Magazin
Sommer Trends Trends Aktuelle Trends E-Book kostenlos Homestories Lifestyle Frühling Weihnachten Einrichten Einrichten Badezimmer Balkon & Garten Flur Küche Schlafzimmer Wohnzimmer Einrichtungsservice Skandi-Stil DIY DIY Blumen Dekorieren Festlich Handarbeit Möbel Möbel Hacks Printables Quotes Rezepte Stricken Wohntipps Wohntipps Bad & Dusche Beleuchtung Dekoideen Geschenke Haushaltsgeräte Pflanzen & Grün Regale & Aufbewahrung Schlafgelegenheiten Schränke & Kommoden Sitzmöbel Tische & Ablagen B2B B2B WK KONFERENZ 2020 WK.business Branchen Insights Partner werden Community Community Blogger: VIB Interviews VIB Bewerbung VIB Gastbeiträge Challenges Team & Jobs Newsletter

Pflanzen & Grün

Rasen vertikutieren – wann ist dafür die beste Zeit?

Februar 17, 2020 | 0

Josephine

Die beste Zeit Deinen Rasen zu vertikutieren ist im zeitigen Frühjahr, sobald die Rasenflächen abgetrocknet sind. Nach dem Vertikutieren ist Deine Rasenfläche für die kommende Saison gut belüftet. Von Moos, Unkraut und Rasenfilz befreit kann Dein Rasen gesund weiterwachsen.

Was zeichnet einen Vertikutierer aus?

Du kannst Deinen Rasen auch mit einem Rechen oder Laubbesen bearbeiten, doch das ist nicht so effektiv wie ein Vertikutierer. Die Schneidblätter des Vertikutierers dringen senkrecht in den Boden ein und entfernen ganz gezielt Moos, Unkraut und Rasenfilz bis zu einer Tiefe, die ein Rechen nicht erreichen kann. Dadurch kann die Rasenfläche wieder mehr Wasser aufnehmen und gesund weiterwachsen. Das ist gleichzeitig die beste Zeit Dünger auszubringen, da die Nährstoffe nach dem Vertikutieren besser aufgenommen werden. Bei Bedarf kannst Du anschließend gleich eine Nachsaat durchführen, um Löcher in der Rasenfläche zu reparieren. Wichtiges über Rasenvertikutieren und wann Du es besser nicht tust, erfährst Du hier.

So gehst Du beim Vertikutieren vor

  1. Rasen mähen auf zwei bis vier Zentimeter Grashöhe
  2. vertikutieren – bei frisch gesätem Rasen erstmals nach zwei bis drei Jahren
  3. Moos, Unkraut und Rasenfilz gründlich mit einem Rechen entfernen
  4. Rasenpflege durch Düngung mit Stickstoff und Kalk
  5. Nachsaat nach Bedarf und wässern

Rasen vertikutieren und wann Du besser darauf verzichtest

Im Sommer hat Vertikutieren wenig Sinn und kann Deinem Rasen eher schaden, da er bei starker Sonneneinstrahlung regelrecht verbrennt. In diesem Fall solltest Du lieber bis zum Herbst warten. Ein frisch angelegter Rasen eignet sich nicht zum Vertikutieren, da sich erst eine feste Grasnarbe bilden muss. Ein neu angesäter Rasen braucht vor allem viel Wasser und sollte nicht übermäßig betreten werden. Warte lieber drei Jahre, bis Du das erste Mal vertikutierst, sonst reißt Du die kleinen Würzelchen mit heraus. Bei Rollrasen ist es eventuell früher möglich zu vertikutieren.



Wie hat Dir unser Beitrag gefallen?

(Her mit der Bewertung (: )
Poste einen Kommentar