Magazin
Frühling Trends Trends Aktuelle Trends E-Book kostenlos Homestories Lifestyle Frühling Weihnachten Einrichten Einrichten Badezimmer Balkon & Garten Küche Schlafzimmer Wohnzimmer Einrichtungsservice Skandi-Stil DIY DIY Blumen Dekorieren Festlich Handarbeit Möbel Möbel Hacks Printables Quotes Rezepte Stricken Wohntipps Wohntipps Bad & Dusche Beleuchtung Dekoideen Geschenke Haushaltsgeräte Pflanzen & Grün Regale & Aufbewahrung Schlafgelegenheiten Schränke & Kommoden Sitzmöbel Tische & Ablagen B2B B2B WK KONFERENZ 2020 WK.business Branchen Insights Partner werden Community Community Blogger: VIB Interviews VIB Bewerbung VIB Gastbeiträge Challenges Team & Jobs Newsletter

Schlafgelegenheiten

Welches Bett kaufen? Finde das Modell, das optimal passt

Februar 19, 2020 | 0

Josephine

Stress und Hektik nehmen im (Berufs-)Alltag immer mehr zu. Umso wichtiger ist es, gut erholt und ausgeschlafen in den neuen Tag zu starten. Ob Du von einem Polsterbett, von Futonbetten oder einem Modell mit Bettkasten träumst, mit den folgenden Tipps findest Du die richtige Variante für Deine Bedürfnisse.

Das sind wichtige Auswahlkriterien

 

  1. Die Größe: Um erholsam zu schlafen, benötigst Du ausreichend Platz. Als normal gewachsener Single leistet Dir die Standardgröße 90 x 200 Zentimeter gute Dienste. Für Paare ist eine größere Liegefläche notwendig. Abmessungen von 180 x 200 Zentimeter bieten optimalen Schlafkomfort. Großzügige Liegewiesen (200 x 200 Zentimeter) sind groß genug, dass sich die ganze Familie darauf ausbreiten kann.
  2. Die Matratze: Egal, für welches Bett Du Dich entscheidest, Du benötigst eine gute Schlafunterlage. Federkernmatratzen sind die Klassiker und bieten guten Schlafkomfort. Kaltschaummatratzen überzeugen mit einer guten Anpassung an die Anatomie des Schlafenden.
  3. Der Lattenrost: Moderne Bettroste passen sich durch ihren Aufbau zusammen mit einer Kaltschaummatratze optimal dem Körpergewicht des Schläfers an. Gute Unterfederungen erlauben es zudem, den Härtegrad zu verändern.

Welches Bett kaufen – hier heißt es: Größe zeigen

In der Regel handelt es sich bei der Angabe der Bettmaße um die reine Liegefläche beziehungsweise um die Matratzenmaße. Für das Außenmaß des Bettes rechnest Du dazu noch zweimal die Stärke des Rahmens. Betten mit ausladendem Kopfteil bringen vielfach stark abweichende Außenmaße mit sich. Das gilt es bei der Raumplanung unbedingt zu beachten.

 

WOHNKLAMOTTE-Tipp: Entscheide Dich im Zweifelsfall lieber für eine größere Liegefläche. Rund ein Drittel der Lebenszeit verbringt der Mensch in seinem Bett. Diese Stunden sind für die seelische und körperliche Gesundheit und für das Wohlbefinden extrem wichtig.

Guter Schlafkomfort durch die richtige Länge

Nicht nur die Breite der Liegefläche, sondern auch ihre Länge entscheidet über ein angenehmes Liegegefühl. Ob Federkern oder Schaum- oder Latexmatratze – grundsätzlich gilt: Körpergröße plus mindestens 20 Zentimeter.



Wie hat Dir unser Beitrag gefallen?

(Her mit der Bewertung (: )
Poste einen Kommentar