzten Jahren Deine Begeisterung fürs Kochen entdeckt – oder Du möchtest es in der Küche einfach bequemer haben. Anstelle des kleinen Standard-Kühlschranks soll es eine freistehende, moderne Kühl-Gefrier-Kombi sein. Oder Du brauchst mehr Stellfläche und planst neue Regalelemente für die diversen Gewürze und für Deine Utensilien. Abhängig vom Platz in der Küche lässt sich vielleicht die Arbeitsplatte verlängern. Oder Du stellst die Küchenschränke um: Das ist allerdings nur bei einer Küche mit Einzelmöbeln möglich.

 

WOHNKLAMOTTE-Tipp: Hochregale brauchen nur wenig Stellfläche und bieten viel Platz für Küchengeräte, Kochgeschirr und Schneidbretter.

Frische Farbe für die Küche

Mit einem neuen Farbkonzept kannst Du die Küche neu gestalten, ohne etwas an der Möblierung zu verändern. Schon ein anderer Hintergrund wirkt sich auf das Ambiente aus: Wenn Du die Wände hinter den weißen Schränken dunkel streichst, heben sich die Küchenelemente stärker davon ab. Außerdem gibt es verschiedene Möglichkeiten, die Küche selbst aufzufrischen:

 

  • Du kannst die Arbeitsplatte austauschen,
  • neue Wandpaneele modernisieren den Küchenbereich,
  • Lichtspots setzen besondere Akzente und leuchten den Arbeitsbereich gut aus,
  • die Küchenfront bietet viel Spielraum für eine Neugestaltung.

Zum Aufpeppen der Küchenfronten brauchst Du keinen Tischler. Mit Schichtstoff oder Tafellack wertest Du die Schranktüren selbst auf – oder Du beklebst sie mit Folie. So bleibt die Basis der Schränke erhalten und trotzdem sieht Deine Küche wie neu aus.

 

WOHNKLAMOTTE-Tipp: Auch für die Küchenfliesen gibt es Spezialfarbe. Eine Farbveränderung macht eine Menge aus!



Wie hat Dir unser Beitrag gefallen?

(Her mit der Bewertung (: )
Poste einen Kommentar