Magazin
Frühling Trends Trends Aktuelle Trends E-Book kostenlos Homestories Lifestyle Frühling Weihnachten Einrichten Einrichten Badezimmer Balkon & Garten Küche Schlafzimmer Wohnzimmer Einrichtungsservice Skandi-Stil DIY DIY Blumen Dekorieren Festlich Handarbeit Möbel Möbel Hacks Printables Quotes Rezepte Stricken Wohntipps Wohntipps Bad & Dusche Beleuchtung Dekoideen Geschenke Haushaltsgeräte Pflanzen & Grün Regale & Aufbewahrung Schlafgelegenheiten Schränke & Kommoden Sitzmöbel Tische & Ablagen B2B B2B WK KONFERENZ 2020 WK.business Branchen Insights Partner werden Community Community Blogger: VIB Interviews VIB Bewerbung VIB Gastbeiträge Challenges Team & Jobs Newsletter

Regale und Aufbewahrung

Mehr Ordnung im Kleiderschrank – so geht es!

Februar 17, 2020 | 0

Josephine

Die Kleiderbügel reichen nicht mehr aus und T-Shirts, Röcke und Kleider stapeln sich bereits? Wenn Du den Überblick über Deine Kleidungsstücke verloren hast und die Unordnung zu gewinnen scheint, dann kann Dir dieser Ratgeber von WOHNKLAMOTTE mit ziemlicher Sicherheit schnell weiterhelfen.

Wieso kommt es überhaupt zu Unordnung im Kleiderschrank?

Du möchtest Deinen Kleiderschrank für die nächste Saison vorbereiten und musst feststellen, dass sich das Aufräumen schwieriger gestaltet, als Du es anfangs erwartet hast? Wenn auch nach gründlicher Begutachtung kein Platz mehr zum Einräumen neuer Kleidungsstücke ist, dann ist Aussortieren angesagt. Der Grund, weshalb es zu Unordnung im Kleiderschrank kommt, setzt sich aus mehreren Teilen zusammen. Zum einen fehlt es an einem grundlegenden Ordnungssystem und zum anderen sorgen Sales und Schlussverkäufe dafür, dass es immer mehr Kleidung wird. Befolge die nachfolgenden Tipps und Du wirst sehen, wie sich die Situation schnell verbessern lässt.

Fünf Tipps, mit denen Du für Ordnung im Kleiderschrank sorgen kannst

  1. Schals, Foulards und Tücher solltest Du aufhängen und auf keinen Fall zerknüllt in einer Ecke des Schranks verstauen. Es sind vor allem diese kleinen Details, die dafür sorgen, dass Dein Kleiderschrank einen unordentlichen und unübersichtlichen Eindruck macht.
  2. Trenne Dich von Altkleidern und mach Dir bewusst, dass es sich nicht bei allen Kleidungsstücken um Lieblingsteile handelt.
  3. Sorge für eine Hierarchie, indem Du die Teile, die Du am häufigsten trägst, ganz nach vorne in Deinen Schrank hängst.
  4. Ein großer Schrank ist besser als mehrere kleine Schränkchen. Erspare Dir unnötige Wege.
  5. Verstaue Deine Kleidung staubfrei. Nur so erstrahlt sie im richtigen Moment auch im rechten Licht.

 

Wie so oft steckt hinter der Ordnung im Kleiderschrank ein gut funktionierendes System. Hast Du das erst einmal verinnerlicht, so steht der perfekten Ordnung nichts mehr im Weg. Sei am besten hart zu Dir und trenne Dich von allem, das Du seit mehr als sechs Monaten nicht mehr getragen hast. So findest Du neue Freude an Deinen Sachen und der Blick in den Kleiderschrank macht wieder Spaß.



Wie hat Dir unser Beitrag gefallen?

(Her mit der Bewertung (: )
Poste einen Kommentar