Magazin
Frühling Trends Trends Aktuelle Trends Homestories Lifestyle Frühling Sommer Herbst Weihnachten Einrichten Einrichten Badezimmer Balkon & Garten Flur Küche Schlafzimmer Wohnzimmer Kinderzimmer Skandi-Stil Boho Stil DIY DIY Blumen Dekorieren Festlich Handarbeit Möbel Möbel Hacks Printables Quotes Rezepte Stricken Wohntipps Wohntipps Bad & Dusche Beleuchtung Dekoideen Geschenke Haushaltsgeräte Pflanzen & Grün Regale & Aufbewahrung Schlafgelegenheiten Schränke & Kommoden Sitzmöbel Tische & Ablagen B2B B2B WK KONFERENZ 2020 WK.business WK.business Content Branchen Insights Partner werden Community Community Blogger: VIB Interviews VIB Bewerbung VIB Gastbeiträge Challenges E-Book kostenlos Team & Jobs Newsletter

Haushaltsgeräte

Streifenfrei Fenster putzen mit unseren Tipps

Januar 20, 2020 | 0

Josephine

Draußen herrscht strahlender Sonnenschein – in Deinem Zuhause leider nicht. Deine Fenster müssten dringend geputzt werden, Du hast aber keine Ahnung, wie Du das ohne Schlieren anstellen sollst? Mit unseren Fenster putzen Tipps kann nichts mehr schiefgehen!

Fensterreinigung – Vorbereitung ist alles

Es erscheint banal, doch gerade bei der Fensterreinigung ist die richtige Vorbereitung das A und O. Liegen alle Dinge griffbereit, ist es viel leichter, die Fenster richtig zu putzen. Außerdem sollte jegliche Deko beiseite geräumt werden. Stelle Pflanzen und Nippes am besten in einen anderen Raum, damit Du gut arbeiten kannst. Nun sollten auch der Eimer mit Putzwasser, eine Leiter oder ein Tritt sowie alle anderen benötigten Utensilien bereit stehen.
Eine Warnung vorweg: Die Arbeit auf der Leiter hat ihre Tücken! Gibt es an den Fenstern schwer erreichbare Stellen, empfiehlt es sich, diese mit Hilfe einer Teleskopstange zu reinigen – so brauchst Du Dich nicht weit vornüberzubeugen. Festes Schuhwerk statt Flip Flops sollte Standard sein. Sicherheit geht vor!

Fenster putzen: die Grundreinigung

Manche Menschen lieben Hightech, die anderen mögen es lieber ganz konventionell. Die gute Nachricht ist: Beides funktioniert. Entscheide zwischen:

 

  • Fensterleder und Zeitungspapier oder
  • Fenstersauger

 

Egal, welche Methode Du wählst, zunächst kommt unser erster WOHNKLAMOTTE-Tipp ins Spiel: die grobe Grundreinigung! Weiche hartnäckigen Schmutz an den Fensterscheiben mit Hilfe von Lappen und kleinen Bürsten ein und entferne ihn. Ist die Grundreinigung erfolgt, kommt der zweite Schritt.

Fenstersauger oder Fensterleder?

Nun verwendest Du heißes Essigwasser oder Fensterreiniger und nimmst hierfür entweder Fenstersauger oder Fensterleder und Zeitungspapier zu Hilfe. Wichtig ist, von oben nach unten und immer mit der gleichen Bewegung zu putzen. An heißen Tagen zu putzen ist übrigens nicht so effektiv wie an kühlen und nebligen Tagen – aus folgendem Grund: Das Wasser verdunstet bei Hitze rascher, sodass sich schneller Schlieren an den Glasscheiben bilden.
Sind die Fenster rein? Dann fehlt vielleicht noch die passende Deko.



Wie hat Dir unser Beitrag gefallen?

(Her mit der Bewertung (: )
Poste einen Kommentar