Magazin
Sommer Trends Trends Aktuelle Trends E-Book kostenlos Homestories Lifestyle Frühling Weihnachten Einrichten Einrichten Badezimmer Balkon & Garten Flur Küche Schlafzimmer Wohnzimmer Einrichtungsservice Skandi-Stil DIY DIY Blumen Dekorieren Festlich Handarbeit Möbel Möbel Hacks Printables Quotes Rezepte Stricken Wohntipps Wohntipps Bad & Dusche Beleuchtung Dekoideen Geschenke Haushaltsgeräte Pflanzen & Grün Regale & Aufbewahrung Schlafgelegenheiten Schränke & Kommoden Sitzmöbel Tische & Ablagen B2B B2B WK KONFERENZ 2020 WK.business Branchen Insights Partner werden Community Community Blogger: VIB Interviews VIB Bewerbung VIB Gastbeiträge Challenges Team & Jobs Newsletter

Pflanzen & Grün

Was tun bei Wespennest – so löst Du das Problem selbst!

Februar 19, 2020 | 0

Josephine

Wespen und Hornissen können wahre Plagegeister sein. Nicht immer musst Du gleich den Kammerjäger rufen und es geht manchmal auch ohne Umsiedlung. Mit einfachen Hausmitteln kannst Du den nächsten Wespenstich und die Ansiedlung neuer Wespenvölker verhindern. WOHNKLAMOTTE zeigt Dir, wie es geht.

Gegen welche Insektenarten darfst Du aktiv vorgehen?

Erblickst Du die Arbeiterinnen eines Hornissenvolks, so musst Du den Kammerjäger rufen. Die Naturschutzbehörde verbietet wegen der rückläufigen Zahlen dieser Insekten das aktive Vorgehen gegen sie. Ihr Gift ist außerdem weitaus potenter als das von Wespen. Professionelle Hilfe verhindert schmerzhafte Stiche.

Fünf praktische und schnelle Tipps zum Vertreiben von Wespen

  1. Hast Du es öfters mit Wespen in Innenräumen zu tun, so solltest Du auf jeden Fall Gitter an Deinen Fenstern anbringen. So lüftest Du auch während der warmen Sommermonate weiterhin ungestört.
  2. Zwischen Anfang Mai und Mitte Juni suchen sich viele Wespenarten ihren Nistplatz. Oftmals kehren sie dabei zu alten Plätzen zurück. Hast Du diese bereits ausfindig gemacht, so stelle unmittelbar dort ein Gefäß auf, in dem sich Kaffeebohnen befinden, die Du vorher angezündet hast. Das Wespenvolk mag diesen Geruch überhaupt nicht.
  3. Indem Du in sicherem Abstand eine Scheibe Kochschinken oder reife Trauben platzierst, sorgst Du für eine gelungene Ablenkung. Wespen und Hornissen finden diese zumeist weitaus interessanter als das Treiben am Kaffeetisch und lassen damit Dich und Deine Besucher in Frieden.
  4. Verhindere frühzeitig den Neubau von Nistplätzen, indem Du mögliche Öffnungen und passende Stellen mit Bauschaum verschließt. Ein guter Hinweis auf potenzielle Nistplätze sind ehemalige Nester aus den Vorjahren. Entferne diese und verhindere im Anschluss das Eindringen der Wespen. Halte ebenso andere übliche Plätze, wie den Rollladenkasten, sauber und frei von Schmutz und Staub.
  5. Neben dem Geruch von Kaffee können Wespen Kupfergeruch nicht ausstehen. Reibe also genügend Münzen aus Kupfer zwischen Deinen Händen. Der Effekt, der die Wespen vertreibt, entsteht dabei als eine Reaktion zwischen den Kupferrückständen und Deiner Haut.

 

Du siehst, dass Hausmittel effektiv zu einer Vertreibung der Wespen führen können. Sollte das Problem dennoch überhandnehmen, so empfiehlt sich auf jeden Fall die Kontaktaufnahme zu einem fachkundigen Kammerjäger. Dieser kann mit professionellen Methoden für schnelle Abhilfe sorgen.



Wie hat Dir unser Beitrag gefallen?

(Her mit der Bewertung (: )
Poste einen Kommentar