Magazin
Frühling Trends Trends Aktuelle Trends Homestories Lifestyle Frühling Sommer Herbst Weihnachten Einrichten Einrichten Badezimmer Balkon & Garten Flur Küche Schlafzimmer Wohnzimmer Kinderzimmer Skandi-Stil Boho Stil DIY DIY Blumen Dekorieren Festlich Handarbeit Möbel Möbel Hacks Printables Quotes Rezepte Stricken Wohntipps Wohntipps Bad & Dusche Beleuchtung Dekoideen Geschenke Haushaltsgeräte Pflanzen & Grün Regale & Aufbewahrung Schlafgelegenheiten Schränke & Kommoden Sitzmöbel Tische & Ablagen B2B B2B WK KONFERENZ 2020 WK.business WK.business Content Branchen Insights Partner werden Community Community Blogger: VIB Interviews VIB Bewerbung VIB Gastbeiträge Challenges E-Book kostenlos Team & Jobs Newsletter

Schränke und Kommoden

Raumteiler-Ideen – Zimmer clever einrichten

Januar 20, 2020 | 0

Josephine

Mit einem passenden Raumteiler verwandelst Du ein großes Zimmer in zwei Bereiche. Je nach Wohnsituation kannst Du flexible Elemente wie Paravents und Schiebegardinen dafür nutzen oder mit festen Regalelementen arbeiten. Deine Wohnung bekommt dadurch ein ganz neues Gesicht.

Mehr Gemütlichkeit durch abgegrenzte Bereiche

Mit den geeigneten Raumteiler-Ideen schaffst Du Grenzen zwischen den gemütlichen Bereichen und den Durchgangszonen Deiner Wohnung. Zu den Klassikern bei den Raumteilern gehören Bücherregale ohne Rückwand. Sie sind keine durchgängige Trennwand: Sie lassen noch Licht durch und sorgen für eine lockere optische Trennung.

WOHNKLAMOTTE-Tipp: Ein tiefes Bücherregal bietet auf beiden Seiten genug Platz für Bücher und Deko-Elemente.

 

Kreative Ideen für den Sichtschutz

Im Retro-Stil, im edlen Loft-Design oder klassisch-modern – es gibt viele Möglichkeiten bei der Raumgestaltung mit Trennelementen. Vielleicht wünschst Du Dir ein ruhiges Plätzchen für den urigen Schreibtisch oder eine Abgrenzung zwischen Wohn- und Essbereich. Abhängig von der Raumgröße und vom Einrichtungsstil kannst Du Dich zwischen diversen Raumteilern entscheiden und nach DIY-Ideen Ausschau halten:

 

  • Ein Paravent braucht nur wenig Platz und ist flexibel einsetzbar.
  • Regale und Kommoden bieten gleichzeitig viel Stauraum.
  • Blickdichte Gardinen in schönen Farbdesigns sind Sichtschutz und Dekoration zugleich.
  • Eine „Wand“ aus Pflanzen ist ein luftiger, angedeuteter Raumteiler.

 

Je nach Wohnsituation lassen sich Wohnbereiche auch durch breite Schiebetüren voneinander trennen und anschließend wieder miteinander verbinden. Vielleicht möchtest Du auch dauerhaft eine Rigipswand einziehen, um mehr Privatsphäre zu schaffen. Vor einer solchen baulichen Veränderung lohnt sich eine genaue Planung und eine Absprache mit dem Vermieter.

 

WOHNKLAMOTTE-Tipp: Für ein schönes Ambiente sollten die Räume beziehungsweise Wohnbereiche nicht zu klein sein.



Wie hat Dir unser Beitrag gefallen?

(Her mit der Bewertung (: )
Poste einen Kommentar